WICHTIG!!! gerade auch noch schimmel in der küche entdeckt!!!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von angelwings... 22.12.09 - 09:29 Uhr

shon wieder ich!
2 postings drunter mit der luftfeuchtigkeit!

hab soeben in der küche in ner ecke schimmel gefunden! toooll! ich frag mich wies hinter der einbauküche dann wohl ausschaut! oooh mann! das gibts ja nicht mehr!
was is mit diesen vermietern nur los...alles nur deshalb weil sie schnell schnell alles von pfuschern machen lassen haben...die fenster wurden zb ohne abzuschleifen neu gestrichen..u das schaut jetz aus als hätts n kind bemalt...überall farbnasen u verlaufener lack...kein wunder dass die fenster ned dicht sind ! aaahhhhhh das gibts doch nicht mehr!

hat jemand ahnung was ich bzg miete machen kann?

danke
lg angie

Beitrag von nightwitch 22.12.09 - 09:41 Uhr

Garnix.

Zumindest nicht ohne Rückversicherung vom Rechtsanwalt, sonst bist du schneller draussen als du A sagen kannst (Mietrückstände).

http://www.bmgev.de/mietrecht/tipps/s/1schimmel.html

Lies dir den Link durch. Der garantiert dir zwar auch nicht, dass du 100% alles richtig machst, aber er ist sicherer, was dir einige User hier so raten.

Gruß
Sandra

Beitrag von yale 22.12.09 - 11:00 Uhr

hallo, du kannst sehr wohl auch erstmal ohne RA etwas unternehmen.

Zum einen musst du den vermieter Abmahnen und Ihn auffordern die bekannten mängel binnen 4 Wochen zu beseitigen.

zum anderen die nächsten Mieten bis zur behebeung der mängel, unter Vorbehalt zahlen,ist ganz wichtig für den fall das der VM nichts macht kannst du das allerdings nur mit einem RA im rücken die Miete um 20 % kürzen.

Sollte er bis zur frist X nicht auf dein schreiben reagieren geh zum RA und lass dich beraten.
Vorab würde ich mir ein Beratungschein vom gericht holen da musst du allerdings dein Einkommen und deine unkosten wie miete kredite etc. offen legen.

Viel glück beim durchsetzten

Beitrag von marion2 22.12.09 - 13:42 Uhr

Hallo,

bei der hohen Luftfeuchtigkeit ist Schimmel kein Wunder.

Du musst öfter lüften. Versuche auf unter 65% zu kommen, bevor du das Fenster schließt.

Wegen undichter Fenster fängt es übrigens nicht an zu schimmeln - ganz im Gegenteil.

Gruß Marion

Beitrag von lassiter 22.12.09 - 20:07 Uhr

So ist es.

Besonders der letzte Satz ist wichtig!


Josef

Beitrag von angelwings... 23.12.09 - 07:05 Uhr

das weiß ich doch selber dass es bei undichten fenstern nicht schimmeln kann...ich hab auch nicht gesagt dass die fenster undicht sind! ich sagte dass die 2rahmen die zusammengeschraubt sind undicht sind u da wasser drin is u bei den tempteraturen nat+rlich auch eis....
aber zugluft haben wir keine..sonst wär ja die luftfeuchte nicht so hoch...
und ich kann das wort lüften schon nicht mehr hören..ich lüfte alle 1,5 stunden für 5-10 min,und nein damit mein ich nicht kippen sondern stoßlüften! mein dad meinte gestern auch wieder, "ja dann musst du halt öfter lüften" hallo? dann kann ich die fenster ja gleich alle auf lassen oder? hab ihm dann eh gesagt er solle mir bitte eine mama mit 3 monate altem baby zeigen die die zeit hat alle stunde alle fenster aufmachen...wenn ich alle wieder zu hab kann i glei wieder von vorne anfangen oder?
aber heut kommt ein arbeiter der hausverwaltung u wird den schimmel mal entfernen u nd der ursache auf den grund gehen..denn nicht böse sein wir wohnen seit 3,5 monaten hier..u den schimmel haben sicher nicht wir verursacht!

lg angie

Beitrag von lassiter 23.12.09 - 11:01 Uhr

Dann habe(n) wir das wohl falsch verstanden, Entschuldige.


Josef

Beitrag von angelwings... 23.12.09 - 11:59 Uhr

sorry war nicht böse gemeint...ich habs nur schon so satt inszwischen...jeden tag kommt was neues dazu über das ich mich ärgern muss u wir wohnen doch erst 3,5 monate hier... :-[
will gar nicht wissen was da noch auf mich zukommt!

jetz wurde der schimmel mit so zeugs entfernt, und das muss ich jetz in 4 stundennochmal drüberstreichen und dann sollts passen...hast du da vielleicht erfahrung ob sowas was bringt? der meinte dass is total teures zeug u der schimmel kommt nicht mehr!


lg angie

Beitrag von marion2 23.12.09 - 12:40 Uhr

Hallo,

an der Stelle kommt kein Schimmel mehr - soweit stimmt die Aussage.

Ihr müsst die Ursache finden, sonst schimmelts drumherum.

Wenn du alle Stunde, die Fenster öffnest um zu lüften und du trotzdem so eine hohe Luftfeuchtigkeit hast, dann musst du dringend herausfinden, wo das ganze Wasser herkommt.

Aquarium mit offenem Deckel?

Wäschetrockner?

Hydrokulturen?

Du könntest auch die Heizung voll aufdrehen. Dann wird mehr Wasser in der Luft gebunden. Beim nächsten Lüften lässt du dann mehr Wasser mit der Luft raus. Versuchs und schreib, was euer Messgerät dazu sagt.

Gruß Marion

Beitrag von angelwings... 25.12.09 - 12:16 Uhr

danke für deine antwort...ich befürchte dass die feuchte aus dem mauerwerk kommt...das haus ist nicht mehr das jüngste,aber das sagt ja eigentlich nichts aus...das problem is nur dass der untergrund rundums haus gesunken is...so etwa 20cm...der hausverwalter sagte dass im frühjahr das mit teer aufgegossen wird..was das bringen soll frag ich mich auch denn das haus hat bestimmt schon darunter gelitten...aber wenn das die ursache ist dann werden wir mit garantie eine mietminderung beantragen...frag mich nur was da zu machen ist wenn die ganze feuchigkeit wirklich in den ganzen wänden drin is...ich heize inzwischen eh schon jeden raum ziemlich stark...und lüfte wie schon gesagt alle 1,5-2 stunden (was bei den momentanen temeraturen eh nicht anders auszuhalten is)...aber das kann ja auch keine dauerlösung sein!
jetz genießen wir aber mal die feiertage u im neuen jahr hoff ich auf neues glück!

lg angie

Beitrag von lassiter 23.12.09 - 16:41 Uhr

Lies mal, was Fischer zur Schimmelbeseitigung empfiehlt.

>>Für die Reinigung verschimmelter Oberflächen liefert billiger Haushaltsspiritus (leicht entzündlich!) das beste und preisgünstige Ergebnis, auch für den Selbermacher im Do-It-Yourself. Alkohol dehydriert den Untergrund rückstandsfrei, das tötet den Schimmelbefall bis in die Tiefe. Von sonstigen Giftmittelchen oder Essigsäure ist abzuraten. Schimmelpilze lieben das leicht saure Milieu, das gerade Dispersionsfarben oder saure Reinigungsmittel wie Essig, Essigessenz oder Fruchtsäuren bereitstellen.<<

http://www.konrad-fischer-info.de/7sch12.htm



Josef