Fehlgeburtsrisiko?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabrina.2 23.12.09 - 16:38 Uhr

Hallo!

Hab heute meinen FA gefragt, wie hoch denn das Fehlgeburtsrisiko in der 10. SSW. beim 2. Kind wäre und er meinte, die ersten 6 Wochen wäre das Risiko gleich wie bei einer Erstgebärenden, und zwar ca. 25 %, aber jetzt in der 10. SSW quasi fast Null.

Was meint Ihr?

LG
Sabrina

Beitrag von qrupa 23.12.09 - 17:22 Uhr

Hallo

es gibt drei große Risikomomente für die Würmchen. der erste ist die Einnistung. Wenn da etwas nciht glatt läuft kommt es in der regel zu einem Frühabort meistnoch vorm ausbleiben der Mens

der zweite große Schritt ist dann, dass die Herztätigkeit einsetzen muß. Andere Fehlbildungen sind meist nicht so gravierend, aber ohne Herzschlag geht es nunmal nicht im gegensatz zu einer fehlenden Niere oder ähnlichem.

Die dritte große Hürde ist, wenn die Plazenta die Arbeit aufnimmt. Bis dahin wird der Würmchen noch durch den Dottersack ernährt, aber irgendwann zwischen der 10. und 13. SSW nimmt die Plazenta ihre Arbeit auf und das Würmchen wird darüber versorgt. Geht dabei etwas schief ist das natürlich auch nicht gesund, denn ohne Versorgund kann es nicht leben.

Wenn das geschafft ist, kann eigentlich nicht mehr viel passieren. das Risiko, dass in diesen ersten ca 12 Wochen etwas schief geht liegt bei ca 20-25%, je nach Quelle.

LG
qrupa

Beitrag von astromania 23.12.09 - 17:24 Uhr

Sei mir nicht böse, aber - und das meine ich wirklich ernst, das keine Statistik oder Arzt dir wirklich über das Bleiben oder Nichtbleiben eines Babys sichere Auskunft gegeben kann.Ein Baby kann man, wenn es Gott so will, auch im 2. oder auch noch 3. Trimester verlieren.All das liegt nicht in unseren Händen, auch nicht in den Händen der Ärzte , Statistiken, und Hightec-Diagnostik.Das Leben lässt sich, - zum Glück - immer noch nicht zwingen.

Beitrag von 81caro 23.12.09 - 19:48 Uhr

Hallo Sabrina,

meine Ärztin hat gesagt, wenn das Herz schlägt, sinkt das Risiko auf unter 5%. Nach der 10.SSW sinkt es nochmals, da dann die Organe alle angelegt sind. Aber über das Fehlgeburtsrisiko hört man soviele unterschiedliche Angaben.
Leider sagen Statistiken für den Einzelnen auch nicht soviel aus, wenn man Pech hat und das Baby sich nicht weiterentwickelt bringt es einem ja leider nichts, wenn die Wahrscheinlichkeit dafür nur bei 5% oder wieviel auch immer lag :-(
Aber wenn du bereits in der 10.SSW bist und bisher alles OK ist, ist das Risiko sicher wirklich nicht mehr besonders hoch.
Immer positiv denken :-)

Alles Gute
Caro (auch 10.SSW und ständig besorgt)