@faschia und andere die schonmal denken es könnte das Herz sein

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lisamey 22.12.09 - 09:02 Uhr

So Mädels ich war dann nun beim Arzt.

Ich dachte ja immer oh je linke Seite Schmerzen bei Stress, das HERZ!

Nun war ich, nachdem ja meine ganzen EKG´s zum Glück immer ohne Befund waren, beim Orthopäden, und es gab folgenden Befund:

Rechtskonvexe BWS-Skoliose 13 Grad
Osteochondrose der BWS (Verschleiss an den Bandscheiben)
und eine Hyperkyphose der Bws, also Rundrücken...

Die Ärztin meinte das es völlig normal wäre das ich immer Schmerzen habe und gerade bei Stress da extrem drauf reagiere, weil da ewig eine Reizung und bei Stress extreme Impulse abgegeben werden durch die Anspannung bei Stress.

Habe heute noch einen Termin zum Belastungsekg, den ich eh schon hatte und hoffe das der nun gut für mich ausgeht.

Viele hier denken ja schonmal oh weh das HERZ, vielleicht sollte da auch mal ein Weg nach dem Kardiologen, zum Orthopäden gemacht werden, denn man glaubt wirklich nicht wie sehr unser Wohlbefinden von einem gesunden Rücken abhängig sein kann.

Nun habe ich Krankengymnastik erstmal verschrieben bekommen und werde mal sehen was ich noch gutes für die Bewegung meines Rückens machen kann, so rein sportlicher Natur.

lg und schönen Tag und danke der lieben FASCHIA die mir mit guten Rat zur Seite stand und sicher noch steht ;o)

Lieschen

Beitrag von amanda82 22.12.09 - 10:16 Uhr

Huhu!

Japp, mich haben sie früher auch immer gleich total verrückt gemacht, weil ich auch Schmerzen links hatte, aber ich wollte nicht glauben, dass es mein Herz sei. Bin dann zum Arzt, sie schickte mich nach nem 24-h-EKG zum Kardiologen, dort wurde ein Belastungs-EKG gemacht, welches zwar einige Auffälligkeiten hatte, aber nicht mit den Schmerzen in Verbindung stehen. Hab dann Massagen bekommen und es wurde schnell besser. War zwar nicht die Wirbelsäule oder die Bandscheiben, aber war im Rücken-Schulterbereich auf der einen Seite extrem verspannt. Der Kardiologe meinte, er hätte täglich solche Fehldiagnosen, die ihn von den wirklich wichtigen Fällen abhalten #hicks

LG Mandy

Beitrag von mama76189 22.12.09 - 15:53 Uhr

Du machst mir echt mut..Ich habe seit letzter woche durchgehend schmerzen an der linken brust vorallem abends fängt es an.Ich mache mich schon total verrückt vorallem ich erst 23 bin,aber trotzdem raucherin :-[.Ich habe jetzt gleich ein tremin beim Orthopäden und hoffe es läuft gut aus.Ich habe gedacht ich gehe erst mal nich zum kardiologe da er wirklich schlimmere fälle behandeln muss.Ich muss sagen ich habe auch skoliose und blockaden an der Wirbelsäule.Wünscht mir viel glück das es nur der rücken ist.
Viele liebe grüße mama76189

Beitrag von kimchayenne 22.12.09 - 20:43 Uhr

Hallo,
ich an deiner Stelle würde mal zu einem Osteopathen gehen und was gegen die Blockaden machen lassen.
Gute Besserung
LG Kimchayenne