Immer noch Trennungsschmerz

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von möchte nicht erkannt 23.12.09 - 09:12 Uhr

Hallo,

ich habe mich vor genau auf den Tag 3 Monaten von meinem Freund getrennt. Wir waren 4,5 Jahre zusammen, hatten immer mehr Tiefen als Höhen.
Er war meine große Liebe und komme irgendwie immer noch nicht von ihm weg.
Ich hab viel zu sehr geklammert und er war in die andere Richtung sehr freiheitsliebend. Da wurde es recht schnell (ca. halben jahr) für ihn zu viel und er distanzierte sich - dadurch klammerte ich noch mehr- Letztendlich war er so resigniert, dass ich Schluss machte. Nach 3 Monaten kamen wir wieder zusammen. währrenddessen war ich wieder eigenständiger, jedoch nahm dieser Teufelskreis immer wieder seinen Lauf - 6 zu 3 monaten takt :(
Bei jedem "neuen Anfang" war´s so schön zwischen uns und je länger es anhielt wurde es schlechter und schlechter. er hat nie von seiner seite aus schluss gemacht, jedoch titulierte er unser zusammensein "als langweilig und nix mehr besonderes". zudem ging ihm das immer viel zu schnell, er sei ja noch so jung um nägel mit festen knöpfen zu machen. Leider war er in dieser zeit (5-6Monat) dann immer so meineserachtens
abweisend (sagte ich solle mehr mit anderen leuten machen, er will mehr zeit für seine
bedürfnisse) dass ich immer schluss machte. leider machte er auch nie große anstalten
mich davon abzuhalten. er kämpfte nie um mich! da wir jedoch nie den kontakt abbrachen
sondern ich mit ihm „nur freunde“ bleiben wollte, kamen wir dann doch immer wieder zamm.
ich weiss er hat nun seit 2 monaten eine neue freundin.
ich war mir so sicher, dass es richtig war mit ihm schluss zu machen. jetzt vermisse ich ihn
total. vielleicht weil auch weihnachten vor der tür steht und ich immer das mit ihm gefeiert
hab.
ich bin total traurig.

was kann ich nur tun?

Beitrag von sonne.hannover 23.12.09 - 09:30 Uhr

abwarten und Tee trinken, was anderes kannst Du nicht tun. Ach doch, Du solltest ihn in Ruhe lassen....

Beitrag von bruchetta 23.12.09 - 13:52 Uhr

3 Monate sind aber auch sehr kurz, um über eine "große Liebe" hinweg zu kommen. Das kann im schlimmsten Fall sogar Jahre dauern.
Aber es wird besser, von Tag zu Tag, und irgendwann ist er vergessen.

Du hast jetzt Zeit, daran zu arbeiten, dass Du in der nächsten Beziehung nicht so ein Klammeraffe bist.
Er hat ja recht, eigenständische Menschen sind einfach spannender und ein eigenes, erfülltes Leben ist für einen selbst auch bereichender.
D.h. geh Deinen Interessen nach, triff Freunde, mach Sport, gehe aus....

Und das behälst Du auch bei, wenn ein Neuer am Horizont auftaucht.
Dann wird es auch klappen!

Beitrag von teufelchen1969 24.12.09 - 19:29 Uhr

hallo möchte nicht erkannt ich kann dir nur eins dazu sagen suche dir einfach einen neuen Kerl und beginne von vorne das ist die beste Methode von ihm los zu kommen und lass den Kopf nicht hängen den es gibt menschen die zu dir stehen ich#liebdrueck ganz fest auch wenn es nicht einfach ist bleibe stark denn es gibt viele menschen die zu weihnachten alleine sind und mit ihrer trauer da sitzen aber das war nur mal kurz ein kleiner Rat von mir und ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest wünscht dir das Teufelchen1969#schein#sonne