Umfrage: Bitte macht mit

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jacky 22.12.09 - 10:38 Uhr

Ich möchte mich mit folgender Umfrage an euch wenden, da ich eventuell einen Secondhandladen für Babykleidung eröffnen möchte. Zunächst möchte ich mich mal über allgemeine Kundenwünsche informieren. Los geht´s:

1) Kauft ihr secondhand?

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides?

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten?

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ?

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.)

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren?

7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen?

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden?

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch?

#danke

Beitrag von canadia.und.baby. 22.12.09 - 10:50 Uhr

1) Kauft ihr secondhand?
- ja

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides?
- beides

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten?
- für kleidung max. 5 €

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ?
- Sowas würde ich nicht aus 2ter Hand kaufen

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.)
- würde sagen bis die Kinder sich die kleidung selbst kaufen könnten (aussuchen)

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren?
- er muss schon in der Stadt sein

7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen?
- Unterwäsche, Autositze, Kinderwagen, Matratzen

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden?
- das man Schlecht mit dem Kinderwagen durch die Gänge kommt

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch?
- ja und nein, bei bedarf wäre schön wenn jemand da wäre :)


Beitrag von manonne 22.12.09 - 11:33 Uhr

1) ja
2) beides
3) weniger als die Hälfte des Neupreises bei gutem Zustand
4) Spielzeug, Bücher, Tragetücher, Reisebetten
5) Schulstart, aber einfach weil die Kleidung ab dem Alter viel mehr beansprucht wird und dann mehr aushalten muss, wenn ich aber ein tolles Teil sehen würde, das gut erhalten ist, würde ich es auch noch größer kaufen.
6) halbe Stunde
7)Unterwäsche, Schuhe, Autositze, Matratzen
8) muffiger Gestank
9) ich schaue grundsätzlich erst mal selber und werde nervös, wenn jemand neben mir steht, aber wenn ich Fragen habe, dann möchte ich auch beraten werden

Beitrag von minimaus75 22.12.09 - 10:54 Uhr

Hallo,
also:

1) Kauft ihr secondhand?
ja

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides?
beides

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten?
wenn es gut erhalten ist die Hälfte des Neupreises

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ?
Kinderwagen, Spielzeug

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.)
Weiss ich noch nicht, Baby ist jetzt 8 Monate.

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren?
5 min mit Auto, 20 min zu Fuß

7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen?
Schuhe
Schnuller/ Sauger
alles, was kaputt ist oder Flecken hat

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden?
Miserable Öffnungszeiten (Mittagspause von 2 Std und Samstags nur bis 13 Uhr geöffnet)

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch?
Mal so, mal so.

LG

Beitrag von floeckchen86 22.12.09 - 10:58 Uhr

1.) Ja

2.) Ich kaufe beides... Hauptsache es gefällt mir

3.) Kommt drauf an was es ist... Für kleine Dinge (Bodie,Strampler etc.) 2-5 €..Jacken ruhig etwas mehr max. 8-10 €

4.) evtl. Umstandsmode (Dann kommen auch schwangere, die wiederrum Babysachen kaufen würden ;-), Kindewagen nur, wenn noch sehr gut erhalten.

5.) Hmm keine Ahnung bis zu welcher Größe...viell. bis das Kind 2 oder 3 Jahre alt ist...aber keine Ahnung :-D

6.) 30-40 Minuten höchstens

7.) Schlüpfer, Maxi Cosi, Kleinkinderschuhe

8.) Schlechte Größenbezeichnungen, mann muss ewig suchen bis man die gesuchte Größe findet. Oft sind die Läden viel zu eng

9.) Ich fühle mich lieber durch... Mag es nicht, wenn ich ständig angesprochen werde, wenn ich fragen habe dann frage ich :-D


Liebe Grüße und alles Gute #klee

Beitrag von sandra091285 22.12.09 - 11:00 Uhr

ich beantworte dir das mal wie das bei uns ist...

1.und 5.) ja, habe ich gemacht, aber nur bis Gr. 62.

2.) ich kaufe beides, aber Marken auch nur, wenn sie reduziert sind ( z.B. Cool Club bei Spielemax für 50% , S.Oliver/Mexx über mytoys.de)

3.) Hose max. 10€,
Jacke max. 20€,
Pullover max. 10€,
T-Shirts max. 6 €,
Body pro Stück max. 3 €,
Strumpfhosen 2€.
Schuhe haben wir noch keine, aber die gehen, glaube ich, richtig ins Geld...

4.) Unser KiWa war von 500€ auf 200€ reduziert, weil es ein Vorjahresmodell war...Fibde ich ein tolles Angebot!

5.) siehe 1.)

6.) also zu Spielmax fahr ich 30km, das ist aber auch das weiteste. Alles andere hab ich im Umkreis von 2 km vor Ort ( H&M,C&A,KIK, toys´r us etc.)

7.) Flaschen gehen gebraucht gar nicht finde ich, aber muss jeder selbst wissen. Bei Kleidung bis Gr. 62 hab ich alles gebraucht angezogen!

8.) eigentlich bin ich zufrieden. Hab bisher immer was gefunden...Obwohl...Ich habe eine Tochter und kann mittlerweile kein HELLO KITTY mehr sehen...

9.) ich komm im Laden ganz gut selbst klar, denn ich kenne mein Kind am besten (zwecks Größen) und verlass ich auf meinen (denke ich) guten Geschmack.

Bei dem Kauf vom KiWa hätte ich mir mehr Beratung gewünscht, denn der Verkäufer war eigentlich nur darauf aus, uns den teuersten Wagen anzudrehen...

Beitrag von lemmchen 22.12.09 - 11:00 Uhr

1) Kauft ihr secondhand?
Na Klar #pro

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides?
kommt drauf an obs mir gefällt und wie teuer
meistens nur Noname

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten?
geb immer so zwischen 1,50 - 3,00 Euro aus
hatte aber letztens nen Pulunder von S Oliver für 4,00 Eur gekauft

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ?
ruhig auch Spielzeug und Bücher

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.)
Solange es meine Kinder mitmachen ;-)

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren? Fahre immer so um die 5-10 km

7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen?
Unterwäsche, Matrazen

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden?
sehr eng und klein (aber muss sich ja auch lohnen für den Inhaber deshalb hab ich da Verständnis.)

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch?
Ja, wenn ich was bestimmtes suche auf jeden Fall: Beratung.

Viel Spaß beim Eröffnen und gutes Gelingen
Lemmchen mit Erik 4 J. und Kenny 10 Monate

Beitrag von lilliana 22.12.09 - 11:03 Uhr

1) Kauft ihr secondhand?
Auch

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides?
Markenkleidung, Noname leidet von der Qualität zu sehr finde ich

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten?
Kommt auf das Teil an ;)

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ?
Spielsachen, Kinderwägen

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.)
Ab ca. 4 Jahre sind mir die Sachen zu sehr abgetragen.

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren?
Nicht sehr weit, da geh ich dann lieber zu Ebay ;-)

7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen?
Unterwäsche, Fläschchen etc.

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden?
Wir haben hier nur einen am Ort und der ist fast so teuer wie neu.

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch?
Beratung mag ich persönlich nicht, außer ich frage danach.

Beitrag von criseldis2006 22.12.09 - 11:04 Uhr

Hallo,

1) ja, ich kaufe Secondhand (keine Schuhe)
2) ich kaufe das, was mir gefällt, Marke egal
3) kommt drauf an Hosen 2-4 €, Oberteile 1-5 €
4) Babyzubehör, wie Hochstuhl
5) bin erst bei Gr. 110/116, werde aber solange kaufen wie es möglich ist
6) max. 15 km
7) Schuhe
8) das es sehr eng ist, weil möglichst viel reingestellt wird (mit KiWa unmöglich dort reinzukommen)
9) ich hasse Beratung bzw. aufdringliche Verkäufer, ich wühle mich am liebsten selbst durch und wenn ich Fragen habe, wende ICH mich an den Verkäufer

LG Heike

Beitrag von rmwib 22.12.09 - 11:08 Uhr

HUHU

1.) nein, nie.

2.) Ich kaufe abgesehen von H&M und Zara nur Marken.

3.) ich würde für Secondhand, wenn ich es kaufen würde, nicht mehr als 50% des Neupreises zahlen.

4.) -

5.) über sowas hab ich noch nie nachgedacht. Aber ich würd sagen bis 110 auf jeden Fall problemlos.

6.) ich würde dafür gar nicht fahren.

7.) Schuhe, Unterwäsche, Matratzen.

8.) Schmuddeloptik, unsortiert, zugestellt.

9.) wühlen. :-D

Beitrag von spengel84 22.12.09 - 11:35 Uhr

Hallo!

Eine tolle Umfrage!!!!! Kannst du die Antworten bitte an alle Secondhand-Inhaber dieser Erde schicken!?;-)
Ne, aber mal im Ernst... manche Läden sind echt gruselig!!

1) Kauft ihr secondhand?
Aber selbstverständlich und auch fast ausschließlich!!! Die einzigen Sachen die der Kniddel neu hat bekam er geschenkt!

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides?
Ganz unterschiedlich! Die Qualität muss stimmen und es liegt ja im Ermessen eines jeden Inhabers was er annimmt und was nicht!!

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten?
Das ist auch ganz unterschiedlich! Qualität hat auch gebraucht nocvh ihren Preis! Obwohl ich meinen Bondolino secondhand für 55€ gekauft habe... das war ein Schnäppchen!

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ?
Ja, das ist toll! Am besten ganz viel Fläche mit ganz vielen verschiedenen Dingen die man immer mal gebrauchen kann und an denen man sich bspw. bei ebay an Versandkosten blöd bezahlt!

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.)
Ich kann mir nicht vorstellen irgendwann lieber neu als gebraucht zu kaufen, aber das wird sich erst noch rausstellen!

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren?
Momentan fahr ich regelmäßig ca. 20km zu meinem Lieblingsladen, aber es lohnt siche infach immer wieder!

7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen?
Schuhe, Unterwäsche, Fläschchen, Handtücher

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden?
Entweder total überteuert, oder absolute Ramschläden! Solche, in denen man zwischen 150 Teilen zwei schöne findet und wo man, um die überhaupt zu finden, 2 Stunden braucht!

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch
Mein Lieblingsladen hat eine gaaaaanz tolle Inhaberin! Ich wühl mich solange selbst durch bis ich beraten werden möchte, und dann macht sie ihren Job sehr gut! Also wieder eine "Mischform"

Also, ich hoffe ich konnte dir helfen! Achja, das wichtigest in so nem Laden ist wohl, dass er gut sortiert ist! Nach Größen, Geschlecht, oder wie auch immer.... jedenfalls übersichtlich!

LG

Beitrag von steffi1501 22.12.09 - 11:38 Uhr

So nun ich ;-)

1) Kauft ihr secondhand?
-> ja, sehr gern sogar!

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides?
-> beides, es muss mir gefallen!

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten?
-> schwer zu beantworten, kommt darauf an, was und wie gut erhalten es ist!

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ?
-> Spielzeug, Bücher, Musik-CD`s/-Kasetten, Rund ums Kinderzimmer

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.)
-> Ich denke, ab nem bestimmtem Alter würde ich auch mal was neues kaufen, aber nicht nur!

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren?
-> Ich würde schon bis 30 km etwa fahren, mach ich jetzt bei meinem LieblingsFlohmarkt für Kinder ja auch!

7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen?
-> Schnuller, Sauger, Matrazen, Schuhe und alles was nicht waschbar ist!

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden?
-> Aufdringliche Verkäufer/-innen! Zu enge Läden! Wenn es sehr unordenlich, unsortiert ist!

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch?
-> Ich stöber lieber, und mag nicht ständig zu gequtscht werden! Es sollte aber jemand für Fragen da sein ;-)

Lg Steffi

Beitrag von miau2 22.12.09 - 11:42 Uhr

Hi,

1) ja, sehr viel
2) beides
3) hängt davon ab, was es ist - no name, Marke, Kinderwagen...für einen no-name Body second hand würde ich nicht mehr als 50 Cent zahlen...für unseren KiWa haben wir 80 Euro bezahlt (wo gekauft - siehe unten)
4) Kinderwagen, Möbel
5) weiß ich noch nicht, mein Großer (3,5 Jahre) trägt problemlos second hand Sachen, wenn sie ihm gefallen
6) gar nicht (siehe unten)
7) Autositze jeder Gewichtsklasse, Matratzen, Unterhosen und Windelbadehosen u.ä.
8) nichts (siehe unten)
9) Beratung habe ich bei Second Hand Käufen noch nie gebraucht

Das ganz große Problem und die gewaltige Einschränkung: ich kenne extrem viele Mütter, die wie ich sehr, sehr viel second hand kaufen. Aber ich kenne kaum einen, der dafür in ein Geschäft geht - auch ich bin nur ausnahmsweise in einem (fußwegnähe).

Wir haben (ebenfalls in fußwegnähe) 4 Kindergärten, die jeder 2 x im Jahr einen Second-Hand-Kindersachenbasar anbieten. Wenn ich bis zu 10 Minuten Fahrzeit mit dem Auto einplane kommen noch locker 10-20 weitere dazu. Mit einer Riesenauswahl, und mit Preisen, wo kein Geschäft mithalten kann, wo Verkäufer (der, bei dem du einkaufst) und Händler (du) ja auch noch was verdienen wollen.

Die Preise im örtlichen Geschäft sind im Vergleich zu den Basaren deutlich höher, die Auswahl ist kleiner. Und wenn ich auf dem Basar nicht finde, was ich suche gibts die Kleinanzeigen in der Tageszeitung oder 3...2...1...

Ganz ehrlich, wovon der Laden hier (Miete, Lebenshaltungskosten, Versicherungen, Altersvorsorge...) existiert ist mir absolut unklar. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es sich bei den niedrigen Spannen zwischen Einkauf und Verkaufspreis lohnt - erst recht, wenn man die gewaltige Konkurrenz der häufigen Basare dazuzählt.

Rechne dir mal durch, was du an Differenz zwischen Einkaufspreis und Verkaufspreis für das übliche Sortiment (Babykleidung wird wohl das häufigste sein) hättest und welche Mengen du verkaufen müsstest, um alleine die Fixkosten zu decken...

Ich denke, solche Läden haben dann eine Chance auf eine längere Existenz, wenn sie was besonderes bieten, was es eben nicht so konzentriert und mit so großer Auswahl an jeder Ecke gibt...z.B. Markenware (aber dann nicht Mischmasch, sondern spezialisiert). Oder Dinge, die schwer beschaffbar sind (spezielle Marken oder Sachen, die es in D nicht gibt - was natürlich für dich evtl. auch in der Beschaffung ein Problem wäre). Oder z.B. auf "Ökoartikel" (nicht abwertend gemeint, mir fällt nur kein allgemeiner Begriff ein).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von littleblackangel 22.12.09 - 12:02 Uhr

) Kauft ihr secondhand? - ja, sehr viel sogar

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides? - meist Marken, denn die meisten NoName-Sachen sind dort schon sehr verschlissen und ausgeleiert...

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten? - kommt auf das Teil/Zustand/Marke/Neupreis an

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ? - Kinderwagen und Buggys, sowie Hochstühle und Dreiräder...mein Lieblingsladen hat dafür extra nen Keller, damit das nicht oben mit rum steht

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.) - mal schauen wie lange sie es mitmachen, bzw. überhaupt bemerken...

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren? bis zu 20km...

7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen? - Matratze, Autositze, Flaschen, Schnuller...

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden?
- Wir haben zwei hier in der Stadt...der eine ist ganz aufgeräumt, aber sehr zugestellt...und die Verkäuferin nimmt alles an, was nicht unbedingt so ein Vorteil ist...
Im zweiten Laden findet man kaum einen Weg zu den Regalen, weil da Kistenweise Sachen rumfliegen...so alt wie die Verkäuferin ist, sind auch die Sachen leider...und man wird zugetextet...ganz schlimm...

Tja...und dann gibts da noch meinen lieblings-Secondhandladen...bin froh den entdeckt zu haben...ist 15km entfernt...super aufgeräumt, sortiert...und die nehmen nur ausgewählte Sachen an, was ich als großen Vorteil empfinde.

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch? - Bitte keine Beratung...

Beitrag von erdbeerzeiten 22.12.09 - 12:03 Uhr

Hallo,

also dann mal los. :)

1) Kauft ihr secondhand?
- ja, ab und zu

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides?
- beides

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten?
- bei Klamotten bis 7 Euro, für schicke festliche Sachen auch mal bis zu bzw. über 10 euro.

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ?
- bei uns im Ort gibt's so ne ganz tolle Sache, da kann man im SecondHand Stubenwägen und Wiegen ausleihen, weil die braucht man ja nicht sehr lange und die nutzen sich nicht so schnell ab.
ansonsten: laufgitter, kinderwägen etc.

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.)
- k.A., so weit sind wir ja noch nicht, aber man kann die Kinder ja später auch mitnehmen und mit raussuchen lassen. ;)

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren?
- hier in der stadt gibt's ein paar - ca. 15-20 Min. Fahrweg, aber wenn ich auf dem Dorf wohnen würde, würde ich vielleicht auch weiter fahren.

7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen?
- Autositze

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden?
- teilweise haben die hier Kleidungsstücke, die schon ganz schön abgenutzt sind und für die ich kein Geld mehr ausgeben würde. Und ansonsten ist das Angebot natürlcih immer sehr begrenzt, aber das ist denk ich normal. ;-)

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch?
- bei kleineren Sachen wühl ich mich durch, bei größeren Anschaffung ist eine (unaufdringliche) Beratung sicher wünschenswert

lg und frohes fest #niko
erdbeerzeiten

Beitrag von haseundmaus 22.12.09 - 12:08 Uhr

Hallo!

1. Ja, unter anderem auch.

2. Beides.

3. Kommt drauf an obs ein Pulli oder Strampler ist (2 Euro) oder eine Jacke oder Schneeanzug (5-8 Euro).

4. Nix bestimmtes.

5. Das wird sich bei uns noch herausstellen, sind grad bei 62/68. Später sind die Sachen aber auch mehr abgetragen, weil sie länger passen.

6. Meist kaufen wir auf Basaren, aber waren auch schon im Laden in der nächsten Stadt. Das sind schon rund 15 km. Weiter würd ich nicht fahren.

7. Unterwäsche, Socken, Strumpfhosen, Bettzeug, Schuhe in größeren Größen (also nicht mehr für Babys oder Kleinkinder), Handtücher, Waschlappen, ...

8. Soweit nichts, außer dass sie nicht sehr nah sind.

9. Ich wühle nur!

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

8.

Beitrag von emilylucy05 22.12.09 - 12:09 Uhr

1) Ja

2) beides

3) Je nachdem, für ein normales Kleidungsstück gebe ich bis zu 4 euro aber dann muß es sehr gut erhalten sein, für jacken gebe ich auch schon mal mehr

4) keine besonderen wünsche

5) Mein Sohn trägt jetzt größe 92/98 und da kauf ich wenig Second Hand weil die größen länger getragen werden und damit schon mehr abgetragen sind. Kauf da eher noch Sandkasten Kleidung.

6) bis zu 25 cm fahre ich wohl schon mal

7) Unterwäsche, Autositze, Matratzen, Flaschen und Co.

8) teilweise zu teuer aber da die meisten mittlerweile zu haben hat man ja kaum die Wahl

9) Ich wühl mich immer so da durch

Lg emilylucy

Beitrag von cami_79 22.12.09 - 12:21 Uhr

1) Kauft ihr secondhand? JA

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides? NUR MARKEN

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten? NUR 1/3 des normalen Preises

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ? Bitte alles was abwaschbar oder waschbar ist - haben auch die Badewannenwickelauflage aus dem Second-Hand - sehr günstig und super erhalten! (also Tragetücher, Wickelauflagen, Kinderwägen, Stubenwagen, Beistellbett etc.)

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.)
Denke das dauert noch. Vielleicht so bis 7?

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren? Max. 10km

7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen? Babyflaschen, Auto-Babyschale, Baby-Matratzen etc.

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden? Zu weit weg!

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch? Ich will nur Beratung wenn ich es direkt anspreche. Ansonsten erwarte ich einen gut aufgeräumten Laden in dem man NICHT wühlen muss ;-)

LG C

Beitrag von sunnyp 22.12.09 - 12:30 Uhr

1) Kauft ihr secondhand? ja hauptsächlich

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides? markenkleidung, für no name sachen sind die preise meist zu hoch, kriegt man auf dem flohmarkt günstiger

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten?

kommt drauf an marke gut erhalten oder nicht
habe für ne jacke von petit bateau 20,- ausgegeben mehr aber nicht

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ?

alles was für babx und kleinkinder benötigt wird,spielzeug,bücher

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.)

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren?

da ich kein führerschein habe,fahre ich nur zu second hands die mit bus und bahn gut erreichbar sind oder zu fuß.unser second hand hier ist mit einem 30 minütigen spaziergang erreichbar

7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen?

babyflaschen,werden oft angeboten, find ich super eklig

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden?
dass die stangen oft zu voll sind und man nicht schieben kann, das nervt

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch?
wenn der laden gut strukturiert ist, größen gleich sichtbar, dann schaue ich lieber selbst.
wenn man was bestimmtes sucht ist eine beratung super

Beitrag von janavita 22.12.09 - 12:31 Uhr

1) Kauft ihr secondhand? - Nein

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides? - beides

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten? - 150,- € (also Jacke oder Stiefel oder Mantel) sonst Jeans oder Pulli bis 80,- €

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ? - Klamotten- weil man diese öffter kauft als ein KiWa)

5) - gibt es nicht -

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren? - bis 20 km -

7)--

8) zu wenig Auswahl

9) ich wühle rum


Beitrag von dominiksmami 22.12.09 - 12:36 Uhr

Huhu,

1) Kauft ihr secondhand?
Ja mach ich, sowohl im laden als auch von Freunden

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides?
Beides

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten?
kommt auf Teil und Zustand an

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ?
nicht unbedingt

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.)
eben genau so lange bis mein Kind es nicht mehr möchte, mein Sohn ist 8 und ihm macht es noch nichts aus, ich achte aber auch sehr auf die Qualität der Sachen und er darf sie sich aussuchen.

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren?
schwer zu sagen, nicht allzuweit denke ich

7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen?
Schuhe und Unterwäsche

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden?
hier gibts nur einen einzigen und der ist sehr gut *g*

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch?
beides

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von snoopster 22.12.09 - 12:52 Uhr

1) Kauft ihr secondhand?
Eigentlich nicht, war aber schon in Läden drin - finde es aber meistens noch zu teuer, obwohl schon gebraucht

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides?
Mir ist nur wichtig, dass es gut aussieht :-)

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten?
Auf alle Fälle unter 5 Euro, mehr geb ich auch selten für neue Dinge aus.

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ?
Ich glaube man findet selten Tragetücher

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.)
Hat sich erübrigt, ich kauf ja nix secondhand - und wir sind erst bei 92/98

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren?
Müsste schon um die Ecke sein oder so toll dass es sich lohnt

7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen?
Matratzen, Unterwäsche, Schuhe

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden?
Die meisten sind einfach "muffig"

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch?
Ich finde, man sollte sich mit den Dingen schon auskennen, die man verkauft. Also wenn man TTs anbietet, dann vielleicht zumindest ne Adresse von nem Tragekurs oder wo mans lernen kannt parat haben/Flyer. Oder wissen, wie der BabyBjörn ist... Sich mit KiWas auskennen (welche Marken "besser" sind, evtl. länger halten).
Wenn Beratung finde ich wichtig, dass sie EHRLICH und nicht BESSERWISSERISCH ist.
Aber sorry, um Deine Frage zu beantworten: Ich finde es nett, wenn die Verkäuferin anbietet, zu helfen, man aber auch erst mal ohne schlechtes Gewissen gucken kann und dann notfalls auf die Beratung zurückgreifen kann. Wenn ich in einen Laden reingehe, mit Kaufabsicht, und es kommt KEINE Verkäuferin von sich aus auf mich zu gehe ich wieder.

LG Karin

Beitrag von lienschi 22.12.09 - 12:53 Uhr

huhu,

1) Kauft ihr secondhand?
- ja

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides?
- beides... die Marke ist mir eigentlich egal, hauptsache schön.

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten?
- max. die Hälfte des Neupreises

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ?
- Sachen, die normal relativ teuer sind
(Fußsäcke, Laufgitter, Beistellbettchen, Hochstuhl, Laufrad, ...)

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.)
- Bis es mein Kind stört... keine Ahnung, wann das sein wird.

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren?
- So ne 1/2 bis 3/4 Stunde Autofahrt wäre schon ok.

7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen?
- Babyschalen, Kindersitze

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden?
- manchmal unübersichtlich/zugestopft

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch?
- Beratung auf Anfrage finde ich gut, ansonsten wühle ich gerne einfach nur so.


lg und viel Glück für den Laden! #klee Caro

Beitrag von blume82 22.12.09 - 13:36 Uhr

Hallo,

1) Kauft ihr secondhand?
ja, wenn es super in Ordnung ist

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides?
Nur Markensachen

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten?
Es kommt darauf an wie hoch der Neupreis war, für ein Hemd von Burrberry zahle ich gerne 20 euro und mehr. Aber für ein Teil von Kik würde ich höchstens einen Euro zahlen bei Bodies noch weniger

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ?
Tragetücher und gute Tragen wie Bondolino und Co.

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.)
Ab 92 wird es schwierig was zu bekommen.

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren?
Ich würde höchsten 20 km fahren

7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen?
Kindersitze,Schuhe und Matratzen

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden?
Unsortiert und oft zu eng, keine Wickeltische und eine ruhige Ecke zum Stillen

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch?
Beratung brauche ich keine wenn es gut sotiert ist

LG

Beitrag von sunflower.1976 22.12.09 - 13:40 Uhr

1) Kauft ihr secondhand?
ja

2) Kauft ihr dort Markenkleidung oder Noname oder beides?
Eher Markenware, aber wenn es mir gefällt, auch
noname.

3) Wie viel darf ein Teil maximal kosten?
Noname vielleicht zwei, drei Euro (Sweatshirts) bzw.
5 Euro (Hose). Markensachen können auch teurer
sein (8-12 Euro)

4) Was wünscht ihr euch an speziellen Angeboten (also Kinderwagen, Stubenwagen etc.) ?
Tragesäckchen und entsprechende kompetente
Beratung. Also nicht nur Babybjörn #augen sondern
eben auch die ergonomisch besseren Tragesäckchen
wie Manduca, Ergo Baby Carrier usw. Gäbe es einen
solchen Second Hand Laden in erreichbarer Nähe,
der mit entsprechender Beratung und Angebot wirbt,
wäre ich auf jeden Fall dorthin gefahren.

5) Bis zu welcher Größe kauft ihr secondhand? (Weil die Kinder es dann mitbekommen und es nicht wollen etc.)
Keine Ahnung. Für meinen Sohn (4,5 Jahre /
Kleidergröße 116) kaufe ich zum Teil noch Second
Hand

6) Wie weit fahrt ihr zu einem Laden oder würdet ihr fahren?
Für Klamotten 5-10km . Gäbe es gute Beratung (s.o.)
auch 20km
7) Was würdet ihr auf keinen Fall secondhand kaufen?
Bodys, Unterwäsche, Schlafanzüge und v.a. Schuhe

8) Was stört euch an den bei euch vorhandenen Läden?
Ungeordnetes Angebot, keine kompetente Beratung.
Beispiel, als ich eine Schneehose in einer bestimmten
Größe haben wollte: "Da müssen Sie schon selber
durchschauen!" Sprich, die Besitzerin hatte keinen
Schimmer, was in den Regalen liegt. Außerdem sind
die Mädchen-Sachen schön drapiert und die Kleidung
für Jungs in einer engen, dusteren Ecke. Ein Mal und
nicht wieder...
Wichtig finde ich auch, dass keine Ramschladen-
Atmosphäre herrscht.

9)Wünscht ihr Beratung oder wühlt ihr euch da nur durch?
Ich fände unaufdringliche Beratung gut. Also niemand, der mir auf der Pelle hängt, aber deutlich Beratungsbereitschaft signalisiert. Also jemand, der auch durch einen Blickkontakt merkt bzw. am Verhalten des Kunden, ob ggf. Beratung nötig ist. "Schlimm" finde ich, wenn die Verkäuferin so vertieft in einer Tätigkeit ist und das auch deutlich macht und man als Kunde das Gefühl hat, zu stören, wenn man eine Frage hat.

Viel Erfolg!

LG Silvia

  • 1
  • 2