Hilfe!!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lissiw 22.12.09 - 18:24 Uhr

Mein Kleiner hat immer wieder Phasen, wo er komplett das Essen verweigert.
Er hatte 3 Wochen fast nichts gegessen, dann 2 Wochen wieder gefuttert ohne Ende und seit fast 2Wochen geht wieder nichts mehr...außer Kellogs Smacks....Früh, Mittag und Abends....wenn er anderes Essen sieht, fängt er an zu brüllen, als ob man ihn abstechen würde...weiß nicht, was ich machen soll.Er ist jetzt 17Monate, ca 80cm und wiegt gerade mal 9,5 Kg....soll ich die süßen Dinger weiter geben...ich hab Angst, das er sonst wieder gar nichts isst.Habt ihr ein paar Tipps für mich, kennt das jemand...ich hoffe, daß es nur eine Phase ist...

Bitte helft mir...vielen Dank schon mal und LG Lissi

Beitrag von abns2008 22.12.09 - 18:57 Uhr

Hallo lissiw!

Ohje, dass kenne ich nur zu gut!

Mein heute fast 9jähriger hat zwischen seinem 3. und 4. Lebensjahr eigentlich nur pappiges Toastbrot mit Nutella gegessen... Und das, obwohl er 2 große Brüder hat die damals echt alles gemampft haben. Von wegen Vorbildfunktion...:-p

Irgentwann war mir dieser ständige Kampf ums Essen vollgas zu blöd und ich hab ihn einfach weiter seine Pappe essen lassen.

Was soll ich sagen: Luca war noch nie ernsthaft krank, ist normal entwickelt und isst jetzt auch fast alles!

Also ich würd ihn lassen. Das gibt sich wieder.

Lg,
Nicole