Was ich esse, beeinflusst das Wachstum?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cindy72 22.12.09 - 11:00 Uhr

Hallo,

ich bin in der 31. Woche. Jetzt kommt ja die Zeit in der meine Motte noch kräftig an Gewicht (Körperfett) zulegt.

Spielt es eigentlich eine Rolle, ich meine da ja jetzt Weihnachten ist und ich mehr essen werde als "normal", dass meine Kleine schneller an Gewicht zulegt?
Ich meine esse ich zuviel und nasche zu viel, wird dann mein Baby entsprechend gross? Oder läßt sich dass damit nicht beeinflussen und das Kind wächst einfach und die Größe/Gewicht sind reine Veranlagung?

Gruß Cindy
mit #babygirl inside 31. Woche

Beitrag von dazz 22.12.09 - 11:10 Uhr

Hallo Cindy,

sind ja fast gleichweit ;-)

Deine Frage ist berechtigt. Mittlerweile ist bewiesen, dass die Ernaehrung der Mutter schon im Mutterleib ein evtl. Uebergewicht foerdert ...

Schau mal hier ...

http://www.strunz.com/news.php?newsid=666

LG
dazz

Beitrag von silberlocke 22.12.09 - 11:15 Uhr

Hi
also bis zu einem gewissen Grad wird sich das schon auch aufs Kind "legen", wenn Du zb viel Süßes futterst.
Aber jetzt nicht sooo extrem, daß Du deswegen jetzt ein "fettes" Baby bekommst.
Und das müsste sich ja auch über mehrere Wochen hinziehen, du ggf. eine SS-Diabetes haben,....

Und nur weil Du jetzt mal 2-3 Tage etwas mehr schlemmst, wird sich das sicher nicht am Kind bemerktbar machen.

Aber soooo viel mehr wirst Du doch auch nicht essen, oder? Wo sollen denn diese Mengen Platz haben, die Du da andeutest... grins

Nee, nee, genies die Feiertage und überfutter Dich nicht, das wird Dich eher plagen, als das Kind (Sodbrennen, Völlegefühl,...), wenn Du über die Stränge schlägst.


LG Nita

Beitrag von anie82 22.12.09 - 11:29 Uhr

Hi

Also ich denke nicht das sich das auf das Gewicht/Grösse des Babys auswirkt.Habe in meiner 1.Schwangerschaft gefuttert ohne ende und auch mächtig viel Süsskram,also mind. jeden Tag eine Pack. Schoko Crossies.Hatte am Ende dann 20 Kilo mehr drauf#schock.
Mein Sohn war aber nur 49cm gross und hatte 2600gr.
Also nicht gerade sooo viel:-D
Ich denke das ist verschieden und veranlagt.

LG Anie (31ssw.)

Beitrag von katia72 22.12.09 - 11:56 Uhr

Bei meinem letzten US wurde festgestellt, dass mein Baby ziemlich gross ist (schon 2 Kilo) und mein Arzt meinte, ich muesse auf Suesses verzichten und weniger Nudeln und Brot essen, d.h. weniger Kohlenhydrate.

Allerdings hatten die Aerzte auch bei meinem ersten Kind vorher gesagt, er waere gross und dann ist er nur mit 2,6 kg auf die Welt gekommen.

Ich versuche jetzt aber schon, mich ausgewogen zu ernaehren und verzichte auf Schoko (auch wenn's schwerfaellt) und esse viel Obst und Gemuese etc. Sind ja nur noch ein paar Wochen.

Es ist aber denke ich kein Problem, wenn du ueber Weihnachten mal ueber die Straenge schlaegst (werde ich auch machen) ;-)

LG Katia #schwanger 32+0