Ich könnte nur noch heulen

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 1984isi 22.12.09 - 08:39 Uhr

Guten Morgen,

ich bin nervlich echt langsam am Ende.
Liege jetzt schon 4 Wochen und habe die Schnauze voll.

Gestern war ich beim FA und was ist, mein GMH hat sich weiter verkürzt auf 2,5cm.
Jetzt nur noch zum Pipi machen austehen und duschen auch nicht sondern im sitzen alles machen.
Die beiden sind doch noch soooo klein, bin gerade mal 26+4. Ich mache mir nur noch Gedanken. Was ist wenn die beiden jetzt schon kommen?

Heute ruft ich mein FA an wegen Termine zum Ultraschall in der Klinik nach den Feiertagen ( Weihnachten), weil sie im Urlaub ist.
Die behalten mich bestimmt gleich in der Klinik.

Ich hab solche Angst!!

LG von der traurigen Iris mit zwei Minis im Bauchi

Beitrag von madmat 22.12.09 - 08:55 Uhr

Hallo,

wenn Du so Angst hast, würde ich gleich in die Klinik fahren! Wie willst Du es denn nervlich bis nach den Feiertagen aushalten??
Lieber einmal zuviel hin, als einmal zu wenig!
Wenn es wirklich akut ist, werden die Dich dort behalten, und Wehenhemmer ect pp geben!
Sch... auf Weihnachten ect, lieber zwei Baby´s, die noch eine Weile im Bauch bleiben dürfen!!

LG und alles Gute

Beitrag von anna031977 22.12.09 - 09:26 Uhr

Hallo

Lies meine VK. Bei mir war es ähnlich!

Jeder Tag im Bauch ist ein Gewinn auch wenn es hart ist!

Jeder Tag zählt!

Halt durch!

Beitrag von murkelchen72 22.12.09 - 09:38 Uhr

Hallo Iris,

ich kann Dich gut verstehen. Genau heute vor einem Jahr ging es quasi von einer Vorsorgeuntersuchung direkt ins Krankenhaus. Ich bekam direkt eine Cerclage und habe dort 5 Wochen nur gelegen. Allerdings war mein Mumu schon geöffnet und der GMH nur noch bei 0,5 cm.

Ich war da 24+2 und die Prognosen wären nicht so rosig gewesen für die Kinder.

ABER: Wenn ich meine Jungs heute so durchs Wohnzimmer robben sehe hab ich das gerne in Kauf genommen! Jeder Tag lohnt sich auch wenn es einem endlos vorkommt.

Mich wundert nur, das Dein FA Dich nicht direkt in die Klinik einweist?

Übrigens wurden meine Söhne dann erst in der 38.SSW geboren, es kann also alles gut gehen!

lg und alles Gute
Daggi

Beitrag von isc2506 22.12.09 - 10:20 Uhr

Hallo Iris,

jetzt lass mal den Kopf nicht hängen.

Dieselbe Diagnose habe ich in der 27.SSW auch bekommen (2,6cm in der 27.SSW) und was soll ich sagen, ich bin mittlerweile in der 35. SSW. Es muss also nicht zwangsläufig heissen, dass Deine Minis jetzt schon kommen.

Mir ist es auch gelungen durch viel liegen und konsequente Schonung den GMH stabil zu halten und das schaffst du auch. Ich war auch immer mit einem Bein im KH und habe jedes Mal gehofft und gebangt, aber ich habe es auch ohne KH bis in die 35.SSW geschafft. Du siehst also ... es geht....

Komm doch zu uns in den Club der GMH-Geschwächten (einfach nach Gebaermutterhalsschwaeche - Cervixinsuffizienz suchen und dem Club beitreten). Alle Mädels in diesem Club haben Probleme mit ihrem GMH und müssen liegen und wir muntern uns immer wieder gegenseitig auf falls uns der Lagerkoller erwischt.

Vielleicht fühlst Du Dich unter lauter Gleichgesinnten wohl und kannst Dich mit der Diagnose etwas anfreunden.

GLG
ISC

Beitrag von julianstantchen 22.12.09 - 11:11 Uhr

Hallo Iris!

Nichts für Ungut aber hör auf dich fertig zu machen und pack deine Sachen und fahr in eine Klinik. Irgendeine MUSS dich mit dem GMH aufnehmen, das ist viel zu gefährlich. Du kannst dich zu Hause nie so schonen wie in der Klinik und intravenöse Wehenhemmer wären ev. auch gegeben.

Vergiss Weihnachten....es geht doch um die Kinder!!!

Alles Gute!

Beitrag von waldgeist1982 22.12.09 - 11:39 Uhr

Hallo Iris,

Bitte mach dir kein Stress das ist auf keinen Fall gut, ich weis wie du dich fühlst ich lag ab der 24 woche im Krankenhaus wegen vorzeitiger wehen und verkürzung auf 0,9cm.
Alle haben mir Angst gemacht das mein Baby jeden Augenblick kommen kann und siehe da ich habe es mit strenger Bettruhe und Partusisten(4Wochen Krankenhaus dann die restliche zeit daheim) noch bis 34+2 geschafft.
Ich dachte auch oft zu verzweifeln und habe in der Zeit sehr sehr viel geweint aber es lohnt sich ja und das musst du dir immer wieder ins gedächtnis rufen.
Ich wünsche dir alles alles Liebe und drücke dir meine Daumen
Lg sandra

Beitrag von gille112 22.12.09 - 14:53 Uhr

Hallo Iris,
erst mal #liebdrueck!!Und immer ruhig bleiben, auch wenns schwer fällt!
Wie sind denn die Daten deiner Zwerge?
Wie die anderen schon sagen, wenn du Angst hast oder dich net sicher fühlst fahr ins KH!Lieber einmal zuviel als zu wenig!!

Ich drück dir alle Daumen!!!

LG Gille

Beitrag von babsi1972 22.12.09 - 18:11 Uhr

Du weißt, dass deine 2 das Liegen wert sind, deshalb wirst du es auch schaffen. Ich liege seit mittlerweile 18 Wochen davon 2 1/2 Wochen aufgeteilt auf 2xim KH.
Wenn du Angst hast gehe ins KH, auch wenn sie Dich dort behalten, es ist wichtig, dass es deinen Kleinen gut geht.
Alles Gute und viel Liegegeduld
Ihr schafft das!!!
lg
Babsi (KS-6)

Beitrag von totoloto 23.12.09 - 03:18 Uhr

Guten Morgen,

Jesus M..., ich lag zwarn noch länger aber ich weiss ,was 18 Wochen sind...ich halte dir so die Daumen für die bevorstehende Geburt !!!! Und viel Kraft!!!

Toto

Beitrag von babsi1972 23.12.09 - 07:57 Uhr

Guten Morgen,
ja danke für deine Wünsche.
ich hab grad gelesen, du bist 28 Wochen gelegen, schier unsvorstellbar, da sind 18 Wochen ja nichts und jetzt wo die Geburt bevor steht, kommt es mir auch gar nicht mehr sooo lange vor.
lg
Babsi

Beitrag von totoloto 24.12.09 - 04:46 Uhr

jaaa und sei stolz auf dich, dass du es ausgehalten hast !!! Ich bat damals um die Entbindung, wiel ich nicht mehr konnte..

nochmals glückwunsch !!!!! Ich hoffe, du kommst bald danach wieder zu den Kräften !!!

Toto

Beitrag von babsi1972 24.12.09 - 10:11 Uhr

Dankeschön!
Hattest du lange gebraucht wieder auf die Beine zu kommen? Ich merke jetzt schon, wenn ich ne halbe Stunde am Stück nicht liege, bin ich fix und fertig.

Frohe Weihnachten.
lg
Babsi (KS-4)

Beitrag von totoloto 23.12.09 - 03:24 Uhr

Guten Morgen Iris,

ich kann dich gu verstehen...Hast du ,,nur´´ GMH von 2,5cm..da muss ich sagn, ich hatte damas deutlich weniger und meine Ärztin sagte nichts dazu...ABER

die Tage, die du jetzt liegst.sind extrem wichtig..Ich lag ununterbrochen 28 Wochen (!!!!). Und die Merheit der Zeit konnte ich nicht einmal sitzen. Davon mehrere Wochen im KH (!).

Man wird zum Teil stärker..dagegen sind 4 Wochen nichts...Die nächsten 8 Wochen wären sehr (!!!) wichtig..Wenn deine Kids bei 34+0 kommen..aber sei gaaanz tapfer, denke darüber nach was du noch alles machen könntest um einigermaßen psychisch stabil zu sein...
Ich holte mir damals für die letzten 4 Wochen Hilfe...meine Eltenr, meine Schwiegereltern...ich hatte damals sogar kein Internet..kein Kontakt..

Cd´s mit Hörbüchern...Bücher..Musik..

Es ist eine äußerst traumatisierende Zeit gewesen, es lohnt sich aber...
ich habe immer dran gedacht, wie es Leuten geht.die nicht einmal wissen, ob sich ein solcher Kampf lohnt, du weisst es ja..

Ganz ganz liebe Grüße..So ein Mapf macht stärker!!!obwohl es schwer ist durchzustehen...Toto