Paukenröhrchen und schwimmen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von binchen2105 22.12.09 - 20:55 Uhr

Hallo,

wir waren heute mit unserem 3 jähr. Sohn in einer Therme. Er hatte soviel Spaß beim baden, hab total vergessen, das er im September Paukenröhrchen bds. eingesetzt bekommen hat.
Die Ärzte streiten sich ja immer noch darum, ob nun was in die Ohren gelangt oder nicht.
Er hatte vorhin Kopfschmerzen (allerdings heute kein Mittagsschlaf und etwas viel fernsehen).
Meint ihr ich sollte mir sorgen machen?#schwitz

Danke für eure Antworten.

binchen2105

Beitrag von chrisbenet 22.12.09 - 21:10 Uhr

Hi,

unsere beiden haben auch Röhrchen drin - und der Grosse geht problemlos damit zum Schwimmkurs.

Weisst Du zufällig, welche Farbe die Röhrchen haben? es gibt da von unterschiedliche - unsere sind ganz fein, nur Seife soll man nicht ins Ohr geben (weil dann die Oberflächenspannung vom Wasser kaputt geht und evtl Bakterien ins Ohr gelangen können) und nicht vom 3er springen (also keinen grossen plötzlichen Druckunterschied).

Glaube nicht, dass das Kopfweh daher kommt. Wie gesagt, bei unseren beiden leidenschaftlichen Schwimmern / Planschern bereitet es keinerlei Probleme.

Alles Gute,
Chris

Beitrag von binchen2105 22.12.09 - 21:12 Uhr

danke dir für deine Antwort, ich denke ja eigentlich auch nicht, dass etwas passiert, aber die tatsache das ich es vergessen habe, hat mich entsetzt.#schock
Mal schauen wie es ihm morgen geht, Farbe der Röhrchen weiß ich nicht.

Danke nochmal binchen2105

Beitrag von robinio2007 22.12.09 - 22:35 Uhr

Hallo,

meine Maus hat seit fast einem Jahr Röhrchen und wir sollten ihr zum schwimmen und Haare waschen beim Hörgeräteakkustiker Stöpsel anfertigen lassen.
Es kann wohl sonst Wasser ins Ohr laufen (wobei es bei Seifenwasser wohl wahrscheinlicher ist) und Schmerzen verursachen, wobei ich eher denke, dass dann Ohrenschmerzen und nicht Kopfschmerzen auftreten.
Frag doch einfach bei Gelegenheit nochmal den Ohrenarzt.

Schöne Weihnachten

LG Silke

Beitrag von liesschen_1980 23.12.09 - 10:33 Uhr

Hallo,
unser HNO sagt, dass wir ruhig schwimmen gehen könnten, dass auch ruhig Wasser ins Ohr gelangen darf. Nur eben 500 m Tauchen wäre dann doch etwas zuviel des Guten - was aber für Kleinkinder eh nicht in Frage kommt.
Er meint, dass man Watte o.ä. ins Ohr stopfen muss und kein Wasser ins Ohr gelangen darf, sei total veraltet.
Aber man liest ja -wie auch hier gerade- ganz verschiedene (Ärzte-)meinungen dazu.
Wichtig ist für Euch also nur, was Euer HNO Euch geraten hat.
Ihr habt doch sicher einen Infozettel noch vor der OP bekommen oder so etwas im Gespräch geklärt, oder?
LG Anne

Beitrag von p.sylvie 23.12.09 - 14:58 Uhr

Hallo
Also unser Sohn hat Paukenröhrchen und er muss zum Baden solche extra Stöpsel rein tun . wenn wir das nicht machen oder die Stöpsel nicht richtig sitzen, dann kann schon mal Wasser ins Innenohr gelangen und dann hat er halt am nächsten Tag so bräumlichen "Schmorri" (Ausfluss) aus dem Ohr laufen. Wir geben dann Medikammente gegen Entzündung; beim letzten Mal war allerdings die Entzündung dann so stark dass der Ohrenarzt sogar Antibiotika verschrieben hat.
Schmerzen hat unser Sohn dabei jedoch nicht.
Ich denke nicht dass die Schmerzen von den Ohren her kommen, denn Ohrenschmerzen bekommt man ja eigentlich (glaube ich) wenn der Druck von Eiter im innenohr zu gross wird- was ja durch die Paukenröhrchen unmöglich ist.
Wenn kein Ausfluss kommt in den nächsten Tagen denke ich nicht dass du dir Sorgen machen msust.
Lg Sylvie