Blähungen , man kann die Uhr danach stellen ...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jolin80 23.12.09 - 20:11 Uhr

Hallo ,

unsere jüngste Maus ist gerade mal 9 Tage alt.
Nachts von 1.00 Uhr bis 3.00 Uhr hat sie Bauchweh , man kann wirklich die Uhr danach stellen .
Immer nach der Flasche gegen 24.00 Uhr .

Habt ihr Tipps oder müssen wir das aussitzen ?

Wir machen schon die Flasche mit Fencheltee und das Kirchkernkissen ist im Dauereinsatz .

Sie schläft dann auch nur bei mir auf dem Arm oder der Brust ein , sie in die Wiege legen geht gar nicht , dann ist sie direkt wieder wach .
Ist das schlimm ? In Sachen Familienbett haben wir nämlich keine Erfahrung .
Bekommt man die kleinen dann irgendwann an ihr Bettchen gewöhnt ?

LG Jolin mit Lina Jean

Beitrag von yvka1 23.12.09 - 20:26 Uhr

Hallo Jolin!

Erstmal noch herzlichen Glückwunsch zu Eurer Tochter!!!

Also ich nutze den Fenchel/Anis/Kümmel/Kamille Tee vom DM (ich glaub von Alnatura) und bereite ihr damit die Milchnahrung zu! Kümmel wirkt sich nämlich auch positiv auf die Verdauung aus!

Dann halt die üblichen Ratschläge wie keine Luft in der Flasche (oder halt Sab Simplex oder Espumisan mit rein), Fliegergriff, ihre Knie gegen ihren Bauch stämmen (bei unserer löst sich da mal der ein oder andere Puper), im Uhrzeigersinn (ruhig mit etwas Druck) um ihren Bauchnabel herum massieren!

All das kann helfen, muss aber leider nich! Ansonsten nutzen wir seit ein paar Tagen Kümmelzäpfchen! Hilft bei Johanna super, obwohl ich das eigentlich nich gut find da einzugreifen mit Zäpfchen, nur wenn sich unsere Kleine so quält, seh ich keine andere Möglichkeit!

Ich wünsch Euch viel Kraft, kann nämlich sehr an die nervliche Substanz gehen!

Alles Gute für Euch #klee!

LG, Yvi mit Johanna #verliebt, 2 Monate alt!

Beitrag von londonaftermidnight 23.12.09 - 21:24 Uhr

hallo,mein jüngster hat den 1.monat bei mit im bett geschlafen,da er erkältet war,danach im kinderwagen den wir extra für die wohnung hatten erst bei uns nachts, später in seinem zimmer um ihn daran zu gewöhnen und mit so 6-7 monaten kam er in sein eigenes bett in sein zimmer.wenn sie tagsüber auch probleme nach der flasche hat ,könnte man überlegen die milch zu wechseln,vielleicht vertägt sie die nicht so gut,mein großer hat die HA milch nicht vertragen und war nur am schreien,sind dann zu aptamil für blähkinder gewechselt.lg michaela