WIE ist bei euch der Ablauf an Hlg. Abend?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von have_a_baby 23.12.09 - 14:01 Uhr

Ich überlege nämlich noch, - habe zwei kleine Motten (knapp 3 und 11 Monate), ob wir Hlg. Abend "klassisch" machen, iwe es bei uns war. Dann würde also das Christkind kommen, während die Kinderchen mit Oma und Opa im Kizi spielen. Oder ob die Nachbarin das Christkind spielt, während wir alle spazieren gehen ... (würde sie machen, ist schon geklärt). Ich bin so unentschlossen, - erzählt doch bitte mal, wie ihr das alle so macht ...

Beitrag von waffelchen 23.12.09 - 14:03 Uhr

Morgends frühstücken wir alle zusammen.
Dann werden kekse gebakcen während meine Mutter den Kartoffelsalat macht.
Um 16 Uhr gehts in die Kirche zum Familiengottesdienst und dann nach Hause.
Kartoffelsalat essen und dann gibts Geschenke und abends spielen wir Trivial Pursuit ^^

Als wir Kinder waren hat der Freund meiner Mutter immer die geschenke untern Baum gelegt als ir in der Kirche waren.

Beitrag von claudiab80 23.12.09 - 14:07 Uhr

Vormittags alles restlichen Vorbereitungen, dann leichtes Mittagessen.
Danach macht die Kleine ihren Mittagschlaf. Dann duschen, anschließend 16 Uhr in die Kindermette.
Danach essen, anschließend Bescherung.

Ich selber geh dann um 22 Uhr nochmal in die Nachtmette. Für mich als kleinen Abschluss.


Claudia

Beitrag von have_a_baby 23.12.09 - 14:11 Uhr

OK, warscheinlich habe ich mich auch unklar ausgedrückt ;-) Mich interessiert vor allem, wie ihr die Bescherung "organisiert". Kinder ins Kinderzimmer und Mama macht 's Christkind?

Beitrag von claudiab80 23.12.09 - 14:15 Uhr

Aaah jetzt versteh ich ;-)

Also bei uns ist es so:
Den Baum bringt uns schmückt das Christkind.
Das heißt, mein Mann und ich machen am Abend vorher den Baum fertig ect.

Ins Wohnzimmer darf dann die Kleine absolut nicht mehr.
Am Heiligen Abend, nach dem Essen, wird sie dann vor dem geschmückten Baum und den Geschenken stehen, was ja alles das Christkind gebracht hat ;-)

Ein unglaubliches Glänzen in den Augen der Kleinen #ole

Claudia

Beitrag von have_a_baby 23.12.09 - 14:19 Uhr

Ahhh, OK und ich verstehe jetzt auch. Hmm, wirklich ein schöner Plan. Bei uns nur leider nicht machbar, weil das Wohnzimmer wirklich DER zentrale Punkt ist, in dem bsp.weise auch der Esstisch steht, - d.h. wir könnten noch nicht mal mehr frühstücken, weil Mini-Küche ... Schade, euer Ablauf gefällt mir nämlich wirklich sehr!

Beitrag von babyschnatter 23.12.09 - 14:28 Uhr

Hallo,

bei uns läuft es so:

-Frühstücken
-Baum schmücken
-Mittag (Suppe)
-Kinder machen Mittagschlaf
-gemütlich Kaffee trinken
-spatzieren gehen (ich vergesse meinen Schal und muss noch mal kurz zurück nach Hause;-) )
-Geschenke auspacken und spielen
-Abendbrot essen ( Kartoffelsalat und Wiener)
-spielen mit dem neuen Spielzeug)
-vielleicht ne schöne Dvd , denn es kommt ja morgen abend nicht mal nen schöner Kinderfilm

Eigentlich hatten wir immer einen Weihnachtsmann nur leider ist er dieses Jahr nicht da. Deshalb muss ich es heimlich machen,wenn wir spatzieren gehen.

Lg Jana, die sich schon auf die glänzenden Kinderaugen freut.

Beitrag von have_a_baby 23.12.09 - 15:04 Uhr

Hi Jana, schöner Name ;-) so heißt meine Große auch. Ja, ich denke, bei uns wird der Ablauf sehr ähnlich sein, mit dem kleinen Unterschied, daß ich nicht meinen Schal vergessen muss, da diesen Job die Nachbarin übernehmen wird.

Beitrag von magicofblue 23.12.09 - 14:31 Uhr

Hallo,

so war´s bei uns früher auch - wir waren alle spazieren und als wir zurück waren, lagen die Geschenke unterm Baum verteilt #freu

Ich weiss bis heute nicht, wer das war #kratz

Wir haben zwei Kinder (10 J und 2,5 J).

Der Kleine bekommt ja dieses Jahr erstmals so richtig alles mit #huepf

Da der Große wie die letzten Jahre den ganzen Tag den Baum bewachen wird (er will den Weihnachtsmann mal erwischen ;-) ), werden wir die Geschenke in einen Sack packen und den vor die Tür stellen. Dann wird mit einer alten Glocke im Flur geläutet - und trara, der Weihnachtsmann war da #freu

Der Kleine wird sich freuen, dass er den Weihnachtsmann nicht leibhaftig gesehen hat und der Große wird sich ärgern, dass er ihm wieder entwischt ist :-p

viele Grüße
magicoblue

Beitrag von babsi1785 23.12.09 - 16:29 Uhr

16 Uhr ist kinderkirche anschießend schätze so 18 Uhr wird bei uns gegessene. Dann geht mein Mann mit den Mädchen hoch ins Kinderzimmer, in der Zeit räume ich den Tisch ab, Kerzen an, Raum dunkel, Geschenke unter dem Baum legen und noch Duftlampe anmachen. Dann klingelt das Glöckchen (aber wie jedes Jahr hören die nicht so muss ich immer laut rufen #augen ) Mann und Kinder kommen runter. Dann werden noch gemeinsam Lieder gesungen und aus einem Buch (das wird schon in der 3. generation weiter gegeben) die Geschichte vorgelesen.

Dann bekommen die Kinder nach und nach ein Geschenk ....

Dieses mal bin ich auch am überlegen es mal so zu machen das die raus spazieren gehen aber ich habe die befürchtung das die zu früh wieder da sind.

Finde das eine schöne Idee mit der Nachbarin, wenn ihr doch die möglichkeit habt würde ich die nutzen.

Beitrag von olegre 23.12.09 - 17:37 Uhr

Hallo,
morgens und mittags wie immer.
Um 14.30 in die Kirche, weil meine Große (fast vier) da beim Krippenspiel mitmacht. Papa bleibt zu Hause, weil er noch melken muß.
Nach der Kirche bin ich mit den Kindern noch allein, weil papa ja noch am melken ist. Da spielen wir was und ich bereite noch den rest (z.B. Tisch decken) zu.
Wenn papa da istb (ca. 18.00Uhr) essen wir. Anschließne dgeht Papa mit den drei Kids ins Spielzimmer und beschäftigt sie dort.
Mama macht inzwischen dem Weihanchtsmann die Tür auf (und klopft mit "Ho,ho,ho" auch mal an die Spielzimmertür, damit alle wissen, daß der Weihnachtsmann auch da war). Mal sehen, vielleicht werfe ich dieses Jahr auch noch einen Teller auf den Boden. "Da ist der Weihnahctsmann mit dem Sack gegen gestoßen". Das hat meine Oma früher mal gemacht und mich hat das so beeindruckt, daß ich es bis heute noch genau weiß (und meine Schwester auch).
LG
olegre

Beitrag von cludevb 23.12.09 - 19:57 Uhr

Juchu!

Aaaalso um 15 Uhr geh ich mit dem Grossen das 1. Mal zum Krippenspiel in der Kirche, danach geht er mit Papa und kleinem Bruder ins Zimmer spielen und ich "warte" im Wohnzimmer auf den Weihnachtsmann, da ich ja die Tür aufmachen muss ;-)... d.h. ich leg die sachen unter den baum, lass sie 5-10 minuten "schmoren", geh in der zeit 1-2x "berichtserstattung" machen und dann mach ich dem weihnachtsmann die tür auf, der klingelt mit dem glöckchen um allen bescheid zu sagen und dann dürfen sie laufen kommen... Bescherung #verliebt

dann ist erstmal ein bisschen zeit zum spielen mit den neuen sachen, zwischen 17.30 und 18.00 kommt ein kleiner teil der family zum "festessen" und so verklingt der abend dann ;-)

LG Clude, Lukas (3) und Michel (8 Mon)