Heute Nackenfaltenmessung schlecht ausgefallen!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stern5555 23.12.09 - 18:22 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich war heute zur Nackenfaltenmessung und bin eigentlich mit einem guten Gefühl rein gegangen da ich ja mit 27 eigentlich nicht zur Risikogruppe gehöre. Und was war:

Nackenödem von 2,9mm bei einer SSL von 6,11cm, somit gibt sich eine Wahrscheinlichkeit für Trisomnie 21 von 1:91 und Trisomnie 13/18 von 1:23. Also eigentlich ziemlich scheiße das Ergebnis. Ich bin froh das ich es machen lassen habe trotz nicht empfehlen meiner FA, die ich jetzt wechseln werde.

Er hat dann gleich eine Chorionzettenbiopsie gemacht damit ich morgen sicher meine Ergebnisse bekomme.
Drückt mir alle bitte die Daumen für morgen.

Wer von euch hatte auch so schlechte Ergebnisse und kann mir von sich berichten.

LG
Karo

Beitrag von isabell83nrw 23.12.09 - 18:28 Uhr

Mach dir nicht solche gedanken, das erste Ergebnis heißt nicht unbedingt was.

Einer bekannten haben sie vor ein paar Jahren auch gesagt das Kind wird wahrscheinlich Behindert sein aber nach einer Fruchtwasseruntersuchung wurde entwarnung gegeben und geboren wurde er Kerngesund.


Ich Drücke dir die Daumen das alles gut wird!

Beitrag von ronja251074 23.12.09 - 18:29 Uhr

liebe karo, wünsche dir viel glück morgen und drücke dir die daumen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! sind immer nur wahrscheinlichkeiten, meiner freundin wurde gesagt, dass die wahrscheinlichkeit bei 1 zu 10 (glaub ich) liegt, dass das baby down syndrom hat. ihren mann hat es so fertig gemacht, er ist an multiple sklerose erkrankt (sicher nicht wegen der diagnose, aber die sorgen haben den ausbruch evtl. schneller hervorgebracht). und was war das ende vom lied? sie hat zwar einen nun kranken mann, aber: DAS BABY IST MITTLERWEILE VIER JAHRE ALT UND ABSOLUT KERNGESUND! Also, mach Dich nicht verrückt, auch wenn es so leicht gesagt ist . Alles Gute für Euch#liebdrueck

Beitrag von nisaon 23.12.09 - 18:30 Uhr

Hey nun lass mal nicht den Kopf hängen die Werte sind nur Wahrscheinlichkeiten.

Habe genug geschichten darüber gehört das die kinder trotz schlechter ergebnisse gesund zur welt gekommen sind.

Gut das ich die nackenfaltenmessung nicht machen lassen habe.Denn es ist nur ein Wert der eine Wahrscheinlichkeit aussagt.100%iges ergebnis kann nur eine Fruchtwasseruntersuchung zeigen.

Beitrag von snoopymausi 23.12.09 - 18:35 Uhr

Du !

Noch ist doch nichts verloren!
Hast du wirklich NUR die Nackenfaltenmessung machen lassen ohne den Bluttest?
Ansonsten ist das Ergebnis sowieso wenig aussagekräftig!
Ich hatte bei meinem jetzigen Krümel ein Wert zwischen 2,0 und 2,6 mm.
Dafür waren die Blutwerte alle mehr als in Ordnung!
Der blöde Arzt hat uns voll Panik gemacht, obwohl kein Anlass zur Sorge bestand!
Wir haben nicht daran geglaubt, dass unser Krümel krank ist und wir hatten recht.
Ich habe mir nicht in den Bauch stechen lassen und habe in der 20 SSW eine Feindonographie mit Organscreening machen lassen und mein Krümel geht es prima und alles ist bestens!
Er ist sogar eine Woche weiterentwickelt, als die jetztige SSW.
Ich würde die Hoffnung nicht aufgeben.
Hör auf dein Gefühl.
Und jetzt im Nachhinein würde ich auch keine derartige Untersuchung mehr machen lassen-das ist alles so unsicher und macht einen nur verrückt!
Deine FÄ hatte recht, sofern du nicht andere Gründe für eine spezielle Untersuchung hast, würde ich nicht dazu raten.
Man bekommt nichts als unsichere Werte vor den Kopf geknallt!
Und ich habe dafür auch noch 205 ,00 € bezahlt!:-[

Trotzdem drücke ich euch die Daumen, aber dein Wert ist nicht katastrophal!#pro

Beitrag von stern5555 23.12.09 - 18:41 Uhr

Man macht sich halt trotz allem so seine Gedanken. Morgen bekomme ich die Ergebnisse von der Biopsie, dann ist wenigstens Weihnachten gerettet. Bin froh das ich zu so einem tollen Arzt gegangen bin, hab zwar 191 Euro nur für die NFT gemacht ohne Blutabnahme aber die waren es mir wert. So hab ich wenigstens morgen gewissheit das es wohl wirklich ganz gesund ist.

So wie ich es gesehen habe wirds ein Junge und man sieht schon die Bewegungen von außen, konnte es mit dem US abstimmen. Meine Gebärmutter ist schon auf Nabelhöhe, kommt durch die 4. SS. Und ich spüre es schon seit der 10. SSW und jetzt kann ich es auch wellen schlagen sehen, so ganz leicht.
Jetzt muss nur noch morgen das Ergebnis top sein dann ist Weihnachten gerettet.

Beitrag von abenteuer 23.12.09 - 18:52 Uhr

Ich: Mein Sohn hatte eine Nackenfalte von 3,5 mm und ist heute fast 4 Jahre alt und kerngesund.

Aber lass nicht gleich eine Chorionzettenbiobsie machen- das kann zu einer Fehlgeburt führen!!!
Besser du lässt dein Blut untersuchen. Das haben die bei mir gemacht. Danach hatte ich dann eine Wahrscheinlichkeit von 1:3000 oder so. Das reichte mir.

Der Arzt meinte übrigens, er hatte mal einen Jungen mit 7mm Nackenödem. Er hatte später ne riesen Speckfalte dort- war aber gesund

lg abenteuer

Beitrag von stern5555 23.12.09 - 18:55 Uhr

Die Chorionzottenbiopsie wurde schon gemacht. Der Arzt ist Pränataldiagnostiker und der Beste hier in Baden Württemberg. Abortrisiko ist bei ihm sehr niedrig. Ich wollte eben schon auf der sicheren Seite sein. Einfach weil ich schon drei Kinder habe und mit einem kranken Kind nicht klar kommen würde.

Aber ich denke auch das was gutes morgen raus kommt.

Beitrag von abenteuer 23.12.09 - 19:19 Uhr

Viel Glück #klee

Beitrag von chaos-queen80 23.12.09 - 19:33 Uhr

Ich kann dich verstehen und aus diesem Grund habe ich mich gegen eine solche Messung entschieden!

Es ist eine Wahrscheinlichkeitsrechnung, aber kein 100%-iges Ergebnis.

Drücke dir die Daumen für morgen und hoffe, dass ihr ein schönes Geschenk ("alles ok!") bekommt!

LG
Tina