Endlich geschafft und jetzt wieder Babyblues...

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von stelze1 22.12.09 - 19:05 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

jetzt hat unser zweiter Schatz am Freitag, den 18.12. endlich das Licht der Welt erblickt und ich könnte nur noch heulen. Mir ging es bei meinem ersten schon so, aber ich hatte gehofft diesmal drumherum zu kommen.

Irgendwie vermisse ich total meinen Babybauch, obwohl ich zum Schluss echt nicht mehr konnte und wollte. Er war auch 4 Tage drüber. Aber leider überkommt es mich manchmal echt aus heiterem Himmel und ich muss total losflennen, weil schon wieder alles vorbei ist.. Blöd, ich weiß..
Ist mir vor meinem Mann auch immer total unangenehm aber was soll ich machen?

Geht oder ging es noch jemandem hier so? Ich weiß, dass das recht häufig vorkommt, aber ich komme mir trotzdem total bescheuert vor. Ich müsste doch eigentlich total happy sein, oder??

LG Katja mit Elias (3 Jahre) und David (4 Tage)

Beitrag von julibraut 22.12.09 - 19:15 Uhr

Mir ging es genauso. Ich musste auch plötzlich ohne Grund losheulen und habe mich im gleichen Moment über mich selbst geärgert, da ich doch eigentlich total glücklich war. Bei mir war es nach ca. 3 Wochen vorbei. Ich habe von meiner Hebi Pulsatilla D6 Globulis bekommen und die haben mir wirklich geholfen. Allerdings habe ich seit der Geburt viel näher am Wasser gebaut als vorher.

Beitrag von lulu06 22.12.09 - 21:10 Uhr

Hallo,

als kleiner Tip... du solltest noch einiges an Vitamin B12 zu dir nehmen. Das ist häufig ein Mangel bei Frauen mit SS-Depressionen.

Und viel an die frische Luft....ansonsten wünsche ich dir gaaaaaaaaaaaaaaaanz gute "Besserung".

LG lulu

Beitrag von jolin80 22.12.09 - 21:27 Uhr

Hallo ,

ja hier , ich auch !
Hab eben die ganze Zeit geheult , warum , keine Ahnung .
Ich denke das ist normal , solange es nicht ausartet.
Werde das morgen mal mit meiner Hebamme besprechen , mal sehen was die sagt .

LG und alles Gute !

Beitrag von sacht736 22.12.09 - 22:20 Uhr

Hallo ,

was du hier geshrieben hast könnte ich gewesen sein vor genau einem Jahr :-(

ALso ich habe 3 Kinder und bei jedem Kind habe ich nach der Geburt geflent wie ien schloßhund aus heiterem Himmel ging es dann los !
Mein Mann hat mich immer getröstet und ich habe ihm Briefe geschrieben so blöd wie das jetzt klingt aber ich hab ihm alles geschrieben wi eich mich gerade fühle und irgendwie hat es geholfen.

Der Babyblues ist aber eine ganz normal und unangenehme sache leider . Manche Frauen haben ihn und manche nicht so doll .....Das hat was mit den Hormonen zu tun die sich rapiede nach der Schwangerschaft ändern :( Aber nach 2-4 Wochen sollte das gröbste überstanden sein bei mir war es immer so gegen den 12 Tag weg ...Und ich habe auch Pulsatilla D6 genommen die haben ein bisschen geholfen.

Aber ansonsten hilft viel Reden ..und ausheulen !! Auch wenn man vor den Eltern heuelt ( wa sich auch oft getan habe ) es muss einem nicht peinlich sein !! Auch wenn es wirklich unangenehm ist.

Das habe ich auch immer gedacht man müsste doch eigentlich total Happy sein *schnief * ich hab mich gefreut und gleichzeitig Trauer :( Mach dir keine sorgen du bist damit nicht allein !

Wenn du reden magst kannst mich gerne anschreiben :)

Wünsche dir alles Gute #herzlich

Beitrag von frau2808 25.12.09 - 20:38 Uhr

Hallo, meiner Schwester gehts gerade ähnlich, die hat am 12.12. Zwillinge bekommen.
Meine Frage: Darf man Pulsatilla D6 auch nehmen wenn man stillt??

LG Alexandra

Beitrag von sacht736 25.12.09 - 21:30 Uhr

Hallo ,

ja na klar darf man die auhc nehmen wenn man stillt ich habe die auch genommen trotz stillen :) Hat sich ncihts verändert war alles wie immer auch und hab 9 MOnate gestillt !

Liebe Grüße

Beitrag von mariemarie 22.12.09 - 22:36 Uhr

Hallo,

hab es gerad hinter mir.
Maximilian ist am 1.12. geboren und so ca 14 Tage ging es mir total dreckig. Ich hab soooo viel geweint, aus tiefer Traurigkeit, aus Ergriffenheit, wegen Verlust Babybauch, Geburtsverarbeitung, ach einfach alles war zum Heulen.
Konnte mich gar nicht freuen und Stillen klappte auch nicht...
M
Nach 14 d so ziemlich genau ging es mir besser, jetzt fast wieder gut.
Hab Geduld, bald bist Du wieder in Ordnung.
GGLG Marie