Vielleicht könnt ihr mir helfen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von trauriges2 22.12.09 - 11:45 Uhr

Hallo zusammen

ich hab mal eine frage. Und zwar habe ich am 16.11.09 in der 14 Ssw einen Abbruch machen lassen. Da das Baby eine 5fach vergrößerte Nackenfalte hatte das Nasenbein nicht darstellbar war und die Diagnose Hydrops Fetalis noch festgestellt worden war. Heute hat mir mein FA aufs Band gesprochen das bei der Untersuchung rauskam das kein Chromosomenfehler vorliegt. Aber jetzt frage ich mich was kann es denn sonst sein? Mir ist total schlecht vor Angst. Und erreichen kann ich den FA jetzt auch nicht mehr. Habt ihr vielleicht erfahrungen oder eine Ahnung was es sonst sein könnte ich hab Angst nie wieder ein Gesundes Kind haben zu können.

Traurige Grüße

Melanie

Beitrag von kasandro 22.12.09 - 12:27 Uhr

erstmal mein aufrichtes beileid.

also das heißt das dein baby keinen genetischen fehler hatte, das es so krank war war eine laune der natur.
wäre ein genetischer fehler festgestellt worden, so wäre dein nächstes kind mit einer großer wahrscheinlichkeit wieder so krank.

kein genetischer defekt heißt also nicht dein baby war doch gesund und der abbruch fand aus versehen statt( ist vielleicht doof ausgedrückt aber ich glaube du verstehst was ich sagen will)



es ist in allem unglück also eine gute nachricht" nur eine Laune der natur"


Lieben Gruß

Kasandro

Beitrag von ciciotella 22.12.09 - 12:29 Uhr

erstmal mein herzliches beileid.

aber du solltest dir nicht zuviele gedanken darum machen, auch wenn das jetzt natürlich schwer ist.
aber das hatte eine bekannte von mir auch mit ihrem krümel. sie musste in der 16. woche einen abbruche machen. aber das war eine einmalige sache. sie hat danach 2 kerngesunde kinder bekommen.
gibt es diese veranlagung vielleicht in deiner familie oder in der deines mannes? dem solltest du auf den grund gehen. aber mach dir wirklich keine sorgen, das passiert beim zweiten sicherlich nicht mehr!!

alles gute #liebdrueck

cicio

Beitrag von trauriges2 22.12.09 - 12:56 Uhr

Ich danke euch für eure antworten. Jetzt geht es mir schon viel besser. Vielen vielen dank.

Melanie

Beitrag von reethi 22.12.09 - 13:01 Uhr

Hallo Melanie!

Das tut mir sehr leid!
Zu den Aussagen von Deinem FA kann ich leider nichts sagen, weil ich mich damit nicht auskenne.

Aber... ich finde es ein Unding von Deinem Arzt, Dir das so auf den AB zu sprechen!!! Er hätte ja einfach sagen können, dass die Ergebnisse da sind und er sie mit Dir besprechen möchte. Aber einfach eine Aussage zu machen und Dich mit dem Rest stehen zu lassen finde ich unmöglich. Frauenärzte haben doch öfter damit zu tun und kennen die Ängste die man da durchmacht...

Mach Dich jetzt bitte nicht verrückt und verstricke Dich in wilden Phantasien! Es wird sich bestimmt alles aufklären!

Alles Gute!
Neddie

Beitrag von danimitben 22.12.09 - 19:37 Uhr

Liebe Melanie,
wie schon geschrieben, ist die Nachricht deines Arztes eine gute Nachricht.

Es handelt sich bei der Erkrankung deines Babys um eine Laune der Natur. Ich bekam im Juni 08 einen scheinbar gesunden Sohn. Nach vielen kleinen und großen Problemen wurde erst im Juni 09 die endgültige Diagnose gestellt. Ein Gendefekt, dieser Defekt wurde weder bei mir noch bei meinem Mann festgestellt, eben auch eine Laune der Natur.

Die Wahrscheinlichkeit noch mal ein krankes Kind zu bekommen liegt damit bei unter 2%, mach dir also weiter keine Sorgen - es ist schwer genug ein Kind zu verlieren.

Ich wünsche euch für die kommende Zeit ganz viel Kraft und dass ihr vielleicht schon im nächsten Jahr wieder schwanger sein dürft!

Himmlische Weihnachtsgrüße
Dani mit Ben im Herzen *29.06.08 +08.07.09 (Morbus Alexander)
www.ben-sternenkind.de