Preisschock beim Friseur

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von stellina2384 23.12.09 - 18:09 Uhr

Ich komme soeben vom Friseur! Ich habe mir meine Haare (gehen mir etwas über die Schulter) tönen lassen und dann noch die Spitzen schneiden. Bezahlen musste ich 81,50 EURO!!!!! Ist das ein normaler Preis für das was gemacht wurde? Ich bin fast aus den Latschen gefallen und habe in dem Moment nicht dran gedacht mir die Preisliste zeigen zu lassen.

Was sagt ihr dazu????

Beitrag von maus189 23.12.09 - 18:11 Uhr

Ich sag dazu immer vorher fragen was es kostet.

Lg Maus

Beitrag von stellina2384 23.12.09 - 18:13 Uhr

ja da hast Du natürlich recht, aber ich war öfters dort, das letzte Mal vor 2 Jahren und da waren die nicht so teuer. Daher hab ich ans Fragen jetzt gar nicht gedacht. Klar war doof, aber trotzdem ärgere ich mich total

Beitrag von dani001234 23.12.09 - 18:24 Uhr

innerhalb 2 jahre kann sich viel tun was die preise betrifft #schwitz
jetzt weißte bescheid und wenn du wieder 2 jahre wartest, dann frag vorher ;-)

Beitrag von lynett 23.12.09 - 18:26 Uhr

Hallo,

meine Mutter, selbständige Frisörin, sagt: VIEL zu teuer!!! Das kostet bei ihr eine Dauerwelle mit allem!!!
Wahnsinn #schock

Beitrag von stellina2384 23.12.09 - 18:28 Uhr

Ich versteh es auch nicht ehrlich! Es ist nicht mal eine Farbe sondern nur eine Tönung die sich rauswäscht! Und dann auch nur eine Farbe! Nichts besonderes.
Ich werd morgen nochmal hingehen und nachfragen wie sich der Preis zusammensetzt, dass lässt mir sonst keine Ruhe!

Beitrag von curlysue1 23.12.09 - 18:34 Uhr

Echt, es gibt Frisöre die noch Dauerwelle machen?

Udo Walz macht das gar nicht mehr #schock

Beitrag von rmwib 23.12.09 - 18:48 Uhr

Das ist sogar gerade wieder richtig im Kommen hab ich neulich gelesen, in Hollywood geht der 80er Retro-Look schon um, nächsten Sommer gibts das dann sicher auch wieder bei Udo Walz in den Salons.

Beitrag von curlysue1 24.12.09 - 07:57 Uhr

Na dann, ich möchte keine mehr.

Beitrag von rmwib 24.12.09 - 12:24 Uhr

Ich um Himmels Willen auch nicht aber das war ja nicht die Frage #rofl

Fröhliche Weihnachten #niko

Beitrag von blondesgift81 24.12.09 - 12:34 Uhr

Hast du denn schon so oft eine gehabt? Hört sich wegen dem "mehr" so an #schock

Aber mal im Ernst, Dauerwelle ist wieder im Kommen.

Meine Schwiemu hat auch nen Salon und die sagts immer...

LG
Mary

Beitrag von curlysue1 24.12.09 - 16:28 Uhr

Meine erst hatte ich mit 11, wollte meine Mama so.

Das war dann ein paar Jahre so.

LG

Beitrag von lynett 24.12.09 - 19:36 Uhr

*lach* ja sowas gibt es noch.

Beitrag von maus189 23.12.09 - 18:30 Uhr

Naja nächstes mal denkst du dran.

Da passiert einem nur einmal.

Lg Maus

Beitrag von jeannetteschwarz 23.12.09 - 18:24 Uhr

hallo,

ich habe kurze haare,und lasse sie imer schwarz färben mit pink lila orangen strähnchen.zahle auch so um die 70-85 euro.
ist schon der hammer,zumal man mit kurzen haaren alle 8 wochen mindestens gehen muss.
teurer spass.
ärger dich nicht,jetzt biste hübsch gemacht und weihnachten kann kommen.

frohes fest
lg jeannette

Beitrag von carrie23 23.12.09 - 18:30 Uhr

Nein find ich nicht normal, ich zahle für schneiden ( richtig mit Frisur rein nicht nur Spitzen ) und FÄRBEN nichtmal 40 Euro.
Ich find den Preis echt heftig, klar hättest du vorher fragen können was es kostet aber wer rechnet schon damit?

Aber ich hatte auch so ein Schockerlebnis heute, mach morgen Ente und wollte heute natürlich kaufen.
Hab ich Enten um 40 und Gänse um 80 Euro gesehen????
Ich hab eine um 12 bekommen, aber die Preise sind der Hammer.

Beitrag von haarerauf 23.12.09 - 18:42 Uhr

Für 12 Euro eine Ente....

Da kann man sich ja denken, was die für ein Leben hatte und mit was die in der kurzen Zeit ernährt wurde, in der sie "leben" durfte.

Haarerauf
deren Weihnachtsgans tatsächlich 80 Euro gekostet hat.

Beitrag von bianca153 23.12.09 - 19:08 Uhr

Da bin ich froh, das bei uns keiner Ente oder Gans isst.

Aber selbst wenn ich sie kaufen müßte, würde ich mit Sicherheit keine 80 € für so ein Tier ausgeben.

Ich würde auch eine für ca. 15-20 € kaufen und mir ist es egal, wie das Tier vorher gelebt hat.

LG und ein schönes Fest
Bianca

Beitrag von windsbraut69 24.12.09 - 06:10 Uhr

"Ich würde auch eine für ca. 15-20 € kaufen und mir ist es egal, wie das Tier vorher gelebt hat. "

Jepp.
Genau genommen erlöst Du so ein armes Viech aus Massentierhaltung ja, indem Du es kaufst und zum Weihnachtsbraten beförderst.

Schlimm, so etwas ganz bewußt zu unterstützen und in Kauf zu nehmen, damit (ausgerechnet an Weihachten) ein fetter Braten für möglichst wenig Kohle auf dem Tisch steht.

Frohes Fest!

Beitrag von cateye82 23.12.09 - 19:44 Uhr

ne,mir waren sogar 42€ für ne gans zuviel.

ich habe die für 15€ genommen....

Beitrag von cocoskatze 24.12.09 - 10:56 Uhr

Hm ja, die aus Polen, der man bei lebendigem Leibe die Federn vom Leib riss.........................

Macht ja nix, Hauptsache billig, nicht?:-[

Beitrag von cateye82 24.12.09 - 13:05 Uhr

genau die !

Beitrag von cateye82 24.12.09 - 13:08 Uhr

und reg dich mal nicht so auf...du musst sie ja nicht kaufen!

Beitrag von cocoskatze 24.12.09 - 14:40 Uhr

Solange es solche Menschen wie DICH gibt, wird sich nichts am Leid der Tiere ändern!

Das ist sehr traurig, aber geiz ist eben nicht immer geil, erstrecht nicht, wenn er auf Kosten armer Kreaturen geht!

Hoffentlich hast du bei jedem Bissen deiner Gans ihr Leid vor Augen!

Beitrag von cateye82 25.12.09 - 10:11 Uhr

musst du bei deinen beiträgen eigentlich kotzen ? ich schon....