Stillbaby (7,5 monate) will nicht mehr an die Brust

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von susa1973 22.12.09 - 14:59 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Süße will seit einigen Tagen nicht mehr an der Brust trinken. Wir hatten den Mittag- und Abendbrei ersetzt, dann war sie 1 Woche krank (Fieber und Schnupfen) und hat sich nachts nur an der Brust beruhigen lassen. Nun hab ich nachmittags mit GOB begonnen, war zuerst nicht so ihr Fall. Plötzlich seid 2-3 Tagen will sie vor- und nachmittags nicht mehr an der Brust trinken, schreit, macht sich steif, dreht sich weg. Sie isst dann etwa 8-10 Löffel GOB und ist zufrieden. Bis letzte Nacht hat sie dann noch 2-3x an der Brust getrunken. Letzte Nacht wollte sie das auch nicht mehr, habe sie mit Schnuller und Brust ausgetrickst und doch zum trinken gebracht, aber ich glaube, sie stillt sich so langsam (oder doch eher abrupt) selber ab :-(.

Ist es ok, wenn sie tagsüber ausschließlich Breie isst und keine Milch mehr trinkt? Ich mache ihr morgens und abends einen Milchbrei, mittags Gemüse/Kartoffelbrei, zwischendurch GOB...Oder muss ich jetzt mit Flaschenmilch anfangen? Und wie ist das mit zusätzlichem trinken? Im Moment will sie kein Wasser oder Tee trinken...

Danke für eure Antworten.

LG
Susanne

Beitrag von susa31 22.12.09 - 15:17 Uhr

Lustig - gleicher Name, gleiches Problem. Mein Baby ist genauso alt wie deins und wir haben im grunde die selbe Situation. Deshalb kann ich nichts raten, bin aber erleichtert, dass wir nicht alleine sind.
susa

Beitrag von sportycat 22.12.09 - 20:33 Uhr

Hi!

Ich hab das gleiche Problem;-): Vor 3 - 4 Wochen hat unsre Maus sich tagsüber abgestillt und trinkt auch nur noch nachts an der Brust. Tagsüber maximal 30-50ml Wasser/Tee....

Also, mich würde auch interessieren, ob man das einfach so "laufen lässt" oder nicht!

LG

sportycat#katze

Beitrag von susa31 23.12.09 - 12:10 Uhr

Ich war heute beim Kinderarzt und hab das gleich mal angesprochen: Das wäre ok so. Solange er zwei Milchmahlzeiten bekommt, sei für genug Calcium und Co. gesorgt und wir sollten beim Breifüttern immer einen Löffel Wasser dazwischen schieben. Mit der Flasche soll ich jetzt keinesfalls mehr anfangen - so wie er bei deren Anblick brüllt, würde das auch kaum klappen...