Brustentzündung!! HILFE!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von baby-bunny00 22.12.09 - 10:39 Uhr

Hallo,

hab seit heute Nacht Schmerzen beim Stillen in der linken Brust. Beim Anfassen ist ein dicker Klumpen, so hart, wie ein Stein, tastbar. Und sie tut auch weh, wenn ich nicht stille. Fieber oder Schüttelfrost habe ich nicht.

Ich massiere schon die ganze Zeit, aber es hilft nicht wirklich.

Was kann ich tun, um das Schlimmste zu vermeiden???

lg

Beitrag von cherymuffin80 22.12.09 - 10:43 Uhr

Hallo,

klingt nach Milchstau, das hatte ich dauernd! :-[

Du kannst bevor du ausstreichst/stillst wärme drauf packen, das öffnet die Milchdrüsen und nach dem Ausstreichen oder Stillen kühlen. Auch Quarpackungen helfen zum Kühlen gut. Sonst halt wirklich regelmäßig ausstreichen und weich massieren, so sehr es auch weh tut!

Schüttelfrost hatte ich auch nie, aber irgendwann kahm immer erhöhte Temperatur dazu, das muss aber nicht sein.

Gute Besserung!

LG Nicole

Beitrag von nele11 22.12.09 - 11:30 Uhr

Das ist ein Milchstau, sei froh dass es keine Brustentzündung ist!!!

Stell dich unter die heiße Dusche und streiche so lange die Milch aus bis die harte Stelle weg ist. Das tut schrecklich weh, aber es muss sein... Danach ordentlich kühlen.

Wenn Schüttelfrost und Fieber dazu kommt, wenn Eiter aus der Brust kommt oder du dich schlecht fühlst musst du zum Arzt... Ich habe gerade die zweite Brustentzündung in Folge hinter mir und werde jetzt abstillen #schmoll, denn das ist der pure Horror...

LG und Gute Besserung!
Inga