Blödeste Frage überhaupt - ich weiss :-/

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von scaramouch 23.12.09 - 14:24 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin sicher, dass es hier nicht oft so blöde Fragen gibt wie meine nun gleich folgende :-)

Bin zum zweiten mal schwanger, seit heute 37.ssw und werd langsam tierisch nervös vor der Geburt #zitter
Die erste Entbindung vor 6 Jahren war ein ungeplanter KS, der mich sehr traumatisiert hat. Von daher ist der Wunsch nach einer spontanen Geburt doch gross.

Jetzt sitz ich hier und starre auf den Kugelbauch, frage mich wie ich sowas grosses da unten raus kriegen soll... Scheinbar geht es denn es haben schon Millionen andere Frauen geschafft :-)

Was ich gern wissen möchte:
WIE fühlen sich Presswehen an?

Eröffnungswehen hatte ich damals ca. 3-4 Stunden lang und die sind mir noch im Gedächtnis geblieben, aber Presswehen #kratz

Ich weiss, man liest überall, das könne man nicht beschreiben, aber bitte versucht es mal!

Danke euch,
scaramouch mit Felina im Bauch ET-28

Beitrag von lilliana 23.12.09 - 14:32 Uhr

Mhmm wie fühlt sich das an. Bei mir gab es von jetzt auf gleich dieses Gefühl, dass das Kind schiebt und drückt. Da konnte ich gar nicht anders als mitpressen. Tat weh wie sonstwas, aber es war auch eine Erleichterung zu wissen, dass es bald vorbei ist. Ich hab jeden cm gespürt, den das Kind tiefer gerutscht ist und ich dieses Erlebnis ist wahnsinnig toll! Schlimm fand ich eher das Gefühl, als ich gemerkt habe, dass ich reiße. Im Endeffekt nur ein kleiner Riss der nichtmal genäht werden musste, aber DAS fand ich richtig schlimm.

Beitrag von schwilis1 23.12.09 - 14:35 Uhr

hätte die schwester nicht gesagt ich soll pressen hätt ich von den wehen nichts mitbekommen. ausser vll das gefuehl ich muss tierisch aufs klo... die eröffnungswehen waren beschissen schmerzhaft, aber das geht ja vorbei...
keine ahnung wie die kleinen lebewesen da raus kommen aber es scheint wohl zu klappen... irgendwie...
die natur ist schon lustig :)
alles gute noch für die letzten wochen und einen super schoenen start

(ach ja ich hatte keine PDA)

Beitrag von micha.ela 23.12.09 - 15:28 Uhr

Hallo.

ich hatte ja am Ende leider auch einen KS, aber hatte eine gute Stunde mit presswehen zu kämpfen, die ich sehr "komisch" fand, es war irgendwie unangenehm für mich...

Der Druck geht tierisch nach unten, der Körper ist wie gesteuert...ich hab gebrummt wie ein Bär dazu..ganz komisch eben...man merkt das da was unten raus will.

Mach dir nicht zu viele Gedanken, siehst ja, andere merken sie wiederrum kaum.

LG und Alles Gute für die Geburt. Ela#niko

Beitrag von jessi273 23.12.09 - 15:39 Uhr

hey,

bei meiner 2. geburt weiß ich noch, dass ich sagte "ich muß nochmal auf´s klo." meine hebi meinte dann nur "nee, das ist dein kind was sich da raus drückt!"#rofl und genau so fühlte es sich für mich an. die wehen waren in dem moment nebensächlich, kaum noch spürbar, da mir die dehnung und das gefühl einen holzklotz rauszudrücken mehr zu schaffen gemacht hat#schwitz am besten lässt es sich mit dem wort "gewaltig" ausdrücken. es ist halt eine urgewalt die da durch deinen körper geht und dich mitreißt. da ist ein "3kg-brocken" in dir und dein körper versucht ihn mit allen mitteln nach draußen zu pressen#hicks ich bin zum glück nicht gerissen. die presswehen dauerten allerdings auch nur wenige minuten, das können höchstens 4 wehen gewesen sein#huepf

*lg*

Beitrag von anyca 23.12.09 - 16:08 Uhr

Die treffenste Beschreibung, die ich mal gelesen habe: "Als müßte man eine Melone kacken!";-)

Beitrag von claufa 23.12.09 - 20:16 Uhr

#pro#rofl

Beitrag von mariemarie 23.12.09 - 22:59 Uhr

Genau so ist es !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von 24hmama 23.12.09 - 16:56 Uhr

hi

ok.das könnte dich jetzt etwas schocken-
aber du hast ja gefragt :-p;-)

Also aus meiner Sicht,
war es ein ganz arger Druck nach unten.
Ich hatte das Gefühl als würde mein Becken brechen
und als läge ich auf einer STreckbank und unten "bricht mir alles weg". Dieser Druck der so nach unten geht, war für mich am schlimmsten von der ganzen GEburt.

Ich wollte schon zum Röntgen weil ich dass GEfühl hatte,
als wäre da alles kaputt#schock

Und davor habe ich auch in bei dieser Geburt am meisten Angst #zitter

Aber jede Frau empfindet es anders und jede Geburt ist anders ;-)

ICh wünsche dir alles Gute und eine schöne, schnelle GEburt #liebdrueck
lg kati mit daniel und bauchbewohner Et-3#schwitz

Beitrag von escada87 23.12.09 - 20:12 Uhr

hat mich vor der Geburt auch immer interessiert

ich finde es wahnsinnig mutig von dir nach einem KS spontan zu entbinden... dafür bekommst du von den hier #pro

;-)

glaub mir du wirst es auch nicht bereuen... ok während der Geburt wirst du dir zu 99,9 % denken hätt ich bloß einen KS gemacht #zitter#zitter aber spätestens wenn das Kind da ist wirst du dir denken, Gott sei Dank durfte ich so etwas erleben und du wirst wahnsinnig stolz auf dich sein dürfen


wie es sich anfühlt?!?! da wird dir jeder unterschiedlich antworten, weil sich jede Geburt anders anfühlt und jede Frau den Schmerz anders wahr nimmt

hier mein GB
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=1895763&pid=12154754&bid=43

Beitrag von khazira 24.12.09 - 13:28 Uhr

Also meine Presswehen waren so, als wenn du alle deine Bauchmuskeln anspannst und dabei drücken musst. Sie haben nicht wehgetan, ich hab nur das Einreissen gemerkt. Ich wurde vom Druck zum Pressen gezwungen.

Beitrag von sabienchen22 24.12.09 - 14:20 Uhr

HI!

Ich hatte bei meiner ersten Tochter leider #heul auch einen unerwarteten KS #schmoll
2 1/2 Jahre später durfte ich meinen Sohn dann spontan #huepf zur Welt bringen #freu, zwar mit Dammschnitt und Saugglocke, aber das war kein Problem!!

Ich hab mir das selbe gedacht wie du damals #klatsch aber ich kann dir sagen, es war halb so schlimm #schwitz

Die Eröffnungswehen fand ich am "furchtbarsten", weil sie einfach so mühsam und unangenehm sind, aber die kennst ja eh schon und man überlebt es auch :-p
Die Presswehen waren dann eigentlich viel angenehmer, weil man da dann auch was machen kann und mitpressen kann #hicks angefühlt hat sich das wie ein mega Druck nach unten, wie wenn du ganz ganz dringend "groß" aufs Klo musst. Man kann diesen Drang zu pressen auch nicht zurückhalten, das ist so ein starker Druck, das ist unglaublich. #schwitz Auch das Rausflutschen vom Baby fand ich nicht schlimm, es ist halt unangenehm, aber ich hatte es mir 1000 x schlimmer und schmerzhafter vorgestellt...

Also ich fand die Spontangeburt ein sooooo tolles, unbeschreiblich schönes und einfach wunderbares Erlebnis, dass ich sofort und auf der Stelle wiederholen würde! #pro
Freu dich drauf!!;-)


Alles Liebe,
Sabine & Sarah *09.12.05 (KS #schmoll) & Sebastian *06.07.08 (spontan #freu)

Beitrag von booo 26.12.09 - 09:50 Uhr

Ich hab mich das auch immer gefragt und als sie da waren wusste ich es.

Es zieht sich alles nach unten und du weißt sofort: Das sind Presswehen!!!!

Presswehen merkt man. Du KANNST nicht anders!! Du MUSST pressen.....

Ähnlich wie wenn du starke Bauchkrämpfe und Durchfall hast und aufm Klo sitzt und nicht mehr runter kommst#cool