krank zum weihnachtsmarkt?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von chaosotto0807 22.12.09 - 20:18 Uhr

hallo,

ich hatte gestern ein gespräch mit einer freundin...ihre beiden mädchen (4 jahre und 16 mon) sind im moment beide krank....die kleine hat bronchitis....die große hatte vor 1 monat lungenentzündung (und der arzt meinte wohl, dass es bis zu 6 monaten dauern kann, bis sich der kleine körper davon wieder 100% erholt hat....) und ist jetzt auch wieder krank mit husten (kehlkopfentzündung, krupp-anfall), schnupfen etc...beide müssen wohl antibiotika nehmen.....und sie sagte mit ernsthaft, dass sie dennoch heut auf den weihnachtsmarkt wolle, damit die große dort mit der kindereisenbahn fahren kann...

ich hab sie dann gefragt, ob sie das für eine gute idee hält....und sie meinte nur: sie könne ihr ja nicht alles verbieten...#kratz...es ist zwar die letzten tage relativ warm geworden....von minus 14 grad waren wir heut über tag bei plus 5 grad, aber ich finde es dennoch total unverantwortlich...klar kann man mal ne halbe stunde an die frische luft gehen...aber ich denke der weihnachtsmakrt und erst recht diese eisenbahn sind da eher nicht das richtige....

es geht mich ja auch weiter nichts an daher hab ich weiter nichts zu ihr gesagt, aber wenn meine kinder krank sind, geh ich mit ihnen definitv nicht zum weihnachtsmarkt!!

was meint ihr dazu? oder seh ich das zu verbissen?

LG mareike

Beitrag von monroe25 22.12.09 - 20:22 Uhr

Huhu Mareike,

also ich finde nicht das Du das zu verbissen siehst.

Ich finde auch das kranke Kinder nicht auf den Weihnachtsmarkt gehören. Das man die Kinder einpackt und mit ihnen ne Runde an der frischen Luft dreht ist ja sinnvoll und gut aber auf den Weihnachtsmarkt zum Eisenbahn fahren halte ich auch für falsch.

Und das mit dem Spruch "Ich kann ihr ja nicht alles verbieten" kann ich in dem Zusammenhang nicht nachvollziehen. Ich meine sie ist doch die Mutter und verantwortlich für die Kinder und deren Gesundheit. Das hat doch nix mit verbieten zu tun.

Also ich sehs wie Du!

Liebe Grüße
Julia

Beitrag von chaosotto0807 22.12.09 - 20:24 Uhr

#danke julia!

Beitrag von florissima 22.12.09 - 20:25 Uhr

Ich mache das von der Krankheit abhängig. In dem beschriebenen Fall würde ich sicher nicht auf den Christkindlmarkt gehen, lieber ein kurzer Spaziergang und dann zu Hause etwas spielen. Andererseits kann ich verstehen, dass dieses Wochenlange zu Hause Gesitze einfach schrecklich erdrückend wirkt und sie ein bischen Abwechslung möchte.

Meiner hat seit Wochen schon Schnupfen, den wir einfach nicht losbekommen. Ich ziehe ihn halt immer recht warm an und gehe nur kurz mit ihm raus. ich will dass er bischen frische Luft bekommt, aber nicht noch kränker wird.

Beitrag von chaosotto0807 22.12.09 - 20:32 Uhr

hallo,

es geht hier ja um die 4jährige....sie hatte vor 1 monat ne heftige lungenentzündung und der arzt meinte wohl, dass sie im moment eh anfällig ist....von daher würde ich in dem fall nur zu einem spaziergang tendieren....

wenn die kleinen nur nen "normalen schnupfen" haben, würd ich auch kein drama drum machen ;-).

ich #danke dir für deine antwort!

Beitrag von nana141080 22.12.09 - 20:32 Uhr

Kinder mit Bronchitis und Lungenentzündung gehören an die frische Luft!!!

Wenn man keine Ahnung von Sympthombekämpfung hat sollte man sich nicht einmischen#aha

Tolle Freundin bist du. Erstmal hier ablästern....#augen

Nana

Beitrag von chaosotto0807 22.12.09 - 20:36 Uhr

wo bitte hab ich hier gelästert #kratz#kratz#kratz???

ich hab ja nicht geschreiben dass sie die kinder daheim einsperren soll #klatsch, aber mit ner fetten bronchitis und ner lungenentzündung die erst kurze zeit zurück liegt, gehören die kiner meiner meinung nach nicht auf den weihanchtsmarkt und erst recht nicht in eine kindereisenbahn...vielleicht solltest du erstmal richtig lesen, bevor DU hier deinen senf abgibts!!

Beitrag von nana141080 22.12.09 - 20:49 Uhr

Ist doch ihre Sache wo sie mit ihnen an die frische Luft geht. haben sie Fieber? Sind sie soweit auf dem Damm?
Wenn es ihnen gut geht, außer das sie husten, dann ist es das Beste raus zu gehen!

Und meinen SENF darf ich hier abgeben wie ich will da es ein Forum ist!#aha Du darfst ja auch lästern wie du willst.

Weiß deine Freundin wie du über sie redest? Bestimmt nicht.

Naja, mir soll es egal sein, ist ja deine "Freundin"!

Beitrag von chaosotto0807 22.12.09 - 20:59 Uhr

mit leuten wie dir hats eh keinen sinn zu diskutieren....es geht hier nicht ums rausgehen an sich, sondern dass sie ihre tochter in die eisenbahn setzen will...#klatsch...und das bei gerade mal ca. 5 grad celsius!!! und das kann sicher nicht gesund sein um eine bronchitis o. ä. zu kurieren.....selbst wenn sie kein fieber hat....

vielleicht soltest du doch noch mal den ausgangsbeitrag lesen...#pro.

Beitrag von monroe25 22.12.09 - 20:40 Uhr

Ohne Worte!

Beitrag von 2mama 22.12.09 - 20:43 Uhr

bevor man solche worte wie symptombekämpfung benutzt sollte man sich vielleicht erstmal darüber im klaren sein wie dies geschrieben wird:-p.

Und wo bitte hat die Threaderöffnerin abgelästert#augen. und das kinder dann nicht an die frische luft gehören, hat sie auch nicht geschrieben, sondern es ging darum, dass ihre freundin auf den weihnachtsmarkt wollte.

wer lesen kann ist klar im vorteil;-)

Beitrag von nana141080 22.12.09 - 20:50 Uhr

Ui, die Urbia - Rechtschreibpolizei ist auch da:-p

Wer lesen kann ist klar im Vorteil....na dann fang mal an!

Beitrag von 2mama 22.12.09 - 20:57 Uhr

womit soll ich anfangen#kratz

Beitrag von schullek 22.12.09 - 21:09 Uhr

naja, ein weihnachtsmarkt, mit tausenden menschen, krach etc. was zumindest bei mir den stresslevel nach oben steigen lässt und firsche luft bei einem spaziergang sind doch zweierlei. und ein kind, das gerade antibiotika bekommt sollte vielleicht doch eher nicht diesem stress ausgesetzt werden.

lg,

schullek

Beitrag von nana141080 22.12.09 - 21:16 Uhr

Aber das muß die Mutter doch selbst wissen. und auch weiß keiner von uns wie groß dieser Markt ist! Unser Markt war MINI und von daher wäre ich da auch mit einem hustenden Kind hin wenn es ihm gut ginge.

Mir geht dieses angeprangere echt auf den Keks hier, Hauptsache man bekommt Bestätigung.
vermutlich bekomm ich mal wieder einen Urbia-Koller;-)

Im übrigen ist ein Kind, das AB bekommt und nichts mehr hat, nicht kranker oder gesünder wie andere;-) Aber auch das muß die Mutter entscheiden.

Gute Nacht
Nana

Beitrag von booo 23.12.09 - 12:15 Uhr

So siehts aus. Als meine Kleine 1 Jahr alt war, waren wir mit Lungenentzündung im Krankenhaus! Wir haben Nachts mit 3 offenen (!!!!!) Fenstern und nassen Tüchern überm Bett geschlafen!!!

Beitrag von october 22.12.09 - 20:57 Uhr

Hallo Mareike,
ich finds traurig, wie Mütter übereinander herziehen müssen. Da ist es egal, ob es die Freundin oder Nachbarin ist, hauptsache man bekommt selber gebauchpinselt, dass man die bessere Mutter ist.

LG Annika

Beitrag von chaosotto0807 22.12.09 - 21:03 Uhr

hallo annika,

ich hab nie gesagt ich wäre die bessere mutter #kratz...ich mache mir nur gedanken um die gesundheit der beiden mädchen.....die geht absolut vor!

und wenn sie nicht auf dem damm sind, denke ich haben sie auf dem weihnachtsmarkt nichts verloren....

LG

Beitrag von 2mama 22.12.09 - 21:04 Uhr

sie hat doch nur gefragt#klatsch. meine güte#aerger

Beitrag von october 22.12.09 - 21:10 Uhr

Sie hat ganz einfach über ihre Freundin gelästert.
Sie hat doch für sich schon erkannt, dass sie es falsch findet. Ich find es nur schlimm, dass man sich hier immer noch die Bestätigung suchen muss, dass man recht hat.

Beitrag von 2mama 22.12.09 - 21:12 Uhr

sie hat lediglich gefragt. Und lästern, dass ist definitiv was anderes

Beitrag von october 22.12.09 - 21:14 Uhr

Dann haben wir eine unterschiedliche Begriffsdefinition von Lästern.

Beitrag von 2mama 22.12.09 - 21:17 Uhr

das merke ich wohl;-)

Beitrag von chaosotto0807 22.12.09 - 21:13 Uhr

ich glaub ich bin im flaschen film...wo bitte hab ich das geschreiben??

ich hab nur geschrieben wie andere das sehen oder ob ich das zu verbissen sehe....man man man....#klatsch

Beitrag von october 22.12.09 - 21:25 Uhr

Du hast deine Freundin mit diesem Posting an den Pranger gestellt und wolltest die Bestätigung haben, dass du recht hast.
Das bezeichne ich als Lästern.

  • 1
  • 2