Bitte Hilfe - schnell - Fiebermittelfrage

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von amanda82 23.12.09 - 19:01 Uhr

Hallo ...

meine Jungs und ich haben Schweinegrippe.

Dem Großen gehts wieder gut, aber der Kleine und ich liegen voll flach ...

Ich komm knapp 6 Stunden hin ohne Fieber-/Schmerzmittel, aber Noah hat bereits nach knapp 4 Stunden wieder fast 40 Fieber und liegt nur rum ... #schmoll

Nun haben mir die Ärzte (alle bei denen ich bisher war) immer sowohl Paracetamol 125 mg Zäpfchen als auch Nurofen Fiebersaft Junior aufgeschrieben und gemeint, ich könnte das im Wechsel geben, wenn wir keine 6 Stunden hinkommen ...

Nun war mein Mann in der Apotheke und wollte Nurofen Zäpfchen holen (den Fiebersaft drückt Noah direkt wieder raus oder erbricht ihn kurz darauf) und noch mal Paracetamol. Da wurde ihm gesagt, das könne er ohnehin nicht im Wechsel geben und sie hätten das Paracetamol auch nicht da #schock

Also mal davon abgesehen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass eine Mutter-Kind-Apotheke tatsächlich keine Paracetamol-Zäpfchen da hat, stimmt denn die Aussage der Apothekarin? #schock

Ich sollte das immer so machen, aber die sagte eben, bloß nicht. Was denn nun? Kann ihn doch nicht so hoch fiebern lassen. Bin schon keiner, der schnell gibt, aber bei fast 41°C hört es auf. Die im KH haben das doch auch so gemacht #gruebel

#danke

Lg Mandy mit JOel (3) und Noah (12 Monate)

Beitrag von bluebear 23.12.09 - 19:24 Uhr

Hallo Mandy,

na klar kann man die im Wechsel geben - genauso wie es Dir gesagt wurde. Alle 6 Stunden, einmal Paracetamol und dann nach 6 Stunden Nurofen Zäpfchen. Bei uns musste ich das schon ein paar Mal machen und als wir im Krankenhaus waren haben die das genauso gemacht.
Aber wenn ihr die 6 Stunden dann nicht mehr einhalten könnt und das Fieber 40 °C und mehr wird würde ich ins Krankenhaus fahren.

Euch eine gute Besserung !
Lg
Tanja

Beitrag von amanda82 23.12.09 - 19:28 Uhr

Ok, danke ... Ärztin hat mir gesagt, kann man im Notfall auch alle 4 Stunden wechseln ... super, danke, bin jetzt beruhigt und in der Pakcungsbeilage stand auch nix Verfängliches soweit ... Danke

LG Mandy

Beitrag von ina_bunny 23.12.09 - 19:28 Uhr

Was ist denn eine Mutter-Kind-Apotheke? #kratz

In der Winterzeit und kurz vor den Feiertagen kann es durchaus vorkommen das einige Medikamente vergriffen sind.
Aber spätestens morgen früh würde es mit der nächsten Lieferung wieder vorrätig sein.

Warum bist du nicht zur nächsten Apotheke gegangen? #kratz

Ich persönlich würde bezüglich der Medikamenteneinnahme meiner Apothekarin mehr Glauben schenken als einem Arzt.

LG Ina

Beitrag von jennifer100585 23.12.09 - 19:30 Uhr

Hallo!
Mein kleiner hatte vor ca. 4 Wochen Scharlach und vor 1 Woche eine dicke Mittelohrentzündung dabei hatte er auch hoches Fieber! Er bekahm Ibuprofen Saft 2% der recht schnell anschlug ca. 15-20min. und wenns nach 3-4std. wieder hoch ging noch ein Paracetamol Zäpfchen wobei ich gemerkt hab,dass die Zäpfchen so gut wie nicht goholfen haben! Laut meiner Kinderärztin kann man den Saft alle 6std. geben und dazwischen ein Zäpfchen! Zwischen Saft und Saft bzw. Zäpfchen und Zäpfchen müssen nur immer 6 std.Pause sein
Vielleicht versuchst du es auch mal mit dem Ibuprofen Saft!
Gute Besserung und schöne Feiertage

LG Jenny mit Celine(6) Leon(4) und Niclas (16M.)

Beitrag von becki1311 23.12.09 - 19:46 Uhr

Hallo Jenny,
als wir letztes Jahr mit unserem Sohn wegen hohem Fieber ins Kinderkarankenhaus gefahren sind, hat uns die Ärztin gesagt, man könne Ibuprofen und Paracetamol im Wechsel nach gut 4 Stunden verabreichen. Also max. in 24 Std. 6 mal ein Fiebermittel geben, im Wechsel natürlich.

Ich habe es, wenn mein Sohn hoch fiebert bisher immer so gemacht, abends vorm Schlafengehen z. B. Paracetamol, wenn er dann nachts wach wurde und gejammert hat und wieder hoch Fieber hatte, Ibuprofen, sprich Nurofensaft.
Wir hatten nie Probleme irgendwelcher Art, mein Sohn verträgt beide Mittel ohne Probleme.

Schnelle, gute Besserung für euch und frohe Weihnachten#niko
LG Becki