Steuererklärung für 2008 - wichtige Frage

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von doppeltemama 23.12.09 - 10:35 Uhr

Hallo liebe Urbianer,

ich habe eine Frage an Euch, und zwar:

Wir haben unsere Unterlagen an einen Steuerberater übergeben, der die Erklärung für uns machen soll. Mein Mann ist selbstständig und wir müssen die Erklärung auf jeden Fall abgeben.

Seit Wochen hat er bereits die Unterlagen und wir haben bis heute noch nichts diesbezüglich gehört.

Da am 31.12. ja nun die Frist abläuft, haben wir versucht, dort nachzufragen. Wir können die Kanzlei aber telefonisch nicht erreichen. Seit halb neun heute morgen ist entweder besetzt oder es geht niemand dran...

Nun machen wir uns Gedanken, was ist, wenn die Steuererklärung bis zum 31.12. nicht abgegeben wird. Müssen wir dann auch bereits Verspätungszuschläge zahlen?

Das ist was, was wir unbedingt vermeiden wollen.

Wisst Ihr, wie das Finanzamt reagiert, wenn die Erklärung Anfang Januar erst eingereicht wird?

Ich hoffe, dass ich unseren Steuerberater heute noch ans Telefon bekomme. Soweit ich weiß, arbeiten die zwischen den Jahren nicht und da drängt die Zeit...

Vielen Dank im Voraus an Euch...

Viele Grüße und schöne Weihnachten,

doppeltemama

Beitrag von sini60 23.12.09 - 10:42 Uhr

Hallo

Du kannst ganz beruhigt Weihnachten genießen. Es ist Aufgabe des Steuerberaters entweder fristgerecht die Erklärung abzugeben oder beim Finanzamt eine Fristverlängerung zu beantragen. Das hat er garantiert gemacht.

Ruf ihn am besten mal im Neuen Jahr an und frage nach.

Frohe Weihnachten

Beitrag von miri83 23.12.09 - 13:24 Uhr

Hallo,

kann mich meiner Vorgängerin nur anschliessen, mach dir keine Gedanken.

Ich bin angehende Steuerberaterin und habe daher tagtäglich damit zu tun. Euer Steuerberater hätte euch zumindest Bescheid geben können, so kenne ich das.

In der Regel muss er Fristverlängerung beantragen, sollte auch kein Thema sein bis ca. Ende Februar, danach ist es vom Sachbearbeiter des Finanzamtes abhängig, ob er dies gewährt oder nicht.

Ab April 2010 fallen dann für 2008 Zinsen bei der Festsetzung an. Solltet ihr nachzahlen, dann auch eben Zinsen, ebenso im umgekehrten Fall erhaltet ihr bei einer Erstattung Zinsen.

Wünsch euch ein frohes Fest!

LG Miri