hund zu tode geschleift

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von campinchen1973 23.12.09 - 10:49 Uhr

hallo
in düsseldorf wurde ein kleiner hund von seinem obdachlosen herr chen 63 zu tode geschleift :-(. mehrere passanten wollten den man aufhalten aber er zerte das arme tier einfach weiter der hund konnte nicht mehr und sackte zusammen ,ers als die polizeikam blieb der mann stehn , der hund konnnte nicht mehr gerettet werden:-( , ich hab zwar selber kein hund aber ich finds schrecklich dasarme tier ,ich dachte immer obdachlose mit tiere sind tier freundlich da hab ich mich wohl geiirt:-(

Beitrag von campinchen1973 23.12.09 - 10:51 Uhr

sorry das sollte in die medienwelt bin einfach noch erschüttert:-(

Beitrag von mama-lena 23.12.09 - 15:17 Uhr

Ich kann mir das jetzt gar nicht vorstellen.... der arme Hund:-(#schmoll

Beitrag von risala 23.12.09 - 17:03 Uhr

Hi,

schau mal hier: http://www.express.de/regional/duesseldorf/huendchen-von-herrchen-brutal-zu-tode-geschleift/-/2858/1143936/-/index.html

Ich verstehe aber nicht, wie man da einfach nur reden kann - ich hätte die Leine abgemacht! Egal, was der Typ gesagt hätte und sofort die Polizei gerufen.

Gruß
Kim

Beitrag von stolzemama25 23.12.09 - 17:13 Uhr

Das habe ich mir gerade auch gedacht!
Und hinterher heisst es dann der arme Hund und wir wollten ja helfen:-[
Das Tier kann einem echt leid tun.Ich verstehe nicht wie man so mit einem Tier umgehen kann?
LG

Beitrag von dani001234 23.12.09 - 18:21 Uhr

#aerger

habe gerade den artikel gelesen.... wieso gucken die leute denn da einfach zu? ich meine, sowas werden ja sicher viele leute gesehen haben #kratz
unfassbar! :-(

Beitrag von petra1982 24.12.09 - 06:47 Uhr

weil jeder sich nur noch um sich kümmert, oder wie kann einer eine frau in einer fussgaengerzone tagsüber vergewaltigen? wieso sich um anderes leid scheren?

hart aber real :-[:-[

Beitrag von dani001234 24.12.09 - 08:43 Uhr

wie, eine frau in der fußgängerzone vergewaltigt? krass! wird ja immer schlimmer! hab ich garnicht mitbekommen :-(
das ist das problem, (fast) jeder schaut weg und kümmert sich nicht um das drumherum #aerger

Beitrag von petra1982 24.12.09 - 10:34 Uhr

ist auchs chon ein weilchen her, aber trotzdem das muss man mal sich vorstellen das sowas am tag und vor allen leuten geht. wieso sollten sie sich dann um einen hund scheren? zu den kindern meines mannes sag ich im notfall nicht hilfe schreien sondern feuer, da reagieren menschen öfters, da es auch um ihr leben gehen könnte oder eigentum. bei einem test wo menschen mehr eingreifen bei einem diebstahl eines autos oder ob es um ein kind geht, da gehen mehr drauf ein wenns ums materielle geht:-[

Beitrag von sternenzauber24 24.12.09 - 09:11 Uhr

Es sind sicher nicht alle Obdachlosen so, man kann ja auch nicht sagen alle Reichen sind schlecht etc...

Ich kann nicht verstehen, wie man da nur reden kann, ich hätte den Mann aufgehalten, und den Hund los gemacht und ihn erst wieder von mir gelassen, wenn die Polizei einträfe...

Ich kann auch nicht verstehen, wie man da nur zusehen kann...

Auf anderer Seite haben viele Menschen mittlerweile angst zu helfen, warum weiß man ja...