Ich glaube er will mich verlassen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von eloky1984 22.12.09 - 13:58 Uhr

Hi,

Ich bin wirklich total verzweifelt. Ich komme einfach nicht mehr an meinen Mann ran und sobald wi uns streiten erwähnt er dass sich ab Januar einiges ändern wid und er hat auch schon erschreckend oft mit mir darüber gespochen was passiert wenn wir uns trennen und wie wi das dann mit den Kindern machen usw. Wir haben eine 3Jährige Tochter und ich bin in der 8.Woche schwanger.
Ich dachte dass die 2.Schwangerschaft von uns beiden gewollt wa abe mittlerweile spüre ich dass er sich überhaupt nicht auf das Baby freut und leider habe ich auch schon mitbekommen wie er anderen geschrieben hat dass wenn sich nichts grundlegend ändert er einen Schlussstrich ziehen will aber e sagt mir ja nicht was ich falsch mache, wie soll ich mich denn bessern wenn ich nicht weiß was ihn stört.
Ja ok anfangs wa es der haushalt den ich etwas habe schleifen lassen aber nur weil es mir nach einer Fg im Mai nicht so sonderlich gut ging. Mittlerweile läuft doch alles und ich tue doch auch alles fü ihn. Ich weiß net was ich noch machen soll. Ich liebe ihn doch so sehr und ich habe einfach Angst nachhe mit 2 Kindern alleine dazustehen.

Was meint ihr denn dazu?#heul

Beitrag von nyiri 22.12.09 - 14:01 Uhr

Und er hat wirklich nicht mit Dir darüber geredet, was ihn so unzufrieden macht?

Beitrag von agostea 22.12.09 - 14:02 Uhr

Vorab:
Auch mit zwei Kindern kann man alleine klar kommen;-)

Ansonsten: Reden. Ihr müsst euch miteinander auseinandersetzen, ergründen, was gerade schief läuft. Ihr seid erst 3 Jahre verheiratet....vielleicht war es zuviel - direkt Nachwuchs, Fehlgeburt, jetzt wieder schwanger....wart ihr auch mal PAAR?

Meine Gedanken dazu...

Gruss
agostea

Beitrag von eloky1984 22.12.09 - 14:08 Uhr

Ja wir waren schon auch mal Paar. Wir sind ja nicht erst seit diesen 3 Jahren zusammen wi befinden uns gerade im verflixten 7. Jahr und irgendwie scheint da was dran zu sein.

Er arbeitet sehr viel deshalb gebe ich ihm viel raum für sich um sich zu entspannen er braucht das und für ihn ist das eben PC oder PS3 wenn er dann mal zu hause ist. Ich kann das gut verstehen und ich rede ihm da auch nicht rein aber hab ihm schon auch manchmal gesagt dass ich auch mal wieder als FRau und nicht nur als Mutter und Haushälterin zählen möchte aber ihm ist das glaube ich relativ egal alles.

Wie gesagt ich wusste dass ihn das mit dem Haushalt stört aber ich habe es wieder im Griff dum verstehe ich nicht was ich noch falsch mache. Er redet nicht mit mior und macht total dicht. Ich hatte schon ne Paarberatung vorgeschlagen aber da blockt eer ab und meint wi brauchen das nicht.

Wie soll ich denn noch mit ihm reden wenn er so dicht macht?

Beitrag von agostea 22.12.09 - 14:13 Uhr

Hm. Dann zählt nur "Aktion", wenn Argumente schon nichts mehr bringen.

Allerdings - er muss sich doch mal konkret äussern, was ihn stört? Das sollte nach so vielen Jahren der Beziehung doch möglich sein? Das wäre wichtig, zu wissen...
Und Haushalt ist ja nun kein Grund, alles hinzuschmeissen - zumindest wäre das für mich kein Argument, falls er das erneut vorwerfen sollte.

Beitrag von haeckse 22.12.09 - 14:11 Uhr

Manchmal liegt es nicht daran was man nicht tut, sondern daran dass man zu viel tut. Gefühle können sich ändern und je mehr du versuchst ihm alles recht zu machen, umso schneller wird er sich abwenden. Es ist "langweilig" einen Partner auf "sicher" zu haben...

Evtl. würde es nützen, auch mal etwas forscher zu werden. Mach ihm klar, dass ER nicht aleine entscheidet und das er sich mal nicht zu sicher sein soll. Zeige ihm, dass du auch eine Meinung hast und es diverse Dinge gibt die dir nicht passen an ihm! Ziehe ihn mit in die Verantwortung.

Wenn er wieder so eine Aussage macht, von wegen Januar stell ihn zur Rede. Du bist kein Kind, du bist seine Frau und wenn er im Januar eine Veränderung will, dann soll er bitte jetzt damit rausrücken!

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und dass sich alles nach deinen Wünschen entwickelt!

Beitrag von anira 22.12.09 - 14:45 Uhr

wart die feiertage ab
wenn er sich nicht äussert geh auf ihn zu sag du weist das er sagt das er nen strich ziehen will
er soll dir nun sagen was sache ist oder DU bist jetzt weg

Beitrag von frieda05 22.12.09 - 15:03 Uhr

Er redet mit anderen, aber nicht mit Dir? Super.

Es wird sich ab nächstem Jahr etwas ändern? Bestimmt. Sag ich mir auch alle Jahre wieder. Fange quasi jeden Tag "morgen" mit meiner Diät an etc.pp.

Was ist denn das für eine hohle Aussage Dritten gegenüber? Da wird es tatsächlich Zeit für klare Worte von einer Seite. Wenn er nicht dazu in der Lage ist, machst Du das. Wenn der Sachverhalt so ist, wie Du ihn darstellst, fährt er eine sehr filligrane Art Terror gegen Dich und dieser solltest Du Einhalt gebieten.

"Kacken, oder runter vom Pott" (Entschuldigt Ihr zart Besaiteten..#hicks #cool).

GzG
Irmi

Beitrag von jade_ffm 22.12.09 - 23:51 Uhr

du sprichst von "sich bessern wollen"

irgendwie stört mich diese Aussage. Es hört sich nicht nach "Selbstachtung" an.

Er hat dich doch geheiratet und ihr habt ein 3-jähriges Kind.... er hat doch gewusst wen er heiratet.

lg

Beitrag von angelaangela 23.12.09 - 11:46 Uhr

Das ist ein Machtspielchen, was er da mit dir treibt. Was immer er vorhat, er will es mit deinem Verhalten rechtfertigen, hat aber nichts vorzuweisen.

Er wird nicht bei dir bleiben, nur weil du versuchst es ihm recht zu machen. Und wenn er dich liebt, geht er NIE und NIMMER wegen irgendwelcher Versäumnisse im Haushalt!!!!

Vielleicht hilft es ihn zu provozieren. Frag ihn doch mal, ob ihm seine Neue ne Frist bis Januar gesetzt hat - okay, Fremdgehen unterstellen ist vielleicht nicht gut, aber es sollte schon was Irritierendes sein.

Beitrag von abcd123.- 23.12.09 - 16:59 Uhr

also ich finde, das klingt so, als habe dein Mann schon mit euch abgeschlossen, und plant nur noch, wann er dir sagen will, das Schluss ist. :-(
Kann es sein, dass er sich in einer Midlifecrises befindet? Und er aus seinem Leben mal komplett ausbrechen möchte?

Insgesamt klingt sein Verhalten schon sehr fies, rücksichtslos und so, als wolle er dich erpressen, oder als ob ihm deine verzweifelten Versuche gefallen, ihm alles recht zu machen.
Ich würde mal versuchen ihm richtig kontra zu geben (wie wars du denn früher? Vielleicht ist ihm die "brave Ehefrau" zu langweilig geworden? )
Das soll nciht negativ klingen, aber ich glaube, dein Mann vergisst im Moment, was er alles an dir hat und will wirklich alles aufs Spiel setzen, bzw. mal ausprobieren, wie es sich wieder alleine lebt.

ich wünsch dir trotzdem ein Happy End und wäre nett, wenn du uns auf dem Laufenden hältst.