Elterngeld, brauch ich für irgendwas eine Bestätigung vom AG?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von satera 22.12.09 - 19:34 Uhr

Guten Abend zusammen,

ich hab ein kleines Problem ... *im-voraus-schäm*

Zwar habe ich mit meinem Chef mündlich vereinbart, dass ich ein Jahr Elternzeit nehme (er war auch so einverstanden), habe aber versäumt, das schriftlich irgendwie zu beantragen. Mein Sohn ist am 21.11.2009 geboren.
Wir sind eine minikleine Agentur mit 5 Leuten, mein Chef wusste noch nicht mal die MuSchu Fristen - sprich kennt sich Null aus. Jetzt überlege ich, ob ich nachträglich noch was reinschicke, oder frage ob er "der Form halber" noch was braucht, oder wie ich das mache.

Meine wichtigste Frage: brauche ich denn für irgendeinen Antrag eine Bestätigung vom AG über die gewährte Elternzeit? Denn dann MÜSSTE ich das ja von ihm anfordern.

Und jetzt bitte nicht drauf los schimpfen, ich weiß dass es saudämlich ist, dass ich's verpasst hab und das eigentlich nicht passieren darf. Ich bin zum Glück seit 1998 dort beschäftigt und hab ein gutes Verhältnis, denke also kaum dass er mir "einen Strick draus dreht", zumal er sich wie gesagt selbst ja nicht auskennt. Trotzdem ist mir natürlich etwas flau, jetzt wo ich das eben gelesen hab mit "bis spätestens 1 Woche nach Entbindung"... :-(

Viele Grüße + Danke
Satera

Beitrag von susannea 22.12.09 - 20:11 Uhr

Für den Elterngeldantrag brauchst du die Bestätigung vom AG über die Elternzeit.