Sprachentwicklung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anneli1105 23.12.09 - 20:14 Uhr

Hallo,
ich weiß, jedes Kind entwickelt sich im eigenen Tempo.

Aber unser hat mit 8 Monaten mamamama, papapa, daida (unser Hund) und kurz daraufAuto gesagt.

Jetzt unterscheidet er nur noch zwischen MAMA mit 1 2 oder 3 !!!!!!!!!!!! :-[
essen heißt ämmä .... das wars.

Er läuft, kriegt backenzähne ..... er "erzählt" seinen stofftieren "geschichten", aber das wars .......

wann gabs bei euch endlich "mehr" worte!? :-D

LG und schöne feiertage

Beitrag von jacqueline81 23.12.09 - 20:21 Uhr

Hi,

meine Tochter war mehr oder weniger auch eine Spätsünderin. Das richtig sprechen begann etwa mit 20 Monaten. Da aber gleich 2-3 Wortsätze und in seltenen Fällen auch schon mal 4- Wortsätze. Von da an kam alles aufeinmal. Mitlerweile spricht sie in vollständigen Sätzen und seit einiger Zeit (etwa 3 Monate) in der 1. Person. Ihr Grammatik ist auch schon sehr gut, auch die Artikel werden meist richtig angewandt. Daher denke ich, dass sich das alles irgendwann relativiert. Die einen sprechen eher und die anderen später, machen aber größere Sprünge. Der "Rückstand" wird somit schnell aufgeholt. Meine Tochter spricht mitlerweile so gut, dass ich oft gefragt werde wie alt sie ist. Wenn ich sage, noch keine 3 Jahre alt, sind sie oft doch sehr verwundert. Vorallem über ihre verständliche Aussprache.

Mach dich nicht verrückt!

LG
Jacqueline + Lana 2 Jahre und 10 Monate

Beitrag von sunnyside-up 23.12.09 - 20:21 Uhr

Frag mal nach meiner Geduld.

Paule ist 22 Monate und spricht ca. 15 Wörter.
Irgendwann wird er schon anfangen. Es ist ja alles noch im Rahmen.

Frohe Weihnachten und
LG

Beitrag von roswitha26 23.12.09 - 20:30 Uhr

Hallo!

Sophia ist 17 Monate und läuft noch nicht frei (krabbelt lieber...) und hat erst 5 Zähne...

Mit ca 8 Monaten hat sie auch angefangen mit "mamama" und "papa" (Silben verschieden oft wiederholt). Das erste Wort das sie aber gezielt angewendet hat mit ca 1 Jahr war "heiß" (das sagt sie auch zu allem was sich irgendwie warm anfühlt). Vor etwa 2 Monaten hat sie angefangen MAMA und PAPA nachzusagen wenn man es ihr vorsagte und wenn man z.b. fragte "Wo ist die Mama" auf mich gezeigt. Und seit ein paar Tagen erst ruft sie von sich aus "Mama" wenn sie will dass ich komme, also wendet sie es gezielt an.

Was sie sonst noch sagt:
- BrummBrumm (zum Auto, Traktor etc)
- TikTak (zur Uhr)
- Tierlaute, wenn man fragt wie macht Ente, Schaf, Mieze
- Is des? Wenn sie wissen will was etwas ist.

Weihnachtliche Grüße

Roswitha

Beitrag von dany2410 23.12.09 - 21:23 Uhr

Hallo,

also irgendwann fangen sie alle an, die einen früher die anderen später....

Leon wird nächste woche 2 und redet uns alle in Grund und Boden! den ganzen Tag fragt er:

was ist das? das ist da drin? wo geht da papa hin? wo ist der opa die oma? die katze?
was macht er da? ....

er will alles ganz genau wissen!!!!

also freu dich,... es kommt früh genug ;-)

lg dany

Beitrag von fernweh123 23.12.09 - 21:49 Uhr

hallo,

naomi sagt auch nur mama und papa (und das sogar nochmal nicht immer gerichtet).
seit neuestem sagt sie aber "ei", wenn sie ihren cousin oder teddy oder papa oder mich streichelt. sehr süss.
der rest kommt schon noch irgendwann (hoffendlich bald, es ist so süss und ich freue mich schon so).

frohe feiertage wünsche ich euch

andrea +naomi*01.1108

Beitrag von cary18w 23.12.09 - 21:54 Uhr

Lukas, 21 Monate

Mama, Papa, (O)Ma, (O)Pa, Nana (Sonja- seine Tante)
ein paar Tierlaute (Wouwou, Nangnang (=Miau), Moo (Muh))
Brmmbrmm (Staubsauger, Auto, Motorrad)
Taktak (Uhr)
Bimbam (Schaukel)
Pau (Wow!)

aus!

Der kleine wird sein Leben lang noch reden (müssen)...ich mach mir noch keine Gedanken. Er is feinmotorisch echt top (macht Schüttspiele mit Reis und Wasser, lernt viele Montesori-Spiele von meiner Mam (gelernte Kindergärtnerin,...)

Wahrscheinlich ist dein Zwerg grad mit was anderem beschäftigt...zahnt er grad? wächst er? hat er was anderes, neues gelernt? ...

Nur keine Angst... sofern keine Krankheiten festgestellt wurden, lernen sie es ganz bestimmt (früher als uns allen lieb ist ;-))

alles liebe und schöne feiertage

Beitrag von tosse10 23.12.09 - 22:13 Uhr

Hallo,

Fynn ist 14 Monate alt. Er sagt Mama, zu allem was ihm menschlich erscheint. Aber in einem anderen Tonfall wenn er micht meint. Alles andere ist WaWa (mit kurzem a ;-)). Mehr sagt er nicht. Alle Kinder in seinem Alter, die ich kenne, haben mehr Wörter drauf. Er brabbelt auch nicht viel.
Dafür ist er den ganzen Tag mit rennen üben und klettern beschäftigt. Ich habe den KiA drauf angesprochen, als wir vorige Woche zum abhören da waren. Er meinte es wäre alles im Rahmen. Wenn die Kinder motorisch grad viel lernen, dann ist die Sprache meist nicht so weit und umgekehrt.

LG

Beitrag von eisflocke 23.12.09 - 22:15 Uhr

Huhu!
Dein Zwerg ist erst 15 Monate, was soll er denn alles sprechen können? Hatte das Thema erst heute noch mit meiner Schwester. Ist doch mit allem so, irgendwann können sies! Abwarten, es kommt, mach dir keine Gedanken, es ist noch ein gesundes Kind stumm geblieben, glaube mir, die quatschen noch früh genug. Mein kleinster ist 21 Monate, ich mache mir null Gedanken darüber, denn ich weiß: Irgendwann labern sie dich tot!!!!!;-)

Beitrag von meggie39 24.12.09 - 01:23 Uhr

Hallo,

bei manchen Kindern scheint die Sprachentwicklung in starken Schüben abzulaufen. Ist zumindest bei meiner Kleinen so.

Mit 9 Monaten konnte sie "Mama" und "Auto" gezielt sagen. Dann passierte erstmal lange gar nichts mehr. Mit 14 Monaten konnte sie plötzlich viele neue Wörter, aber dann passierte wieder lange Zeit nichts. Mit 17 Monaten kam der erste Zwei-Wort-Satz, dabei blieb es dann aber auch. Mit 22 Monaten fing sie dann plötzlich an, ganze Sätze in der "Ich"-Form zu sprechen. Jetzt mit 2 Jahren hatte sie wieder so einen Schub und lernt jeden Tag x neue Wörter, spricht lange Sätze mit grammatikalisch korrekten Verbformen und richtiger Satzstellung. Nur mit der Aussprache hapert es noch etwas. Aber das kommt sicher auch bald.

Wahrscheinlich ist dein Kleiner zurzeit mit Zahnen und Laufen so beschäftigt, dass die Sprache erstmal zurückstehen muss. Aber das kommt noch, keine Sorge!

Liebe Grüße
Meggie