Und das er wirklich keinen Nachmittagsschlaf mehr braucht?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von gabimami2009 22.12.09 - 09:56 Uhr

Hallo,

ich bedanke mich herzlichst für die Rückmeldungen zu meinem letzten Beitrag!#liebdrueck

Nun habe ich mit einer Kinderpsychologin telefoniert,
die gemeint hat, es könnte sein, dass er den Schlaf am Nachmittag nicht mehr braucht und er vielleicht deswegen Nachts "ausgeschlafen" ist, weil er am Nachmittag 2 Stunden schläft.

Was meint Ihr? Kann es sein, dass ein Kind mit 1Jahr und 9 Monate nicht mehr schlafen muß?

Liebe Grüße Gabriele

Beitrag von littlebaer 22.12.09 - 11:13 Uhr

Hallo Gabriele,
vorweg: für meinen letzten Beitrag habe ich Dir noch auf Dein 1. Posting geantwortet, dass es von mir so nicht gemeint war, wie es sicherlich bei Dir angekommen ist #liebdrueck

Zum Mittagsschlaf: Normalerweise sagt man, dass Kinder mittags so lange schlafen sollten wie es nur geht, bis ins Kindergartenalter rein da es einfach für die Entwicklung sehr wichtig ist. Aber es gibt natürlich auch Kinder die mit wenig Schlaf auskommen.
Bei uns im Kinderturnen ist ein 16 Monate altes Baby, das von 20.00 - 06.00 schläft und tagsüber gar nicht mehr!
Probier es doch einfach mal die nächsten 4 Tage aus, ob es klappt (der Rythmus muss sich ja einstellen), vorallem wie er Mittags drauf ist wenn Du ihn nicht hinlegst, ob er dann knatschig ist oder so (weil dann braucht er da seinen Schlaf noch).
Halte ihn auf Trab ;-) damit er dann abends so richtig schön müde ist!

Drück die Daumen dass es besser wird.
L.G. Dani

Beitrag von gabimami2009 22.12.09 - 11:57 Uhr

danke für dein liebes posting
ich muß sagen, dass wenn ich ihn um ca. 12.30, also nach dem essen hinlege, er noch immer gut drauf ist!
also ich denke, ihn munter zu lassen, wäre auch nicht mit raunzen verbunden
er ist aber generell so unkompliziert,
dass er sich bemüht und dann schläft
dann aber gleich mal 2-3 stunden
ich werde das jetzt ausprobieren und so wie du sagst, nicht einen tag sondern 3-4 tage, damit er sich umstellen kann . . . wie bei der zeitumstellung :-)
wahrscheinlich wird er um 16 - 17 uhr raunzig werden,
aber das schaff ich schon,
kann ihn ja statt um 20 uhr dann um 19 uhr reinschmeißen, dann hat wenigstens töchterlein mami noch für sich alleine . . . . was meinst du?

Beitrag von littlebaer 22.12.09 - 13:20 Uhr

Ja, ich würde es auf jeden Fall versuchen!
Weil komischerweise mittags schafft er es ja auch schön einzuschlafen und es auch für 2-3 std. durchzuhalten.
luis z.b. schläft heute mittags noch seine 2,5/3 std. ( gut, im moment singt er im bett...) und ist abends so gegen 20/20.30 im Bett. Hat sich dafür in der Früh mit der Uhrzeit 05.30 sehr angefreundet ;-)
Aber bei ihm ist es so, dass selbst wenn er mittags mal nicht schläft er nachts deshalb besonders gut oder lang schläft, aber ich denke er hat einfach schon seinen eigenen rythmus ein bißchen entwickelt.

versuch es auf jeden fall! gerade jetzt die feiertage wo wahrscheinlich eh tagsüber einiges los sein wird mit familie etc. kannst du ihn gut fit halten und abends dann wirklich um 18.00/18.30 mit seinem abendritual langsam beginnen.
berichte einfach wie es geklappt hat!

l.g. dani

Beitrag von bb77 22.12.09 - 12:07 Uhr

Hey,

also mein Sohn hat auch mit 22 Monaten seinen Mittagsschlaf verweigert! Ich hab es 10 Tage probiert ihn zum schlafen zu "zwingen", aber es hat nichts genützt!

Ab da haben wir unseren Tagesplan ohne schlafen umgestellt und siehe da, es klappte!

Und nun, seit August geht er in die Kita weil ich wieder arbeiten muß, macht er von Mo-Fr in der Kita ein kurzes Schläfchen, oder ruht sich zumindest aus! Am Wochenende versuch ich es gar nicht mehr ihn hinzulegen! Muß dazu sagen das es so auch viel angenehmer ist, da wir unsere knappe Freizeit nicht auf ein Schläfchen ausrichten müssen!

Also, mach Dir nicht so viele Gedanken! Jedes Kind holt sich den Schlaf den es braucht!

LG
Betty mit Luca (28.03.07)

Ach ja, Nachts schläft er etwa von 19:30 - 06:30, und jede Nacht kommt er zu uns rüber wenn er wach wird und nicht wieder allein einschlafen kann.

Beitrag von marysa1705 23.12.09 - 17:35 Uhr

Hallo Gabriele,

unsere jüngste Tochter macht keinen regelmässigen Mittagsschlaf mehr, seit sie 19 Monate alt ist. Sie ist mit allen Dingen sehr weit und schnell für ihr Alter.

LG Sabrina