Sohn hat sich mehrfach übergeben.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von alex.2101 22.12.09 - 17:09 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Sohn (13 Monate) hat sich heute Nachmittag drei mal übergeben. Beim dritten mal kam fast nichts mehr raus. Er hat kein Fieber und kein Durchfall. Sein zweites Zähnchen kam heute Nacht raus.

Der Kinderarzt hat heut Nachmittag zu. Vor dem übergeben ist sehr quängelig, danach ist er wieder völlig normal.

Meine Frage ist nun, was ich ihm zu essen geben kann, weil seine Aptamil-Flasche sollte er ja wohl nicht bekommen, habe ich mal gehört. Habe ihm jetzt ein trockenes Toast gemacht zum knabbern. Aber davon wird er ja nicht satt.

Was kann er noch essen?

LG Alex

Beitrag von wonderful-mom 22.12.09 - 18:19 Uhr

das hat meine Mutter mir auch gesagt.. ich hab dann das KH angerufen.. und sie meinte.. dass es an einem infekt liegen kann.. dass er dann einfach erbricht.. war es denn direkt nach dem essen? oder so zwischendurch?

also ich würd ihm jetzt vorallem mal die n ächsten 2-3 stunden tee geben.. toast.. hmm eher zwieback! und dann würd ichs nochmal versuchen.
meine war nach dem spucken auch ganz normal.. hat einfach gespielt..
ich denke die kleinen zeigen dann schon wenn sie hunger haben!

lg und gute besserung

Beitrag von mrs-winchester 22.12.09 - 19:40 Uhr

Hallo Alex,

das haben wir auch gerade hinter uns. :-(

Wir haben Joshua trockenes Brot und Zwieback gegeben, ab und an ein bisschen Obstbrei. Praktischerweise wollte unser Sohn dann ohnehin nicht soviel essen; wir haben ihm eben etwas gegeben und gehofft, das er es drinbehält.

Unser KiA meinte, wir sollen jegliche Fett-Zufuhr stoppen, da Fett ohnehin Arbeit für den Magen ist und wir ihn nicht zusätzlich belasten sollen. Also keinerlei Öl in die Breie, Butter auf das Brot etc. Um dem Durchfall enzgegenzuwirken, sollte er reinen Möhrenbrei essen.

Zusätzlich dazu habe ich ihm Fencheltee mit Traubenzucker und einer Prise Salz gemacht, wegen dem Flüssigkeitsverlust.

Ich wünsche Euch und Eurem Kleinen alles Gute und wenigstens ruhige Nächte!

Die Babs

Beitrag von nane29 22.12.09 - 20:17 Uhr

Hi,

ich würde das mit dem Essen erst mal lassen, damit sich der Magen etwas beruhigen kann. Wir haben das auch gerade durch.
Er hat sich heute übergeben, dann muss er doch nicht heute schon wieder was essen.

Meine Tochter hat den ersten Tag gar nichts gegessen, bzw. alles kam sofort wieder raus. Am zweiten Tag hat sie nur Laugenstange geknabbert, das ging gut.

Gute Besserung!
Jana