Was würde Knigge sagen?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von lilly7686 22.12.09 - 18:42 Uhr

Hallo!

Mich würde da was interessieren. Ich wusste leider nicht, in welches Forum ich gehör, daher dachte ich, ich versuchs mal hier bei euch.

Es geht ums Essen. Mein Schatz und ich haben heute Abend Grießbrei gegessen. Er mit Schokostücken und ich mit eingelegten Kirschen. Ich kauf sonst immer die entkernten. Aber diesmal hab ich wol welche mit Kernen erwischt.

Und ich hab so ohne nach zu denken, meine Kirschen zum Grießbrei gegessen, und dann eben den Kern ausgespuckt und an den Tellerrand gelegt.
Da meint mein Freund: "Hast du vor, das jetzt die ganze Zeit so zu machen?" und ich drauf "Ja, was ist denn falsch dran? Soll ich etwa mitten im Wohnzimmer mit Weitspucken anfangen?"
Dann hat er nur noch gemeint: "Ja ist eh egal, jetzt hast eh nicht mehr viel."

Jetzt bin ich doch etwas verwirrt. Wie mach ich denn das nun? Ich kann die Kerne ja schwer runter schlucken, oder?
Ich meine, ich hab sie doch auf den Löffel gespuckt und dann aufn Tellerrand gelegt! Ich seh da irgendwie nix falsches dran. Aber seine Reaktion hat mich doch irgendwie durcheinander gebracht...

Wie macht ihr das?

Vielen Dank schon mal für eure Meinungen!
Lilly

Beitrag von petra1982 22.12.09 - 18:44 Uhr

ihr wart doch unter euch^^ ist er immer so penibel? :D ich find das nicht schlimm

Beitrag von dominiksmami 22.12.09 - 19:00 Uhr

Huhu,

ihr wart unter euch..also was solls?

Mein Mann und ich lieben Mirabellen und machen immer ( natürlich auch NUR wenn wir unter uns zweien sind *g*) Mirabellensteinwettsammeln. Also wir wetten wer die meisten Steine in der Wange sammeln kann und dabei trotzdem weiteressen...auch nicht wirklich appetitlich, aber unter uns beiden..machts Spaß *g*

lg

Andrea

Beitrag von arienne41 22.12.09 - 19:01 Uhr

Hallo

Ich find es auch nicht schlimm.

Vielleicht meint er das du einen extra Teller hättest nehmen sollen oder so.

Kerne weitspucken macht aber spaß :-)

Beitrag von ma2004 22.12.09 - 19:06 Uhr

Hallo!

Ich finde es auch absolut in Ordnung, so wie du es gemacht hast.

Habe mal gegoogelt und folgendes gefunden:


Kerne

Haben Sie beispielsweise Kirschkerne oder Olivenkerne im Mund, so spucken Sie diese auf den oberen Teil der Faust.




Allerdings, was macht man dann damit?#kratz#kratz#kratz

Gruß

Susanne

Beitrag von dodo0405 22.12.09 - 19:43 Uhr

Von da weg mit dem Finger durch den Raum schnalzen :-) #rofl

Beitrag von helena77 22.12.09 - 20:09 Uhr

Das machte mein Vater immer wenn er Tomaten isst; denn die Haut der Tomaten klebt sich ja schließlich an die Magenwand und verursacht Magengeschwüre.
Das hat ihm schon seine Großmutter gesagt #rofl

Das sieht so eklig aus; er legt sie dann an den Tellerrand und ist mit der angesabberten Hand weiter ( an dieser Stelle sich bitte den Kotzurbini vorstellen)

Also, ich denke Kern auf den Löffel und dann auf den Tellerrand passt schon, eine elegantere Lösung ( außer runterschlucken) gibts wohl kaum.

LG
Helena

Beitrag von schneckerl_1 24.12.09 - 10:09 Uhr

...dezent auf den Boden fallen lassen#rofl

Beitrag von alpenbaby711 22.12.09 - 19:56 Uhr

Also wenn jemand ekliges macht würde es mich ja würgen, aber vom Kirschkerne vorsichtig auf den Tellerrand spucken würde mich nicht übel werden. Biete deinem Mann doch nächstes Mal an im Wohnzimmer, weg von dir zu essen, grins.
Ela

Beitrag von monaeaush 22.12.09 - 20:26 Uhr

Bin ich jetzt die einzige, die ein Schälchen hervor zaubert und die Kerne dort hinein tun würde? #kratz

Bei uns kommt nichts auf den Tellerrand.


Lg Mona

Beitrag von dominiksmami 22.12.09 - 20:34 Uhr

nein bist du nicht, wir haben auch Schälchen...aber *g* wir sammeln eben erst

Beitrag von glu 22.12.09 - 22:53 Uhr

Nein, bist Du nicht, ich mag die auch nicht auf meinem Tellerrand haben!

Erinnert mich stark daran das einige Menschen ihren Kaugummi an den Tellerrand kleben *würg*

lg glu

Beitrag von wort75 23.12.09 - 10:35 Uhr

:-)

nein, das war natürlich nicht in ordnung. aber fast!
kirschen- und olivenkerne spuckt man nicht aus. knigge hat auch hier eine lösung (ich beziehe mich aber nicht auf den alten original-knigge, sondern auf sibylle gräfin schönfelds interpretation für die heutige zeit.) also: kirschen und oliven ganz mit löffel oder gabel in den mund führen, essen, (also quasi den stein freischählen im geschlossenem mund) den kern auf den direkt vor den mund gehaltenen löffel/gabel gleiten lassen und mit derselben bewegung die gabel/löffel zum teller führen, als würdest du lediglich den löffel sinken lassen. kern dort am rand "abladen" und ungeniert weitergeniessen.

es sieht dann so aus, als ob du einfach kontinuierlich isst. du führst den löffel mit der kirsche an dem mund, lässt den löffel sinken, geniesst die kirche, führst den lehren löffel wieder an den mund, statt dass du was reintust lässt du den stein auf den löffel gleiten, führst den löffel zum teller zurück und lässt den stein auf den teller gleiten.
sieht wirklich etwas hübscher aus als deine eigentlich doch schon familientaugliche variante. der einzige unterschied ist nämlich: hättest du es so diskret gemacht, hätte dein freund die "spuck-variante" gar nicht bemerkt. höchstens mal die kerne im teller. wenn du einen sanften seitenhieb machen willst, dann serviere das abendessen heute mit messerbänkchen und leinenservietten und guck, ob er auch so einfach zurecht kommt :-). stilecht wirst du sein vorgehen aber nicht kritisieren.

bei einem steh-apero mit häppchen würdest du die olivenkerne diskret in die serviette gleiten lassen. und diese gefaltet halten bis die nächste kerne kommt. zwischen mittel- und ringfinger der linken hand haltend. also nicht - wie man leider oft sieht - auf einen teller oder den tisch stellen. die serviette mit den kernen lädt man mal bei einem kellner ab, lässt sie in den eimer fallen oder legt die zusammengeknullte serviette übelstenfalls auf einem tischchen ab.

Beitrag von wort75 23.12.09 - 10:37 Uhr

ich meine natürlich "an den tellerrand"und nicht "am tellerrand". auf den tellerrand kommt gar nichts. schliesslich fasst man den an, wenn man abräumt / wenn abgeräumt wird.

Beitrag von bezzi 23.12.09 - 14:25 Uhr

Wenn das ganze geräuschlos von statten geht hätte ich da kein Problem damit.

Mit einem "Pfff" finde ich das beim Essen auch nicht so prickelnd.

Beitrag von luka22 23.12.09 - 19:50 Uhr

In der Öffentlichkeit wäre es mir auch unangenehm die abgeschlabberten Kerne auf dem Teller abzulegen. Das ist nicht appetitlich. Ich würde in die Serviette reinpuller, ähm strullern...auch falsch...halt spucken!
Das Problem: Das kann man max. mit 10 Kernen machen.

Mein Mann ist leider eher so einer, der sich um Knigge überhaupt nicht schert...

...liebe Grüße

Luka

Beitrag von schneckerl_1 24.12.09 - 10:10 Uhr

20 Kerne in die Serviette?

Beitrag von schneckerl_1 24.12.09 - 10:11 Uhr

Ich find´s ok wie du es gemacht hast.

Beitrag von rienchen77 24.12.09 - 14:58 Uhr

der soll sich mal nicht so haben... ich ward doch zu Haus....