Mit wem kann ich darüber reden???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von tanzmaus84 22.12.09 - 20:25 Uhr

Hallo

vielleicht kann mir jemand von Euch helfen.

Ich bin verheiratet und habe zwei kleine Kinder.

Irgendwie bin ich in dieses Leben reingeraten....und jetzt nach knapp 10 Jahren , ist es so als ob ich aufwache. Wo ist MEIN Leben.

Habe jemanden kennengelernt von der Arbeit. Er macht mir kompliemente ,ist aufmerksam, sehr charmant und frech.
Wenn ich es richtig deute bietet er mir ein tächtelmächtel an...will sogar meine Kinder kennenlernen.
Wir werfen uns knisternde Blicke zu und flirten was das zeug hält....


Das schlimme es gefällt mir..diese Spannung zwischen zwei Menschen....habe ich das bei meinem Mann jemals gehabt???
Ich habe ihm schon sooooooooooooooooooooooooo oft zu verstehen zu geben wenn er weiter so macht(ist WOW Süchtig) dann kann er gehen bzw.alleine wohnen. Es stört mich zur Zeit alles an ihm...obwohl andere wohl von so einem Mann träumen....hilft sehr viel im Haushallt ,kann kochen und beschäftigt sich mit den Kindern...,aaaaaber überhaupt kein Sinn für Romantik ..überhaupt nicht,lässt sich gehen äußerlich und hygienisch.
Ich kann einfach nicht mehr...er merkkt es nochnicht mal wenn mir die Tränen übers gesicht laufen:(
Weiß nicht was ich von mir überhaupt halten soll. Nach außen die (fast)perfekte Familie mit Geldsorgen und Schulden . aber im Innern ist das Feuer glaube ich erlschen.
Dieser andere Mann hat mich zum Nachdenken gebracht bin ich in der Lage meinen Mann zu betrügen??? Wie kann ich dann noch in die Augen meiner Kinder schauen???
Jedoch merke ich wie ich immer unzufriedener werde....mit den Kindern habe ich ein normales Programm von wöchentliche Treffs mit anderen Mamis über Kinderturnen usw. aber jetzt endlich habe ich die möglichkeit endlich wieder Frau zu sein...
fast 10 Jahre an der Seite EINES Mannes zu dem ich schon seeeeehr oft alles in Frage gestellt habe.
sorry dieses durcheinander geschriebene zeugs aber in meinem Kopf ist alls so voll....ich denke in erster linie an die Kinder doch die merken so langsam auch das ich immer mehr rummeckere ,da ich mich einfach alleine fühle!!!

Der gedanke diesen Mann zu treffen verursacht ein kribbeln bei mir und auf der anderen Seite großes erschrecken das ich zu sowas in der Lage bin...wahrscheinlich.

danke fürs lesen ...vielleicht versteht irgendjemand diesen Kartoffelbrei in meinem Kopf

Beitrag von asimbonanga 22.12.09 - 20:43 Uhr

Hallo Tanzmaus,

irgendwie bist du in dieses Leben rein geraten schreibst du. Auf jeden Fall sehr früh,wenn die Altersangabe in deiner VK stimmt.
Ich glaube schon das es ein Grund sein könnte ,weshalb du jetzt ins Trudeln gekommen bist.
Deine Jugend war wohl recht kurz-----trotzdem ist klar, das nach 10 Jahren in jeder Beziehung das Kribbeln weg ist---------
was nicht weg sein sollte, ist der Respekt und eine gewisse Aufmerksamkeit.

Daran würde ich arbeiten-----mach einen Termin bei der Familienberatungsstelle.Alles ist verhandelbar--------Spielzeiten im IN, Körperpflege,Umgang mit Geld u.s.w.
Zunächst hilft es vielleicht, sich die positiven Seiten deines Mannes nochmal vor Augen zu halten-------er hilft im Haushalt und kümmert sich um die Kinder.

Letztendlich haben wir alle unsere Macken-die deines Flirts auf der Arbeit kennst du nur nicht.
Also hör auf Frust zu schieben, denke an deine Kinder und arbeite an deiner Ehe.

Alles Gute.

L.G.

Beitrag von gh1954 22.12.09 - 22:57 Uhr

Du spielst mit dem Feuer, das ist leichtsinnig.

Bevor du dich weiter darauf einlässt, solltest du die Verhältnisse zu Hause klären.

>>>Ich habe ihm schon sooooooooooooooooooooooooo oft zu verstehen zu geben wenn er weiter so macht(ist WOW Süchtig) dann kann er gehen bzw.alleine wohnen.<<<

Warum sollte er das ernst nehmen, wenn du das schon sooooooo oft gesagt hast? Dann wirst du es auch noch 20 oder 30 mal sagen - aber nichts tun.

Merkst du erst jetzt, nachdem du einen anderen kennengelernt hast, was dich an deinem Lebe stört?

Was, bitte, ist an einer Familie mit Geldsorgen und Schulden perfekt?

Beitrag von angelaangela 23.12.09 - 09:45 Uhr

"Irgendwie reingeraten".... wenn das das Grundübel ist, dann würde ich sagen, sorge dafür dass du nicht mehr irgendwo "reingerätst". Sondern das Heft in die Hand nimmst. Eine von mehreren Möglichkeit wäre, komplett mit offenen Karten zu spielen, beiden Männern gegenüber.