stechen am linken eierstock

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 06091982 22.12.09 - 22:18 Uhr

ich war letzte woche freitag bei meiner frauenärtin und wie jedes mal traurig aus der praxis gegangen!!!! ich bin wieder mal nicht schwanger was mir auch der bluttest von montag verraten hat!!!! meine tage sind jetzt schon wieder 12 tage überfällig und ich hab ein unangenehmes stechen am linken eierstock!!!! ich hab total angst was das ist aber zum arzt trau ich mich auch nicht!!!! könnte das eine eierstockschwangerschaft sein??? ich bin total ratlos!!!! auch wenn das ergebnis negativ war fühl ich mich irgendwie schwanger!!!! warum kommen meine tage nicht???? ich brauch ganz dringend euren rat!!!!! #zitter

Beitrag von hibbelliese 22.12.09 - 22:56 Uhr

Mach doch einfach noch einen Schwangerschaftstest und oder geh zum Dok. Dann weißt du mit Sicherheit mehr als wir dir hier sagen können.

Viel Glück das es keine EL-SS ist sonder ein Würmchen in deiner Gebärmutter :)

Beitrag von bennisundferdismama 23.12.09 - 07:18 Uhr

Eine ELSS ist auch mit einem BT nachweisbar, weil ja auch hier hCG produziert wird.

Ich habe meine Periode immer dann nicht bekommen, wenn ich eine Eierstockszyste hatte. Das hat auch immer in der Leiste gezogen.
Ich wuerde Gewissheit haben wollen und zum Arzt gehen. Nachher ist es was Schlimmes und du bist nicht zum Arzt gegangen.

Aber ich wuensche dir das natuerlich nicht. Vielleicht spielen auch "nur" deine Nerven verrueckt. Da kann man sich alles einbilden...


Wuensche dir alles Gute!!!