Das schönste Weihnachtsgeschenk, das es gibt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dampedai 23.12.09 - 11:21 Uhr

Hallo,
bin nun neu hier, denn ich habe gestern positiv getestet. Mein Arzttermin ist erst nächste Woche. Wann habt ihr dieses Wunder euren Familien erzählt? Gerade jetzt an Weihanchten wäre es eine tolle Überraschung und ich weiß nicht, ob ich es geheim halten kann... Aber vor dem Arzttermin???

Danke für Eure Antworten :-)

Beitrag von sweet-eagle84 23.12.09 - 11:25 Uhr

Herzlichen Glückwunsch !

Dann sag doch einfach sowas wie "wenn sich der teure Test nicht irrt und der Arzt es nächste Woche gut meint, sieht es so aus als ob ......" Oder versuch tatsächlich einfach "stillzuhalten" auch wenn's schwer fällt....

frohe Weihnachten!

Beitrag von miamaus6 23.12.09 - 11:27 Uhr

Erstmal herzlichen Glückwunsch und eine tolle Kugelzeit.

Welchen Grund gäbe es, es der Familie nicht zu sagen zu einem tollen Zeitpunkt? Wenn was schief geht, wird deine Familie genauso mit dir leiden, wie sie sich jetzt mit euch freuen werden. Ich würde also damit nicht warten, weil es einfach viel zu toll ist um es geheim zu halten :-)

Frohe Weihnachten.
Katrin

Beitrag von wetterleuchten 23.12.09 - 11:32 Uhr

Also ich habe es vor dem Arzttermin erzählt.

Ich hatte schon alles bei mir: bei meiner 1. SS war ich 20-21 J.jung, so unbekümmert, hatte allen sofort erzählt - und es ging gott sei dank alles gut.

bei meiner 2. ss habe ich auch sofort erzählt, die endete leider in einem MA mit AS. das war schlimm - ich spreche jetzt nicht darüber, wie ich gelitten hab, sondern wie schrecklich es für mich war, von allen bekannten und freunden angesprochen zu werden, wie es wohl dem baby gehe und allen antworten zu müssen, dass das baby nicht mehr ist.

bei meiner 3. ss hatte ich deshlab so gut wie keinem gesagt, bis die 12-13 wochen vorüber waren.

doch jetzt, bei meiner 4.ss war ich so zuversichtig, dass alles gut geht. ich habe sehr früh getestet, weil ich das gefühl hatte, dass es geklappt hat. bei dem CB-digi stand da 1-2, also gaaanz früh. Den Termin beim FA habe ich erst in 4 Wochen genommen, ich wollte, dass man da schon was deutlich sehen kann (hat sich gelohnt, noch bei dem 1. Besuch sah man das Herz pochen!!!!) aber ich konnte diese 4 wochen bis zum Termin nicht aushalten und habe es meiner Freundin, meiner Schwägerin und meiner Mutter erzählt, natürlich wusste es als erster mein Mann und dann mein großer sohn.

du entscheidest selsbt, ob du der familie dieses Weihnachtsgeschenk machen willst - fühlst du dich sicher, steht dem "outing" nichts im wege.

alles liebe euch und schönes fest!

Beitrag von dampedai 23.12.09 - 11:42 Uhr

Danke für Eure lieben Antworten! Mal sehen, was ich tue...

Beitrag von vs26 23.12.09 - 11:45 Uhr

mir geht es auch so wie dir. ich hab auch gestern positiv getestet und es wird unser zweites kind.

ich denke, es kommt darauf an, was du so mit "familie" meinst. wir werden es morgen auf jeden fall erzählen, aber das ist im kleinen rahmen. also meine schwester und meine eltern. wenn da noch tanten, onkel, cousins o.ä. dabei wären, würde ich es nur heimlich still und leise meinen eltern und meiner schwester sagen...

wenn wirklich irgendwas sein sollte, dann weiß ich, dass sie mich da trösten werden... das sind alles keine leute, mit denen ich darüber dann nicht sprechen würde. irgendwelchen verwandten oder freunden, die ich nur selten sehe und die dann irgendwann fragen würden, wie es denn dem kind so geht, würde ich es noch nicht so früh sagen. aber alle, die eben auch von einer fehlgeburt erfahren würden...

entscheide selber, wem du das anvertrauen möchtest. ich finde weihnachten auf jeden fall einen wundervollen augenblick für so eine nachricht.