1.KS, 2.spontan geplant, Narbe und PDA...muss nochmal blöd fragen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jula77 22.12.09 - 22:37 Uhr

Guten Abend ihr Lieben!

Hab grad weiter unten im Thread von der Problematik gelesen, dass einige KH keine PDA geben, wenn die erste Geburt ein KS war und dass die Narbe reißen kann. Ich dachte ich weiß einiges, aber davon habe ich ja noch nie gehört.

Wollte es eigentlich wieder spontan probieren (1.Not-KS), aber bei den Aussichten? Hat jemand deswegen schon keine PDA bekommen und ist jemandem schon die Narbe aufgegangen??? Horrorvorstellung!!! Und wieso steht dass nirgends in den tausend Ratgebern?

Vielen Dank für eure Antworten!
Jule

Beitrag von bienchen807 22.12.09 - 22:42 Uhr

Hi!

Also meine Bekannte hat deshalb im Oktober keine PDA bekommen und tatsächlich drohte die Narbe zu reißen und es wurde deshalb ein Not-KS. Aber das muss wirklich nicht immer so sein. Es gibt sehr viele Frauen die nach einem KS spontan entbinden und eine PDA braucht man nicht unbedingt!
Das mit der PDA wird unterschiedlich gehandhabt, erkundige Dich doch vorher mal in dem entsprechenden KKH!


LG und alles Gute

Beitrag von jula77 22.12.09 - 22:59 Uhr

Wenn es so heftig wird wie beim Sohnemann, dann bracuh ich garantiert wieder eine :-(

Also du kennst schon mal jemanden, demzufolge gibts das also häufiger. Mmh

Nun gut, ich werde mich erkundigen, habe ja auch keine Lust auf Narbenriß.

Lieben Dank für deine Antwort!

Jule

Beitrag von sarahsunshine 22.12.09 - 22:43 Uhr

hi mir geht es genaus so würde das auch gerne wissen meine erste entbindung war auch ein not ks und würde es jetzt auch gerne spontan bekommen!!!

lg sarah

Beitrag von die_eine85 22.12.09 - 23:04 Uhr

hallo,
das war das erste was ich meinen fa nach der bestätigten ss gefragt habe! er hat mir gesagt, wenn das kind normal liegt wird er auf jedenfall mit mir eine normale geburt versuchen!!! fande das sehr beruhigend und jetzt habe ich nicht mehr ganz so viel schiss wie noch vor ein paar wochen...

liebe grüße und schöne weihnachten
janine 19+6

Beitrag von jula77 22.12.09 - 23:30 Uhr

Ich seh schon, gibt wohl Gesprächsbedarf mit der FÄ. Vielen Dank für die Antwort.

Mir wurde kurz vor dem KS noch die Regel genannt: Ein KS, kein KS. Zwei KS, drei KS. Hätte man ja mal erwähnen können, das die zweite Geburt, die kein KS sein muss, trotzdem Risiken birgt (aufgrund des ersten KS, versteht sich)

Nun gut wieder was gelernt.

Auch dir alles Gute und schöne Weihnachten!
Jule

Beitrag von mira1978 22.12.09 - 23:08 Uhr

Hallo Jule,

meine erste Geburt war auch ein Not-KS und nun würde ich gern spontan entbinden.
Meine Arzt will deswegen die Narbe beim nächsten Termin "überprüfen", d.h. ich muß mit voller Blase kommen und dnan soll mit Ultraschall gemessen werden, wie dick bzw. belastbar die Narbe ist.
Die Gefahr besteht zwar grundsätzlich aber wohl nicht die Regel.
Hast du den deinen Arzt schon mal darauf angesprochen?

Alles Gute für dich.
Mira

Beitrag von jula77 22.12.09 - 23:24 Uhr

Nein noch nicht, da ich mir deswegen auch gar keine Gedanken gemacht habe. Ich werde sie dann aber definitiv fragen, hab ja noch ein bissel Zeit. Vielleicht macht sie das dann auch mit der "Narbenmessung".

Vielen Dank für die Antwort und Dir auch alles Liebe,
Jule

Beitrag von qrupa 23.12.09 - 07:13 Uhr

Hallo

das Risiko, dass die gebärmutter reißt besteht immer auch ohne vorher einen KS gehbat zu haben. Es ist nur nach einem KS etwas erhöht und liegt bei etwa 0,45%

bei einer PDA steigt es aber nochmal zusätzlich an, weshalb man eigentlich keine bekommen sollte, weil man dann eben kein Gefühl mehr im Unterleib hat und nicht merken würde, wenn sich etwas komisch anfühlt und eine Ruptur, so selten sie auch ist, evtl nicht ganz rechtzeitig erkannt werden würde. Trotzdem geben viele Kliniken eine PDA wenn man die wünscht.

LG
qrupa

Beitrag von emilia82 23.12.09 - 07:14 Uhr

Hi!
Ich habe grad das selbe "Problem" ! 1. Kind KS und jetz würd ich aber gerne, unbedingt normal entbinden! In meinem KKH hat gerade der Chefarzt gewechselt! Der alte war voll streng bei z.n KS! Keine PDA, nicht über Termin und nicht einleiten!!!! Horror! Bei dem Neuen geht das alles, zum Glück! Und ich hatte es zwar selbst noch nicht, aber ich bin Physiotherapeutin und wir behandeln auch Narben, und ich sage Dir, dass wenn die Narbe normal gut geheilt ist, also keine gestörte oder verzögerte Wundheilung, dann passiert nix! Eine Narbe ist normal so fest, da mach ich mir gar keine Gedanken drüber! Und meine Hebi und der FA sagten es wäre kein Problem und total überholt keine PDA zu geben!
Also drück ich uns mal die Daumen, dass wir beim 2. Kind eine Traumgeburt haben....#huepf

Emilia mit Marc 15. Mon und #baby girl 21. SSW

Beitrag von marquise 23.12.09 - 08:17 Uhr

Hallo Jule,

ich hatte bei der Großen auch einen KS und danach ohne Probleme spontan entbunden. Ich wurde aber auch gefragt, ob ich einen KS wünsche, weil die Naht ja reißen "könnte".
Ich habe nach dem KS ohne Naht-Probleme spontan entbunden - auch ohne PDA. Aber ich hätte auch eine PDA haben können.

Dass die Narbe aufgeht, ist v.a. bei schneller SS-Folge wahrscheinlicher. Je länger die Naht verheilt ist, desto besser. Deswegen hat mein FA mir damals beim KS gesagt, dass wir mind. 1 Jahr mit der Planung des 2. Kindes warten sollen.

LG und frohe Weihnachten!