Kann ich ihm damit schaden?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kerstim 22.12.09 - 13:33 Uhr

Hallo,
also, mein Sohn ist 2 Jahre und 7 Monate. Vor 4 Wochen habe ich frühs die Windel weg gelassen, weil er gesagt hat, er sei schon groß u gehe bald in den Kindergarten u bräuchte keine Windel mehr. Die ersten 2 Tage ging s total schief u er hat immer wieder in die Hose gemacht u dann ab dem 3. Tag lief s wunderbar. War echt überrascht. Immer wenn er auf s Klo musste sagte er es rechtzeitig u wir haben s immer geschafft, auch wenn wir unterwegs waren. Das ging 3 Wochen wunderbar. Aber nun seit ca. 1 Woche tippelt er immer ewig rum, rennt um den Tisch, kann nicht mehr still sitzen, weil er auf s Klo muss, es aber zurück hält. Wenn ich ihn frage, ob er muss sagt er "Nein". Er wird dann aber auch total quengelig u weinerlich u frägt immer: "oh Mama, was soll ich machen". Wenn ich dann sage, geh doch auf s Klo sagt er nein, muss nicht. Auch wenn ich ihn einfach drauf setze kommt meistens nichts. Hab jetzt aber festgestellt, dass wenn ich in blasengegend auf seinen BAuch drücke, dann kommt s. Jetzt wollt ich mal fragen, ob jmd weiß, ob ich ihm damit schaden kann, wenn ich da drauf drücke. WEiß natürlich auch, dass das keine Dauerlösung ist. Aber weiß keinen anderen Rat. HAb sogar die Windel mal wieder hin gemacht. Da macht er dann aber nicht rein, hält es lieber weiter zurück.
Kennt das jmd. Gibt sich das wieder?
LG Kerstim

Beitrag von tweetys-mom 22.12.09 - 13:40 Uhr

Dein Sohn fängt ja erst an mit dem Trockenwerden. Ich vermute, er kann den Impuls, aufs Klo zu müssen, noch nicht immer richtig steuern oder einordnen.

Ob Du den Impuls dann durch Drücken steuern solltest... keine Ahnung, davon habe ich noch nie gehört. Ich meine aber, eher nicht, denn er muss ja selbst lernen, wie es sich anfühlt, wenn er muss und wenn er es auf dem Klo dann laufen lässt.

Ich würde ihm für den Übergang vielleicht diese "Easy Up-Pants" von Pampers verpassen. Die sind wie Unterhosen, nur halt Windeln. Er kann sie selbst hoch- und runterziehen und wenn er es mal nicht schafft, ist es nicht so wild.

So musst Du ihn nicht dauernd umziehen, gibst ihm aber trotzdem das Gefühl, dass er es selbst steuern kann.

Ist vielleicht entspannter für den Übergang. Für Euch beide.

Beitrag von inajk 22.12.09 - 13:41 Uhr

Das klingt seltsam. Ich wuerde eher tippen, dass irgendwas anderes los ist. Vielleicht ne Blasenentzuendung, oder sonstwas wodurch das Pipimachen ihm wehtut oder unangenehm ist? Wenn du sicher bist, dass es das nicht ist, wuerde ich eine Art Belohnungssystem einfuehren. Fuer jedes Pipi (ohne Bauchdruecken), darf er einen Aufkleber auf ein Blatt Papier kleben, und bei 10 Aufklebern gibt es ein kleines (!) Geschenk. Und natuerlich immer ausfuehrlich loben...

LG
Ina

Beitrag von alexis-chester 22.12.09 - 13:42 Uhr

hallo..

...kann es sein das dein sohn eventuell eine blasenerkältung hat?

also wenn ich eine hab dann hab ich auch ständig das gefühl ich müsste aufs wc und wenn ich gehe tut es weh, jetzt nicht so das ich vor schmerzen nicht mehr könnte...

drauf drücken würd ich jetzt nicht gerade....

lg s.

Beitrag von babylove05 22.12.09 - 14:30 Uhr

Hallo

Hat er vieleicht eine Blasenentuendung ??? Vieleicht hat er angst vorm pipi machen weil es weh tut ????


lg Martina

Beitrag von wort75 22.12.09 - 15:38 Uhr

es hat eine weile geklappt, aber der rückschlag ist noch nicht ein misserfolg. er ist noch am lernen.

drück nicht an ihm rum. dazu hast du kein recht. er will nicht - also soll er nicht. dafür gibts waschmaschinen. wenn du kein riesenthema draus machst, wird er in einigen tagen wieder ganz normal aufs klo können.

und die pampers gehört jetzt wirklcih nur noch nachts ran. sonst sagst du ihm damit, dass du es ihm nicht zutraust. er traut es sich aber noch zu. setzt ihn nicht zurück.