Hat jemand Erfahrungen mit Einnistungsblutungen???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von colette1983 22.12.09 - 09:42 Uhr

Hallo Mädels!

Diese Frage habe ich schon einmal gestellt...Ich hoffe diesmal auf viele Antworten:-)

Mein Mann und ich wünschen uns ein 2. Kind, unser Sohn ist 15 Monate alt. Wir sind nun im 3. ÜZ.
Ich benutze Ovulations-Teststäbchen (diesen Monat zum ersten Mal) und diese zeigten das erste Mal LH am 09.12. an. Wir haben vom 07.12.-13.12. (außer dem 11.12.) täglich #sex.

Mein Eisprung war vermutlich am 11.12. Am Freitag, dem 18.12. hatte ich plötzlich braünlichen Ausfluss und einmalig ein ganz kleines hellrotes Blut"pünktchen" dabei. Der bräunliche Ausfluss hat bis Sonntag bzw. Montag Morgen angedauert. Und jetzt ist er wieder ganz weg! Meine Regel dürfte erst am 27.12. kommen. Kann ich mir Hoffnungen machen, dass es sich um eine Einnistungsblutung gehandelt hat??? Hat jemand Erfahrungen mit einer solchen "Blutung" (man kann eigentlich nicht wirklich von Blutung sprechen, bräunlicher AUsfluss eben) und war dann #schwanger???


Ganz lieben Gruß und schonmal ein herzliches Dankeschön für eure Antworten!#danke

Steffi

P.S. Ach so, die Pille habe ich übrigens nicht genommen, es kann also nichts mit einer Hormonumstellung zu tun haben

Beitrag von ceylannur 22.12.09 - 09:49 Uhr

hallo,

es kann sein das es geklappt hat, genau sowas hatte ich auch bei meinem sohn.
ganz helles blut tropfchen

ich drück dir die daumen!!

lg ceylan

Beitrag von denise2605 22.12.09 - 09:50 Uhr

hi,
also ich hatte nie vorher irgendwie sb gehabt .als ich ss geworden bin hatte ich 4 tage vor NMT sb und ich dachte naja ok bekomm ich halt meine mens bissl früher:-) kamen dann aber nicht und ich hatte eine woche später einen positiven test in der Hand;-)
drück dir die daumen..
lg denise

Beitrag von colette1983 22.12.09 - 09:55 Uhr

...danke für eure Antworten! #danke
Einerseits habe ich echt noch die Hoffnung, dass es geklappt hat, andererseits stelle ich mich auch schon wieder darauf ein, dass meine Mens am Woend kommt:-( Ich wünsche es mir so und wäre unheimlich glücklich; das beste Weihnachtsgeschenk eben:-D

Naja, dann will ich mal weiter hoffen und bangen#zitter und versuche mich am besten bis dahin ein wenig abzulenken, ist ja widerlich, diese Warterei#augen


LG

Beitrag von nr.9 22.12.09 - 10:19 Uhr

Nach dem Eisprung sinkt der Östrogenwert im Körper. Dieser Hormonumschwung kann schon mal leichte Schmierblutungen auslösen.
Wenn ab mindestens 10 Tage vor Eintritt der Menstruation, bzw NMT keine SB mehr auftreten, ist alles ok.
Hält die Schmierblutung länger, kann das auf einen Gelbkörperhormonmangel hindeuten und es sollte ein Facharzt konsultiert werden.

LG, nr.9