5+5 und Gelbkörperzyste

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mick 22.12.09 - 13:25 Uhr

Hallo íhr lieben!
Bin 5+5 und komme gerade von der FÄ!
Was ist das genau? Eine Gelbkörperzyste? Muss ich mir Sorgen machen? Weil die FÄ sagte, wir müssen das beobachten... Sie hat gesagt es sei alles in Ordnung.
Mick

Beitrag von seikon 22.12.09 - 13:27 Uhr

Also in meiner ersten Schwangerschaft meinte meine FA auch, dass ich eine Gelbkörperzyste hätte. Sie hat mir aber erklärt, dass das wohl jede Schwangere hat, weil ansonsten die Schwangerschaft gar nicht halten könnte. Die Zyste "ernährt" quasi das Baby die erste Zeit und sorgt durch die Hormone dafür, dass der Körper das befruchtete Ei nicht wieder abstösst, bis er sich selber auf "Schwanger" umgestellt hat. Die bildet sich dann im Laufe der Schwangerschaft von selber zurück.

Beitrag von hundemutti 22.12.09 - 13:29 Uhr

hallo

mach dir keine sorgen. das ist ganz normal und sogar gut wenn du sie hast. das gelbkörperhormon sorgt dafür, dass die schwangerschaft bleibt und man keinen abgang hat. die meisten abgänge passieren durch zu wenig gelbkörperhormon.ich habe schon eine tochter, 4 jahre alt, und bekomme nun das nächste baby. beide male hatte ich eine gelbkörperzyste. dieses mal sogar 8 cm gross, so dass meine ärztin genau immer kontrollierte, ob sie kleiner wird.

irgendwann wurde sie kleiner, das dauerte bestimmt bis zur 17ssw, und beim nächsten mal war sie einfach weg.

eine zyste ist überhaupt nicht schlimm, in 90% der fälle ist sie extra zum schutz des babys da und geht alleine wieder weg. wenn nicht, dann würde man das operieren, sollte es das kind stören. keine grosse sache.

es kann aber ein bischen schmerzen, wenn du eine zyste hast. das war bei mir so. also wundere dich nicht, wenn es unten herum mal mehr zieht.

mach dir überhaupt keine sorgen.

lieben gruss anni

Beitrag von melanie237 22.12.09 - 13:29 Uhr

Nein, eien Gelbkoerperzyste ist harmlos.
das Baby ernaehrt sich von ihr am Anfang der ss-schaft.
Nach einer Weile geht sie jedoch zurueck.
man muss ncith immer eine haben. Ich hatte ien in meiner 2. udn nun in meiner 3. ss-schaft. Am anfang war sie zimlich gross, mitlerweile ist sie jedoch kleiner geworden.
Der Arzt misst sie halt immer aus um sicher zu gehen, das sie kleiner wird bzw. weg geht.


lg mel+Michelle Ami(2)+Kairi Georgie(16m)+Baby13+5