Mit 14 Monaten noch Milchflasche am Morgen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pete2907 22.12.09 - 14:19 Uhr

Hallo,

hab mal eine Frage. Meine Tochter ist 14 Monate alt und trinkt morgens noch ihre Milchflasche im Bett bevor sie aufsteht. Ich gebe ihr seit ich abgestillt habe schon immer die 1er Pre Milch. Wann sollte ich ihr das mit der Milch abgewöhnen? Abends trinkt sie leider auch noch ein Fläschchen zum Einschlafen. Aber nur Wasser oder Tee. Habe ihr das Trinken mit dem Becher langsam angewöhnt und das klappt auch ganz gut, aber wann sollten die Flaschen über den Tag ganz abgeschafft werden?

Ich danke für eure Antworten.

LG Petra;-)

Beitrag von emmy06 22.12.09 - 14:23 Uhr

Warum solltest Du die Flasche abschaffen?

Unser Sohn hat mit knapp 2 noch 3x täglich gestillt und würde es sicherlich noch immer tun, wäre ich nicht krank gewesen und hätte weitergestillt....

Was spricht denn gegen die Flasche?




LG

Beitrag von muddi08 22.12.09 - 14:25 Uhr

Unser Sohn ist auch 14 Monate alt und wird noch morgens und abends gestillt. Und das so lange, bis er nicht mehr will. Ob Brust oder Flasche ist doch egal.

Beitrag von roswitha26 22.12.09 - 19:55 Uhr

Hallo!

Meine Kleine trinkt mit ihren 17 Monaten noch morgens ihre Milch und tagsüber den Tee /Schorle aus der Flasche! Trinklernbecher lehnt sie ab, und aus der normalen Tasse klappt es noch nicht gut genug um die Flasche abzuschaffen. Ich denke mir da aber nichts dabei, glaube auch nicht dass es den Zähnen schadet, sie trinkt ja zügig und nuckelt nicht rum.

Ich glaub das ergibt sich irgendwann von ganz alleine dass die Flasche überflüssig wird, bei den einen früher, bei anderen später...

LG, Roswitha