was nun tun

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von evebaby 23.12.09 - 11:09 Uhr

hallo, ich bin jetzt schon total genervt von weihnachten.
bei uns war geplant, am 24. sind wir zuhause und meine mutter kommt zum essen
am 25. und 26. sind wir eingeladen.

jetzt sagt meine mutter sie will das wir zu ihr kommen, sie hat überhaupt kein verständniss das wir am 24. mit unserem kind zuhase sein möchten.

ich liebe es am 24, ein feines essen mit nachtisch zu machen, ich freu mich schon seit wochen darauf.

nun sagt sie wieder ach nee kommt ihr #aerger sie möchte panierte schnitzel mit kartoffelsalat machen (das ist für mich nicht besonderes und sie macht das ständig)

jetzt meint sie sie kauft jetzt einfach mal ein, und heut abend ruft sie nochmal an, ich sagte dann zu ihr das ich jetzt sicher nicht für 4 leute einkauf und dann kommt niemand, daraufhin sagte sie sie wisse noch nicht ob sie kommt und wenn sie kommt kann sie ja ihre schnitzel mitbringen#aerger

am liebsten würd ich sagen dann soll sies lassen, jeder feiert allein und gut ist, aber das bring ich auch nicht übers herz.

mit dem einkaufen weis ich jetzt auch nicht, kauf ich nur für mich und mein schatz was, ist es dumm wenn sie dann doch kommen. kommen sie nicht und wir gehen nicht zu ihr haben wir nichts zu essen ...

weitere gründe warum wir nicht weg wollen sind :mein mann ist seit heut nacht 1 uhr bei der arbeit, nachhause kommen wird er gegen nachmittag/abend, morgen sieht es nicht besser aus, es ist einfach zuviel arbeit..

ihre wohnung ist total ungemütlich immer total verqualmt rücksicht nimmt niemand..

lg eve

Beitrag von katjafloh 23.12.09 - 11:18 Uhr

Also bei uns gibt es die klare Regel. Der Weihnachtsmann kommt zu den Kindern nach Hause und nicht zur Schwiegermama oder sonstwohin. Woher soll der dann wissen, wo wir gerade sind. :-p Wer mitfeiern möchte, muß dann halt zu uns kommen. ;-) Da bin ich auch konsequent in der Durchsetzung.

Ich würde Deiner Mutter sagen, das der Heilige Abend bei Euch gefeiert wird und Du kochst, ob sie denn dann kommt oder nicht ist ihre Entscheidung.

LG Katja

Beitrag von stubi 23.12.09 - 13:47 Uhr

Versteh ich nicht, dass es häufig soviel Stress wegen Verwandtenbesuche am Heilig Abend gibt.
Bei uns gilt von jeher die Regel, gefeiert wird dort, wo die Kinder daheim sind. Wer von den Großeltern kommen mag, ist herzlich eingeladen, wer nicht will, soll fort bleiben. Schluss, Aus, Ende!

Bisher gab es da nie Diskussionen, meine Eltern feiern immer hier und fahren dann am 1. Feiertag zu meiner Schwester, die Heilig Abend mit ihren Schwiegerleuten feiert. Meine Schwiegermutter und mein Schwiegervater+neuer Frau wechseln sich ab, das eine Jahr mal Schwiegermama, das andere eben Schwiegerpapa+Frau, da sie sich nicht sehen wollen, also eben abwechselnd. Und da wir Gästezimmer haben, wird auch Heilig Abend spontan und je nach Wetter entschieden, wer hier übernachtet.