Umfrage Rituale??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jenny.b2006 23.12.09 - 07:45 Uhr

Hallo und Guten Morgen ihr Lieben,
hab mal eine Frage an euch.Was habt ihr so für Rituale um den Alltag des Babys strukturiert zu gestalten?
Unsere Maus ist jetzt 4 Wochen jung und mich würde mal interessieren was ihr so macht.Was findet ihr gut und was eher nicht so?
Lg und schon mal danke für eure Antworten.
Jenny und Pauline#verliebt

Beitrag von schnucki... 23.12.09 - 08:22 Uhr

hallo jenny,
weiss nicht ob mandas alsrituale bezeichnen kann aber es läuft fast immr so ab: morgens nimmt mein mann sie bis ich geducht angezogen bin, dann nehm ich sie und mein mann macht frühstück und wir sitzen zusammen am tisch. die kleine daneben in der kiwaschale oder maxicosi. dann kuschel ich die kleine und sie schläft mit mir bauch an bauch auf der couch nochmal so 2 stündchen. dann gehen wir mit tt oder kiwa ( mittlerweile fast nur noch tt) raus und besuchen familie ode gehen mit freundin oder auch mal alleine raus spazieren. zwischendurch unterwegs wird gestillt und gewickelt. bin also immer recht lang mit ihr unterwegs. dann zuhause nochmal ein schläfchen im tt wärend ich die bude aufräume. endwerder davor oder danach wird auf der decke gespielt mit rassel, knisterbuch zeigen und erzählen usw und einmal aif den bauch legen. dann wird noch vor dem spaziergang oder danach je nachdem wanns passt ne runde mit ihr auf dem arm getanzt und gesungen. meist zu bob marley. die kleine+ ich lieben reggae. abends stille icu sie in den schlaf oder mein mann macht dann imme don tänzchen mit ohr bis sie einschläft. wir gucken dann ab und zu einen film oder lesen noch was. gehen aber immer mit ihr zusammen zu bett. iss ja klar denn alleine schlafen oder sein möchte sie verständlicherweise noch nicht. ach und wir achten darauf das sie immer do nach 1-2,5 stunden in den schlaf findet. haben nàmlich rausgefunden das sie sonst unruhig wird. aber wenn wir darauf achten schreit sie gar nicht.
bin das erste mal mama und hab das gefühl das es richtig gut so läuft.
lg schnucki...

Beitrag von schnucki... 23.12.09 - 08:26 Uhr

oh, entschuldigt bitte die textfehler. hab zu früh abgeschickt.
ausserdem meinte ich mit dem schlafen alle1-1,5 stunden zum schlafen bringen.
lg

Beitrag von babsie81 23.12.09 - 08:45 Uhr

Bei uns war es so, dass sie immer vor dem Stillen zB gewickelt wurde (und wenn die Windel voll war natürlich).
Nach dem letzten Stillen abends kam der Schlafanzug an, der Schlafsack drüber und dann wurde die Spieluhr angestellt vor dem Schlafen.
Alles wurde zu einem bestimmten Zeitpunkt gemacht...zB morgens einkaufen, nachmittags spazieren oder Freunde treffen.
Nachts habe ich nur ganz leise oder gar nicht mit ihr gesprochen.
Sie hat mit 6 oder 8 Wochen dann auch durchgeschlafen...
Die Rituale werden dann mehr und größer, wenn die Kleinen auch wachsen...
Frohe Weihnachten#niko

Beitrag von kathrincat 23.12.09 - 08:51 Uhr

wir hatten eigentlich nicht viele, wir haben abends sie umgezogen schlafanzug an, sie ins bett gelegt gute nacht gersagt, spieluhr an (die lief 15 min) und sind aus ihren zimmer gegangen, wir haben sie immer in ihren hochstuhl gelegt, wenn wir gegessen haben.

Beitrag von jenny.b2006 23.12.09 - 09:07 Uhr

Ja wir wickeln sie auch meist vor dem Füttern.Hab am Wickeltisch eine kleine Lampe und ne Spieluhr beides wird immer angemacht wenn sie gewickelt wird.
Tagsüber gehen wir auch spazieren meistens dann wenn sie sehr quengelig ist und nicht in den Schlaf findet.
Nachst haben wir es bis gestern immer so gemacht das sie mit uns im Wohnzimmer war bis sie eingeschlafen ist.Gestern habe ich dann das erste Mal versucht mit ihr alleine im Schlafzimmer nur ein kleines Licht und sonst Ruhe.Hab ne Weile mit ihr geschmust und sie dann in ihr Bettchen gelegt.Musik an und dann beim zweiten Versuch ist sie eingeschlafen.Die Nacht dann das selbe.Hab auch nicht viel mit ihr gesprochen und ich denke die Ruhe tut ihr gut.Werde das auf jedenfall erstmal so weiter versuchen.
Tagsüber lege ich sie im wohnzimmer ins Laufgitter und abends kommt sie dann jetzt in ihr Bett.Macht es sinn für die nacht andere Musik zu nehmen als am Tag?
LG und danke für eure Antworten.
Jenny

Beitrag von nadja.l 23.12.09 - 11:07 Uhr

emily ist ja nun schon etwas größer. muss sagen am anfang hatten wir kaum ne struktur drinne. gestillt wurde nach bedarf und in den pausen sind wir spazieren gegangen oder haben gespielt. in den schlaf wurde sie getragen. abends wurde gegen 19 uhr gewickelt, schlafanzug und schlafsack an und dann hat der papa sie solange im fliegergriff durch die wohnung getragen bis sie geschlafen hat. am anfang lag sie dann auf seinem oder meinem bauch, später haben wir sie in die wiege gelegt.
mit ca. 4 monaten hatten wir nen gewissen rhymtmus beim stillen, da hab ich dann abends angefangen sie zu massieren, dabei zu singen, dann wurde gestillt und sie ins bett gelegt oder auch getragen. dabei lief dann immer ihre spieluhr am babyfon.
seit einigen monaten haben wir richtig struktur im tag. aufgestanden wird zwischen 7 und 8, dann spielt sie im laufgitter, während ich nen kaffee trinke, dann wird angezogen gespielt und gegen 10 uhr gehts nochmal schlafen, wenn sie wieder aufwacht wird kurz gespielt und 12 uhr gibts mittag, wieder spielen, spazieren, etc, mittagsschlaf. 16 uhr gibts entweder ne flasche oder etwas obst oder auch nen keks, dann wird wieder gespielt. ein kleinen schläfchen braucht sie dann noch und wenn 19 uhr der papa kommt, gibt er ihr abendbrot, macht sie für die nacht fertig und die beiden toben noch bis 20 uhr. dann bringt er sie mit der gute-nacht-flasche ins bett.
die rituale werden also immer fester mit der zeit und auch der tagesablauf stabilisiert sich und ist damit planbar.