Wassereinlagerungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kuebi 22.12.09 - 11:37 Uhr

Hallo zusammen,

wie weit sind Wassereinlagerungen normal? Seit letzter Woche hat es begonnen. Hab in 6 Tagen 4kg mehr auf der Waage und meine Hände tun weh, Beine gehen nun halbwegs.

Aber nun hab ich das Gefühl das auch mein Gesicht anschwillt. Kann das auch Wasser sein? Es ist nur gerade so, wie damals als ich Kortision genommen habe.

Kann mir jemand Tipps dagegen geben? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Ist das normal, soviel so schnell und vorallem auch im Gesicht?

Hatte bei meiner Großen auch viel Wasser, aber das war ganz zum Schluss und der FA meinte, dass ich da halt nun durch muss.

LG kuebi 31.SSW

Beitrag von nani-28 22.12.09 - 11:42 Uhr

Hallo,

ich habe gott sei dank "nur" Einlagerungen in den Beinen.

Aber im Gesicht ist es auch möglich!!

Ich kann leider nur sagen, was Du bei Beinen und Händen machen kannst, aber Gesicht....keine Ahnung!!

Sorry


Beitrag von pyttiplatsch 22.12.09 - 11:43 Uhr

Also wenn das so schnell geht mit dem Wasser, würd ich das vor den Feiertagen noch mal abklären lassen.

Ansonsten kann ich nur Schwedentabletten empfehlen (Kochsalztabletten) kombiniert mit Vitamin B Komplex (damit der Körper das Salz besser verwerten kann).

LG Sarah

Beitrag von kuebi 22.12.09 - 12:12 Uhr

Ich versuch schon bei meiner FÄ durchzukommen, aber irgendwie gestaltet sich das sehr schwierig. Haben Urlaubsvertretung und sind sowieso überfüllt.

Danke für den Tipp. Werd das mal probieren.

LG

Beitrag von mm08 22.12.09 - 11:45 Uhr

hallo,

also ich bin jetzt Ender SS und hab ca 10kg Wasser eingelagert. Meine Füße und Beine sind so dick wie Elefantenbeine, alle Socken schnürren ein. Finger sind dick und taub.ich kann jetzt auch nicht mehr #aerger

als tipp: Akkupunktur (hat bei mir nix gebracht)
Brennesseltee (hat auch nix gebracht) , Globulis (helfen gegen die schwellung) und lymphdrainagen.

Bei mir hat sich´s wasser überall angesammelt- sogar Gesicht und Bauch!!!!

leider nimmt man auf die letzte Zeit dann am meisten zu. Wünsch dir noch viel glück#herzlich

Beitrag von kuebi 22.12.09 - 12:17 Uhr

Danke für die Tipps. Ja Akkupunktur hab ich schon wegen was anderem versucht, aber das ist absolut nix für mich. Hat auch nix gebracht. Den Tee muss ich mal probieren (schaden kanns ja nicht).

Lymphdrainagen hat ich an den Beinen schon mal#pro. Kann das die FÄ einfach verschreiben oder wie läuft das dann? #kratz

In der ersten SS hab ich auch viel zugenommen und vorallem auch Wasser. Aber nie im Gesicht und eher konstant. Nicht so sprunghaft. Daher bin/war ich so beunruhigt. #schock

Nach den Feiertagen hätte auch noch gereicht #aerger

LG

Beitrag von catwoman1976 22.12.09 - 11:48 Uhr

Hatte am Ende der SS auch ein angeschwollenes Gesicht. Behalte deinen Blutdruck auch im Auge, wenn der zu sehr schwankt könnte es Gestose sein. Manche haben allerdings - so wie ich - einfach nur zu viel Wasser.

Das Gute daran: wenige Tage nach der Entbindung geht das meiste sofort weg. Mit dem Rest hab ich immer noch ein bisschen zu kämpfen - in den Fingern und in den Füßen. Hab vor 9 Wochen entbunden.

Beitrag von kuebi 22.12.09 - 12:21 Uhr

Also bisher war mein Blutdruck immer ganz gut#huepf. Aber seit heute fühl ich mich nicht so:-(. Naja kann auch der Schlafmangel sein#heul. Wie kann ich am besten selbst meinen Blutdruck im Auge behalten?

Bei meiner Großen hatte ich auch schon viel Wasser. Aber eben das übliche mit Füßen und Händen. Stimmt da war es auch nach der Geburt viel besser, vorallem in den Händen.#schwitz

Mit Wasser hab ich leider schon oft zu kämpfen gehabt, wegen Kortison. Aber so richtig helfen konnt mir keiner.#schmoll

Dir noch viel Glück, dass das Wasser bald ganz weg ist.#klee

LG

Beitrag von aradina 22.12.09 - 12:07 Uhr

Hallo Kuebi,

wenn du wirklich innerhalb von kurzer Zeit soviel zugenommen hast durch Wassereinlagerung, dann würde ich dir empfehlen das ärztlich abchecken zu lassen. Da schnelle Wassereinlagerungen ein Hinweis auf eine Gestose sein können (muss nicht).

Also lieber einmal zuviel zum Doc als zu wenig.

Liebe Grüße,
Dina

Beitrag von kuebi 22.12.09 - 12:25 Uhr

Hallo Dina,

ich versuche schon bei meiner FÄ durchzukommen, aber die machen leider grad Urlaubsvertretung und sind eigentlich sowieso sehr voll#aerger. Vielleicht klappts heute Nachmittag. Hatte mich letzte Woche nur so gefreut "nur" knapp 7kg zugenommen zu haben.;-)

Menno des hät jetzt zu den Feiertagen eigentlich nicht sein müssen#schmoll

#danke für die Antwort.

LG kuebi

Beitrag von liri1003 22.12.09 - 12:25 Uhr

Meine Hebi hat gesagt, viel Salz essen!

Beitrag von kuebi 22.12.09 - 12:26 Uhr

Ich probiers mal. Mag es sowieso eher salzig.:-p

Beitrag von anjulia 22.12.09 - 13:04 Uhr

hallo!
mondgesicht mein name ... :-( bei mir geht es jetzt seit ca. 2 wochen wieder richtig los, dicke hände, dicke füße und beine sobald ich die thrombosestrümpfe ausziehe, und eben mein gesicht ....
bei mir wurde es nach der entbindung nochmal um einiges krasser (meine oma hat mich nicht erkannt ...!), bis alles wieder ausgeschwemmt wurde.
och mensch ... ich wollte doch so gerne diesmal etwas hübscher aussehen zum schluss ....
ich versuche salzreicher zu essen und probier es jetzt mal mit schüssler salzen.
was tut man nicht alles.
lg
anjulia (33. ssw)

Beitrag von catwoman1976 22.12.09 - 19:49 Uhr

Brennesseltee kannst du auch noch versuchen - hat bei mir nicht gut funktioniert. Eine Freundin hat sich akkupunktieren lassen und bei ihr hat's geklappt. Für die Füße: lauwarme Salzbäder und dann anschließend von oben nach unten austreichen - wenn du noch selbst hinkommst! Hab's meinen Mann machen lassen.