Verweigert abends die Brust.....Jemand Rat?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sallyy07 22.12.09 - 21:29 Uhr

Hallo liebe Mamas,

ich habe mal en efrage an euch vielleicht ist ja jemand in einer ähnlichen situration oder hat es schonmal durch gehabt und hat einen kleinen tip für uns.
mein sohn ist jetzt 6 wochen und 1 tag alt#verliebt
er ist normalerweise ein uper liebes baby was tagsüber viel schläft und gut an die brust geht (wenig weint und keine Blähungen hat)
so seit gut anderthalb wochen haben wir das dilemma das er abends ab ca.20uhr die brust verweigert#zitter#schmoll
er zeiht 2 mal lässt los und brüllt#schwitz
und das immer wieder er hat auch hunger da er immer wieder nach der brust sucht.aber halt immer anfängt zu knatschen.#schock
das kann sich dann mal so 2-3 stunden hinziehen.
habe dann mit meiner hebi gesprochen die meinte das ich ihm abends wenn er so anfängt ersteinmal versuchen soll die brust zu geben und wenn er dann so anfängt ihm eine flasche geben soll.
sowiet so gut.jetzt sind es schon 4 tage nacheinander wo er di ebrust verweigert bezw.da ein richtiges theater anfängt und wir ihm ne flasche machen die er auch fast immer leer trinkt (100ml)
danach ist auch wieder gut und wenn er dann wieder hunger hat geht er wieder normal an die brust ran das ist meistens dann so gegen 23 uhr wenn wir ins bett gehn das einschlafstillen.
auf langer sicht wenn es so weiter geht habe ich angst das er sich abstillen wird#zitter
ist das nur ne phase? geht das wieder vorbei?
vielelicht kennt das jemand vone uch ja und hat ein paar tips für mich.

LG sallyy und Linus

Beitrag von dreamer87 22.12.09 - 22:24 Uhr

Hallo,

das hatten wir in diesem Alter auch.
Ich denke es ist ein Schub... nach 3 Wochen war das vorbei.
Dazu kam noch, das Lucas den ganzen Tag nur getragen werden wollte...
Wenn er das macht, leg ihn ab... beschäftige dich etwas mit ihm und versuch es ein paar Minuten nochmal.
Und bitte lass die Flasche weg. Denn das ist der beste Weg, wenn man abstillen will... Denn die 100ml die er da trinkt, trinkt er weniger von deiner Brust und diese Milch wird auch nicht nachgebildet... So wird es immer weniger.
Außerdem kann es sein, dass er von der Flasche verwöhnt wird, weil es sich da ja viiieel leichter trinkt... und die Brust gar nicht mehr nimmt.
Wünsch dir viel Durchhaltevermögen, das wird schon ;-)

LG Anja mit Lucas *23.06.2009