Ist das der Ischias?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von karen83 23.12.09 - 14:08 Uhr

Hallo Ihr lieben,
mir zieht es seit 2-3 Tagen über der linken Pobacke bis runter ins bein, beim Laufen ist es manchmal so schlimm, dass ich fast garnicht auftreten kann.
Meine Mama meinte das sei der Ischias, nur ist es nicht so, dass die Probleme mit dem Ischias in der SS viel später Kommen? Mein Baby kann da in der 16. SSW noch nicht drauf drücken, oder?

Schonmal danke für eure Antworten
und ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Karen +Daumenlutscher #verliebt 16.SSW

Beitrag von claudiab80 23.12.09 - 14:11 Uhr

Hallo Karen,

ja das ist der Ischias! Mein Beileid #schein
Ich hab das auch so stark, dass ich zeitweise nicht mehr laufen kann.
Bei mir fing es auch um die 16. Woche an.

Ich bin in homöopathischer Bahandlung. Ganz weggehen wird es wohl über den Rest der SS nicht, aber wir können es mit Globuli immer wieder für ein paar Tage "ausschalten"

Ich bin froh, wenn das alles vorbei ist. Denn es gibt Tage oder Abende, da kann ich einfach vor Schmerz nicht mehr und muss nur noch heulen.

Alles Gute und LG, Claudia

Beitrag von babybunnychen 23.12.09 - 14:13 Uhr

Hört sich danach an. Hatte es auch in der letzten SS. Meist wenn ich falsch lag oder beim auftreten.

Beitrag von julia253 23.12.09 - 14:16 Uhr

Hallo,
ich dachte auch immer, dass ich lediglich Ischiasprobleme habe, da ich auch rechts solche Rückenschmerzen hatte / habe...
tja, beim US kam dann raus, dass es sich um einen Nierenstau handelt.

Muss bei dir ja nicht sein, aber sprich die Schmerzen beim nächsten FA Termin oder bei deiner Hebi an, und versuch, nicht zu sehr auf der schmerzenden Seite zu liegen. Auch viel Trinken ist wichtig, gerne auch Nieren-und Blasentee zur Durchspülung.

LG Julia + Babyboy (33.SSW)

Beitrag von brinakira 23.12.09 - 14:18 Uhr

Ja, das ist definitiv der Ischias. Ich hab damit auch seit der16.SSW zu kämpfen. Ich habe sonst keine bzw. nur ganz leichte SS-Beschwerden gehabt. Bis auf den Ischias und den aber dreifach oder vierfach so schlimm. Ich gehe manchmal als wenn ich schon 100 Jahre alt wär. Lange Laufen oder zum Beispiel anstehen an der Kasse geht garnicht.

Im Endeffekt kannst du da nicht viel machen. Ich habe nur ein paar Dinge die die Symptome etwas erträglicher machen. Erstmal solltest du nicht so viel auf dem Rücken liegen, das macht das nur noch schlimmer. Dann leg Dir ein Kirschkernkissen oder ähnliches auf den schmerzenden Punkt. Wenn du irgendwo lange stehen musst versuch die Seite wo die Schmerzen sind, in Deinem Fall also links, zu entlasten. Stell das Bein auf irgendwas höheres. An der Kasse zum Beispiel auf eine von den unteren Stangen am Einkaufswagen.

Ich habe übrigens mal gelesen, dass das nicht unbedingt das Baby sein muss was da drauf liegt. Kam mir auch recht komisch vor so früh. Auf jeden Fall stand da, dass sich ab einer gewissen Zeit automatisch die Pomuskeln verstärken in der SS, da der Körper das erhöhte Gewicht vorne ausgleichen muss. Und dadurch kann der Ischias wohl auch gereizt werden.

Ich wünsch Dir auf jeden Fall ganz viele Tage ohne diese sch**ss Schmerzen, denn wir haben ja noch ne ganz schön lange Zeit vor uns, ne?! Und solange haben wir auch wohl noch die blöden Ischias-Schmerzen!

Liebe Grüsse
Brina (20.SSW)

Beitrag von karen83 23.12.09 - 14:23 Uhr

Danke schön für eure Antworten,
na dann ist mir ja alles klar. Da ich seit einer Weile lieber auf dem Rücken geschlafen habe, weil die Bauchlage eher unbequem wurde. Ich werde es auf jeden fall beim nächsten mal meiner FÄ sagen. Und mein Freund darf nachher gleich mal massieren wenn er von der Arbeit kommt.
#danke auch für die wertvollen tipps.

#niko LG Karen

Beitrag von kleinesmol 23.12.09 - 15:02 Uhr

Hi Karen,

ich habe damit schon seit der 10. SSW zu kämpfen, meine Hebamme hat mir erklärt, dass es die Weichmacher im Becken sind, und dann verschiebt sich schon mal schneller was und es kommt zu den Schmerzen.
Bei mir hat Akkupunktur total gut geholfen! Wurde von meiner Hebamme gemacht. Auch bei meiner Übelkeit hat das Wunder gewirkt.
Ich kann jetzt wieder ohne Probleme laufen, klar merke ich, dass da was nicht ganz sooo super ist, aber es schränkt mich nicht mehr ein.
Ein Versuch ist es Wert! Toi toi toi!
LG
Jule