Was würdet Ihr tun?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von weißnichtweiter 23.12.09 - 12:11 Uhr

Hallo,

ich habe gestern durch einen SST erfahren, dass ich ungeplant schwanger bin. Es ist das erste mal, dass ich ungeplant schwanger bin. Eigentlich ist meine Familienplanung abgeschlossen, habe 3 wunderbare Kinder.
Seitdem bin ich völlig durch den Wind...ich weiß auch nicht....einmal für das Kind einmal gegen das Kind. Ich weiß nicht ob ich das schaffe mit 4 Kindern:-(
Das nächste ist...wie reagieren meine Verwandten darauf? Die waren schon nicht begeistert, als ich zum dritten mal schwanger war(das war allerdings total geplant und gewollt das Kind).
Mein Mann steht hinter mir, egal wie ich mich entscheide.
Ach ja für diejenigen die wissen wollen warum ungeplant schwanger: Ich darf keine Pille mehr nehmen, da ich in den Schwangerschaften Gestosen hatte und wir haben normalerweise immer mit Kondom verhütet, nur 1x nicht und das war ca. 5-6 Tage vor dem ES. Ich weiß es war doof, aber ich rechnete null damit, dass sowas passieren kann, denn ich mußte bis jetzt immer hormonell behandelt werden, damit ich richtige reife Eier habe und eine Chance habe schwanger zu werden.
Was würdet Ihr tun?

LG weißnichtweiter

Beitrag von keinesorge 23.12.09 - 12:22 Uhr

Hallo,

wie Deine Verwandten drauf reagieren ist doch wurscht

mir scheint Du hast ein tollen Mann
wenn Ihr zusammenhaltet könnt Ihr alles schaffen egal wie ihr Euch entscheidet



was Verhütung angeht ich versuch grad mein Mann zu einer Vasektomie zu überreden da ich von Hormonen die Schnauze voll hab


liebe Grüße

Beitrag von weißnichtweiter 23.12.09 - 13:10 Uhr

Hallo,

ja einen tollen Mann habe ich wirklich:-) Eine Vasektomie hatte übrigends mein Mann auch vor, nach der Geburt vom dritten Kind, aber Du weißt ja wie Männer sind, er machte nie den Schritt zum Urologen.

LG weißnichtweiter

Beitrag von keinesorge 23.12.09 - 13:30 Uhr

wir haben da wohl ähnliche Exemplare von Mann;-)

ich wünsch Dir alles Liebe

Beitrag von weißnichtweiter 23.12.09 - 19:18 Uhr

Oh ja das haben wir wohl #schwitz Nur diesesmal werde ich es dann so machen, falls ich mich für das Kind entscheide, dass ich mich sterilisieren lasse.
Ich wünsche Dir auch alles Gute und ein frohes Fest:-)

LG weißnichtweiter

Beitrag von birkae 23.12.09 - 18:19 Uhr

Hallo,
das finde ich gerade zum Schmunzeln. Nach unserem dritten Kind wollte mein Mann auch den "Schnitt" machen lassen. Auch er hat gekniffen.
Nächsten Monat lasse ich eine Bauchspiegelung machen, und nebenbei darf der Arzt dann gleich meine Eileiter durchtrennen. So ist mein so tapferer Mann mal wieder gut aus der Affäre raus gekommen.

Zu deinem Problem:
Meine drei Kinder sind auch alles Wunschkinder und ein 4tes ist absolut nicht vorgesehen (was sich aus den oberen Zeilen ja schon herausgelesen lässt). Durch das dritte Kind habe ich in der Verwandtschaft sowieso schon das Stigma der "bekloppten Vielgebärerin". Sogar meine Oma meinte, ob ich zu blöd zum Abtreiben sei... Also deshalb würde ich mich nicht von der Umwelt bei meiner Entscheidung beeinflussen lassen.

Mein Rat, lasse dir noch etwas Zeit. Breche nichts übers Knie. Wenn du mal für, mal gegen das Kind bist, dann bist du nicht grundsätzlich gegen das Kind. Also zeigt dir dein Unterbewußtsein vielleicht schon von allein die Antwort.

LG und trotz allem ein frohes Fest!
Birgit

Beitrag von weißnichtweiter 23.12.09 - 19:16 Uhr

Hallo Birgit,

ja ich werde mir aufjedenfall noch Zeit lassen und auch ersteinmal den Termin beim Frauenarzt abwarten, was der zu allem sagt, denn bei mir kommt noch eines dazu: ich hatte bereits 3 Kaiserschnitte! Wenn ich das Kind bekomme, werde ich definitiv auch den Schritt machen und mich während des KS sterilisieren lassen, denn Männer wagen den Schritt ja doch nie #schein Ich habe es ja selber gemerkt.
Meinen Ruf als Dauerschwangere werde ich wohl auch bald abhaben...ich wurde schon nach der letzten Geburt gefragt, wann Nr. 4 denn kommt #schwitz
Ich wünsche Dir auch ein frohes Fest:-)

LG weißnichtweiter

Beitrag von meisnerlauramaus 23.12.09 - 12:46 Uhr

hallo
lass dich erstmal drücken

mir ging es vor kurzen auch noch so.
war mit dem 4 kind ungeplant schwanger, haben auch 1mal das Kondom vergessen und es hat gleich geklappt.
Nun stand ich vor dem gleichen problem und habe PRO und contra abgewogen. Haben uns dann gegen das Kind entschieden und vorige Woche habe ich dann die Tabletten genommen. Aber nun geht es mir sehr schlecht, da ich es auf einer seite sehr bereue, den ich liebe Kinder, aber wir haben schon 3 wunderbare Kinder und die reichen mir eigentlich auch, da wir finanziell auch nicht so toll da stehen und froh sind so jeden Monat gut zu übestehene.

Wie gesagt überlege dir genau was du machst, ich habe mich zu schnell entschieden und die vernwandten waren auch gegen das kind.

Diana

Beitrag von weißnichtweiter 23.12.09 - 13:07 Uhr

Hallo Diana,

Oh ja so wie es Dir gegangen ist, so geht es mir gerade auch...ich stehe wirklich so zwischen drin und weiß einfach nicht weiter:-(
Ich habe mir jetzt auch einen Termin beim FA geholt und hoffe da etwas Hilfe oder Infos zu bekommen. Ebenso habe ich mir vorgenommen, morgen mal mit meiner Schw.mutter darüber zu reden, denn die wird die einzigste sein die einen nicht den Kopf abreißt und mir vielleicht auch eine Hilfe sein.
Eben das sind auch meine größten Bedenken...wenn ich abtreibe, dass ich es bereuen werde. Finanziell...naja es geht, das würden wir denke ich hinbekommen. Kindersachen sind noch alle da, also von dem her keine finanzielle Belastung, nur in unserem Haus wird es eng werden #schwitz
Ich habe noch, denke ich, etwas Zeit zu überlegen und werde das alles nocheinmal mit meinem Mann bereden...er ist momentan eher für das Kind.

LG weißnichtweiter

Beitrag von dominiksmami 23.12.09 - 12:53 Uhr

Huhu,

sieh dir deine drei Kinder an...und dann denk daran das da noch sowas süßes, bezauberndes und wundervolles in deinem Bauch heranreift!

Dein Mann steht hinter dir, was alle andere sagen ist doch halb so interessant.

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von weißnichtweiter 23.12.09 - 13:14 Uhr

Hallo Andrea,

oh ja Du hast recht...ich habe tolle Kinder und auch der Wurm in meinem Bauch ist im Prinzip ein Wunder, weil wir immer Hilfe brauchten, damit ich überhaupt schwanger wurde...ich mußte auch immer lange dafür üben.
Einer meiner größten Ängste sind, wie wird meine Mutter darauf reagieren? Sie hat immer die deutsche Normalfamilie im Kopf: verheiratet und zwei Kinder....dann ganz fix wieder in die Arbeitswelt einsteigen.
Sie reagierte damals schon sehr heftig auf unser drittes Kind und ich denke die Reaktion auf die vierte Schwangerschaft wird Sie bestimmt auch nicht so dolle aufnehmen.

LG weißnichtweiter

Beitrag von dominiksmami 23.12.09 - 13:19 Uhr

Huhu liebe weißnichtweiter,

letztendlich ist es aber doch der Fehler deiner Mutter wenn sie so reagiert und ganz sicher nicht eurer.

Es ist natürlich schade wenn die eigene Mutter so engstirnig ist und sich nicht von Herzen auf ein weiteres Enkelchen freuen kann, aber...da könnt weder ihr noch der kleine Wurm was für.

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von weißnichtweiter 23.12.09 - 19:21 Uhr

Oh ja wie Recht Du hast! Mein Mann sagte auch heute zu mir: komm wir sagen es Ihr dann zusammen und halten zusammen! Das schaffen wir!

LG weißnichtweiter

Beitrag von dominiksmami 23.12.09 - 20:43 Uhr

dann glaube deinem Mann #liebdrueck er hat nämlich völlig recht.

Ihr habt euch und eure Kinder und dann noch ein wundervolles Zwergelchen mehr.

Klingt doch nach einem wirklich spannenden Film: "Ihr 6 gegen den Rest der Welt"

Ihr schafft das...DU schaffst das!

liebe Grüße

Andrea

Beitrag von weißnichtweiter 24.12.09 - 11:40 Uhr

#danke Dir. Ich hoffe, dass ich das alles schaffe.

LG weißnichtweiter

Beitrag von lisett 23.12.09 - 13:01 Uhr

hallo ja diese situation kennt man ja...:-D habe auch vor ein paar wochen hier bei ungeplant geschrieben ich habe auch drei wundervolle jungs mhhhhhhhh und was soll ich sagen wir hoffen das das 4.kindel vieleicht ein mädchen wird also wir bekommen kind nr.4 und freuen uns auch trauf... da ich auch die seite kenne wenn man einen abbruch machen läßt viel es eigentlich dann garnicht schwer mich für das kind zu entscheiden und meine verwandschaft naja die haben ähnlich wie deine beim 3 reagiert.. und wir haben dieses mal gesagt wems nicht passt der brauch nicht her kommen wir haben uns für das 4 entschieden und basta.... mit dem super zuspruch von den leuten hier haben wir neuen mut gefaßt und wir schaffen das .......... und dir wünsch ich ein schönes fest und eine entscheidung die du tragen kannst.. alles gute

Beitrag von weißnichtweiter 23.12.09 - 13:19 Uhr

Da kamen bestimmt bei Dir auch solche Bemerkungen wie: Ihr setzt bestimmt soviele Kind in die Welt bis ein Mädchen kommt? So war das nämlich bei uns, als Nr. 3 unterwegs war....wir bekamen nach zwei Jungs ein Mädel:-)
Ich werde mir aufjedenfall alles durch den Kopf gehen lassen und den FA Termin wahrnehmen. Vielleicht kann er mir auch bei der Entscheidung helfen.
#danke Dir für Deine Unterstützung. Ihr seid alle so lieb hier #liebdrueck

LG weißnichtweiter

Beitrag von lisett 23.12.09 - 13:28 Uhr

bitte bitte na bei uns kam der spruch beim dritten kind es wird eh wieder ein junge und ich sollte mir doch einen hund keufen da bräuchte ich nicht soviele kinder machen.... habe aber großzügig weggehört und jetzt haben wir 3 jungs eine pudeldame und kind nr. kommt... tja was andere sagen ist wirklich egal.. ich hatte auch angst man wird doof angeschaut beim 3 kind haben die ärzte mich auch doof angeschaut weil ich erst 25 bin aber na und die müssen doch so nicht leben sonder nur ich... ich habe vor 2 jahren einen abbruch gehabt und ich muß sagen ich bereue es mit jeden tag und ich habe jetzt erst angefangen es zu verarbeiten.... überleg dir wirklich genau was du willst du hast einen mann der hinter dir steht was will man mehr????

Beitrag von weißnichtweiter 23.12.09 - 19:27 Uhr

Hast Du Dir auch sowas anhören müssen? Als ich zum dritten mal damals schwanger war, sagte mir mein Schwager ins Gesicht: ach das wird doch sowieso wieder ein Junge! Und ich: na und? Hauptsache gesund! Da war er dann doch leicht buff über meine Antwort...es wurde aber trotz allem ein Mädel und ab dem Outing lief mein Mann mit grinsendem Gesicht umher :-p
Ich habe mein 3tes Kind damals mit jungen 27 bekommen, also auch nicht viel älter wie Du:-) Ich warte jetzt den FA termin ab und dann werde ich mich entscheiden, aber auch mein Mann sagt mir mittlerweile: überlege bitte gut, denn einen Abbruch wirst Du Dein Leben lang berreuen!

LG weißnichtweiter

Beitrag von lisett 23.12.09 - 20:12 Uhr

naja so ist das umfeld nunmal wenn man nicht ins bild passt aber ich kacke drauf auf die meihnung der anderen... ich denke so wie du redest und dein mann hinter dir steht wirst du den kleinen bauchbewohner schon schaukeln...;-) meld dich doch mal wenn deine entscheidung fest ist... ich wünsch dir auf alle fälle erstmal alles gute und rohe weihnacht:-D

Beitrag von weißnichtweiter 24.12.09 - 11:42 Uhr

Ich hoffe es, dass ich das Schaukeln kann #schwitz
Ich werde mich aufjedenfall hier nochmal im neuen Jahr melden.
Ich wünsche Euch auch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr:-)

LG weißnichtweiter

Beitrag von mir geht es ähnlich 23.12.09 - 13:20 Uhr

Hallo,

bin seit kurzen auch mit meinem 5. Kind ungeplant schwanger. Ich habe mich dafür entschieden es zu bekommen. Erzählt habe ich es nur meinen Mann, und der war zwar nicht begeistert aber akzeptiert meine Entscheidung. Meiner Familie erzähle ich es vorerst nicht, erst dann wenn man es auch sieht, denn die dummen Bemerkungen will ich mir einfach vorerst noch ersparen. Obwohl ich auch selber aus einer Großfamilie stamme, halten meine Eltern und Geschwister nichts mehr davon. :-(
Da wird es dann noch früh genug Theater geben. Es ist ja nicht so das ich vom Staat lebe oder meine Kinder Computer und TV Junkis sind. Alle gehen ihrer Ausbildung od Schulbildung nach und sind sogar gut darin und ich bin auf meine 4 Kinder sehr stolz.
Was der Rest von mir denkt, ist mir egal. Schließlich ist es mein Leben und ich kann entscheiden wieviele Kinder ich möchte. Auch wenn ich von meinen Partner schon mal jetzt einen blöde Bemerkung bekommen habe.

Ich wünsche dir alles Gute.

Beitrag von weißnichtweiter 23.12.09 - 19:32 Uhr

Ja die dummen Bemerkungen und die doofen Sprüche durfte ich mir in der dritten Schwangerschaft schon anhören, deshalb habe ich auch so Angst:-( Wären diese Sprüche nicht, dann wäre für mich eigentlich ein viertes Kind auch kein Problem.....ich würde das denke ich schon irgendwie hinbekommen, auch wenn das Kind meine weitere Lebensplanung komplett durch den Haufen schmeißt(wollte wieder voll ins Berufsleben einsteigen)
Wir leben auch nicht vom Staat...wir haben ein nettes Reiheneckhäuschen, mein Mann hat nenn guten festen Job, ich einen 400€ Job und wir können sehr gut davon Leben.
Ich wünsche Dir auch alles Gute und trotz allem eine wunderschöne 5te Schwangerschaft #liebdrueck

LG weißnichtweiter

Beitrag von sonneblume5 23.12.09 - 14:07 Uhr

Erstmal #liebdrueck , bitte überstürze nichts.
Dann ist dein Kleines ein kl. Wunder.
Wenn du es möchtest, dann behalt es, achte nur auf deine Gefühle und dein Herz.
Alles andere ist nebensächlich.
Den lieben Verwandten (die das gar nix angeht) würde ich es erst nach der kritischen Zeit sagen, ab 14.SSW am besten. Dann labert auch keiner mehr von einfach wegmachen usw.

Wenn euer Fam.planung abgeschlossen ist, was völlig o.k. ist, dann bitte unternehmt etwas Endgültiges, entweder bei deinem Mann oder dir.

Ich habe 5 Kinder, die jetzt zw 15 und 25 J. sind, die 3 Großen stehen bereits im Berufsleben, die beiden "Kleinen" bauen noch am Abi.
Bei Kind 4 +5 war ich schon ae, bei Kind 5 wurde ich sogar unter Druck gesetzt vom KV, habe mich für das KInd entschieden und nie bereut, im Gegenteil.

Schau mal, Dein Mann steht hinter dir, besser gehts doch nicht.

Wünsche viel Mut und Kraft und schöne Weihnachten.

Beitrag von weißnichtweiter 23.12.09 - 19:37 Uhr

Ja ich gebe mir ersteinmal Zeit bis zum FA Termin. Eigentlich weiß ich schon jetzt was ich will, aber möchte es noch abklären ob es überhaupt machbar ist, da ich schon 3 KS hatte. Es wird auch definitiv was gemacht werden, wenn ich das vierte Kind bekomme! Ich werde mich dann sterilisieren lassen, denn mein Mann hat es bis jetzt noch nicht hinbekommen zum Urologen zu gehen.
Ich bin auch sehr darüber froh, dass er so zu mir steht:-) Das sind die Zeitpunkte wo ich weiß warum ich schon 13 1/2 Jahre glücklich mit meinem Mann zusammen und verheiratet bin #schein
Vielen Dank für die Wünsche:-)
Ich wünsche Dir auch frohe Weihnachten:-)

LG weißnichtweiter

  • 1
  • 2