so, gleich noch mal, klarer ausgedrückt ;-) : WIE Bescherung ?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von have_a_baby 23.12.09 - 14:24 Uhr

Wie organisiert ihr die ? Kommt das Christkind in Form einer 3. Person während ihr in der Kirche seid? Müssen die Kinder in's Kinderzimmer während die Eltern/Grosseltern die Christkindl sind ? Macht ihr alles abend vorher und dann darf niemand mehr in's Zimmer ? ...

Mal abgesehen von der Idee, daß den kompletten Tag lang niemand mehr in's Wohnzimmer darf (ist bei uns nicht praktikabel), freue ich mich noch immer über Ideen, da ich selbst noch nicht weiß, wie UNSERE zukünftige Tradition diesbzgl. aussehen wird ...

Beitrag von waffelchen 23.12.09 - 14:44 Uhr

Du kannst ja vllt einen kleinen Spaziergang machen mit den Kindern und dein Mann verstaut in der Zeit die Geschenke unterm Baum.

Oder du spielst was mit ihnen im Kinderzimmer.

Sofern ihr in die Kirche geht, kann dein Mann ja einfach etwas früher gehen, und deinen Kindern sagst du das er dem Christkind die Tür aufmachen muss, weil es ja keinen Schlüssel für eure Wohnung hat und deswegen ist er schon weg.


Hmmm, mehr fällt mir spontan nicht ein

Beitrag von nicola_noah 23.12.09 - 17:02 Uhr

Hallo,

Wir machen das so:

Nach der Kirche gibt es Essen und danach gehen alle Kinder mit meiner Großen in Ihr Zimmer (Was zum Glück im Erdgeschoss liegt).
In der Zeit hole ich ganz schnell alle Geschenke aus dem Schlafzimmer (2 Stock) ins Wohnzimmer (1 Stock)#schwitz

Tadaaaaa....

Beitrag von danyy27 23.12.09 - 17:10 Uhr

bei uns ist es ganz entspannt
am heiligabend wird gemeinsam der baum geschmückt
dann geht es in den nachmittagsgottesdienbst für kinder und anschließend essen wir schön

dann haben wir einen gemütlichen abend mit spielen ,schöner weihnachtsmusik und vorlesen der weihnachtsgeschichte

wenn dann unsere kinder im bett sind packen wir die geschenke unter den baum und am nächsten morgen wenn sie aufstehen dürfen sie im schlafanzug hoch in die wohnstube wo ich oder mei mann vorher schon den baum angemacht haben

bei uns kommt das christkind in der nacht vom 24. auf den 25.
daher haben wir den streß nicht

lg dany

Beitrag von 3erclan 23.12.09 - 19:11 Uhr

Halloo

Cooooollllll so machen wir es auch !!!!!!!!!!!!!

Finde es total entspannt und der 1. Weihnachtsfeiertag ist so ruhig dann.

Man nimmt sich den ganzen Stress mit Verstecken und dass die Kinder irgendwann ins bett müssen usw..

Das ist ein tag wo ich meine Kinder kaum höre

lg

Beitrag von kuschelmaeuse 23.12.09 - 18:37 Uhr

Hallo,

bei uns läuft es so ab:

Wohnzimmer wird mit einem Tuch abgeschlossen (wir haben leider keine Tür zwischen Gang und Wohn-bereich)

Papa geht mit den Kindern zur Eisenbahn oder Krippenausstellung.

Mama richtet in der Zwischenzeit den Baum und die Geschenke her. Bei uns wird auch der Baum vom Christkind gebracht - er steht seit einer Woche gut verpackt am Balkon, aber es hat sich noch niemand dafür interessiert. Offiziell muß Mama noch Putzen und für Ihr Studium lernen.

Dann treffen wir uns um 16:00 in der Kirche zur Kinderweihnacht. Danach gehts nach Haus, wir nehmen noch eine kleine Stärkung zu uns, ziehen uns was hübsches an und dann geht Papa aufs "Klo". Da braucht er immer sehr lange, aber irgendwann klingelt dann das Glöckchen.

Und dann war halt das Christkind da und wir singen gemeinsam und dann dürfen die Kinder auspacken.

Frohe Weihnachten

Kuschelmäuse

Beitrag von saphira_2004 23.12.09 - 20:01 Uhr

Hallöchen

ich mache es genauso... wie ich aufgewachsen bin.....

nachdem Kaffee so gegen 4... gehen wir alle zusammen spazieren.....oder wenn Schnee liegt Schlittenfahren....
wenn wir nachhaus kommen wird so langsam die Vorbereitung für das Abendessen gemacht....und die Kinder gehen während dessen in die Wanne....
"Der Weihnachtsmann bringt ja nur lieben und sauberen Kinder die Geschenke";)
während die Kids in der Wanne sitzen und sich schick machen ..werden die Geschenke platziert...
und die Tür zum WZ geschlossen....

bei uns ist immer 19Uhr Bescherung.....

Beitrag von curlysue2 23.12.09 - 20:11 Uhr

Hi!

Bei uns ist e sauch nicht möglich unseren Sohn den ganzen Tag aus dme Wohnzimmer "auszusperren" um in Ruhe die Geschenke zu plazieren. Er glaubt noch an s Christkind und in den letzten zwei Jahren haben wir es so gemacht, dass unser Sohn nach dem Krippenspiel im Kinderzimmer von Opa, Onkel und Papa abgelenkt wurde und meine Mutter, meine Schwester und ich in Windeseile die Geschenke ins Wohnzimmer brachten. Schweigermutter wurde solange auf dem Sofa platziert (Altersbedingt) Dann wurde die kl. Glocke geläutet und alle durften reinkommen. Bevor usner Sohn die Geschenke auspackte wurde aber der Teller mit Gebäck und das Glas Milch auf der Fensterbank kontrolliert, die er für das Christkind zur Stärkung hingestellt hatte bevor wir alle zum Krippenspiel gingen ;-)

In diesem Jahr ist es etwas anders. Meine Mutter ist nicht mehr und meine Geschwister und meinen Vater sehen wir erst an den Weihnachtstagen. D.h. mit der Ablenkung im Kinderzimmer ist es nicht so gut gestellt, da ich unter Garantie nicht gerade leise sein werde, wenn ich das Playmobilkrankenhaus aus dem Keller ins Wohnzimmer balancieren werde und da wir ein offenes Treppenhaus haben ist das Ertappen in flagranti schon sicher. Meine Schweigermutter kann mir nichtmehr helfen auch wenn sie es leibend gerne machen würde (sieht kaum noch was, Demenz, hoffentlich wenigstens das Hörgerät an)
Hl. Abend geht mein Mann also alleine mit seiner Mutter und unserem Sohn in das Krippenspiel und ich baue in der Zeit die Geschenke im WZ auf. Unserem Sohn haben wir gesagt, dass jemand zuhause bleiben muss um den Christkind die Verandatür zu öffnen. Wenn die drei dann aus dem Pfarrsaal kommen werden sie nach dem Aufhängen der Jacken wohl direkt ins Wohnzimmer kommen. Soweit ist ersteinmal die Theorie für dieses Jahr;-)

LG

curlysue

Beitrag von tokessaw 23.12.09 - 20:37 Uhr

hallo,
bei uns geht es auch nicht,da wir ein offenes wozi haben.die treppe nach oben,ist auhc im wozi.....
also morgen mittag fahren wir erst zu meinem papa zum essen und bescheren........
wenn wir nach hause kommen,gehe ich mit den kindern hinauf mich um ziehen.die kinder können so lange spielen.und dann warten wir das der weihnachtsmann beim hinaus gehen das glöckchen läutet.
lg
tokessaw

Beitrag von julimausi1983 24.12.09 - 01:44 Uhr

Hallo,

bei mir in der Familie gibt es nurnoch Erwachsene, die sich gegenseitig beschenken (ok, die jüngste Person, die ich beschenke ist meine Cousine mit ihren 11 1/2 J. ) und dann ist eine Weile nichts und dann gehts weiter mit Mitte 20.

(es gibt auch welche, die nicht beschenkt werden, aber da hab ich (und meine Familie) Gründe - die ich hier nicht erläutern möchte)

Wir machen das mittlerweile so, dass wir Abendessen und danach wird gespült (Mama hat leider keine Spülmaschine) und erst wenn alles gespült ist (meist helf ich mit, da Mama schon den Stress mit dem Kochen und alles herrichten hat - bin ja mit meinen 26 J. schon lange alt genug, um einfach so mitzuhelfen oder dies zu übernehmen), dann werden die Geschenke geholt und verteilt.
Ist nicht mehr so mit unter den Baum legen usw.

Aber früüüüher, da war das noch ganz anders:
Da kamen auch jedes Jahr Verwandte (Onkel und Tante inkl. 3 Kinder; 2 Cousins und 1 Cousine mittlerweile bald 20J.).
Als wir noch jünger waren, da ist immer ein Erwachsener mit uns ins Kinderzimmer gegangen.
Es wurde gespielt, gelacht und erzählt.
Mein Bruder und ich sind die Ältesten und irgendwann sollten nur wir mit den 3 Kids ins Kinderzimmer und sie ablenken. Wir haben uns dann ans Fenster gestellt und mal geschaut, ob wir das Christkind oder den Weihnachtsmann vorbeifliegen sehen.
Egal welche Variante es war:
irgendwann klopfte es an der Tür. Alle Erwachsenen saßen am Tisch und tranken ihren Kaffee und wir schauten, wer denn da geklopft hat. Natürlich war es niemand von den Erwachsenen *war ja klar*
Dann muss es das Christkind gewesen sein. Alle gingen dann ins Wohnzimmer und siehe da: es lagen Geschenke unter dem Baum.
Eine Erwachsene Person (meist meine Mutter) nahm dann ein Geschenk, schaute wo der Name stand (zu dem das Geschenk sollte) und demjenigen wurde es dann übergeben.

Als mein Bruder und ich noch Messdiener waren, sind wir natürlich Heilig Abend in der Kirche gewesen - haben vorher Abendessen gegessen. War zwar stressig aber schön:
1. Krippenspiel
2. Abendessen
3. Messe
und danach dann halt das "Spielchen" mit dem Christkind.

LG
und
allen ein frohes Weihnachtsfest

Beitrag von siggi1986 24.12.09 - 08:29 Uhr

also bei uns ist es immer so.

den baum schmücken wir zusammen und nach dem abendessen gehen oma mama und die kinder raus den weihnachtsmann suchen und papa "schiebt wache" wenn wir wieder kommen war der weihnachtsmann schon da und hat die geschenke unter den baum gestellt