Blinddarm in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 24karat 23.12.09 - 20:26 Uhr

Hallo an alle,

wegen Schmerzen auf der rechten Seite war ich heute im Krankenhaus und meine Entzündungswerte sind erhöht. Morgen muss ich zu Kontrolle ob die Werte sinken oder steigen, falls das Zweite der Fall ist, muss ich operiert werden. Ich bin jetzt in der 25 ssw und habe sehr viel Angst um meine Maus!!! Hatte jemand das auch gehabt? Wie ist es ausgegangen?


Liebe Grüße

24 Karat mit Maus in der 25 ssw#herzlich

Beitrag von kathi10486 23.12.09 - 20:33 Uhr

Vielleicht hilft dir DAS weiter >>>http://forum.gofeminin.de/forum/matern1/__f18641_matern1-Blinddarm-Op-im-5-SSM.html

Beitrag von flower082008 23.12.09 - 20:33 Uhr

Hi!
Als erstes die Ärzte operieren dich bestimmt nur wenn es gar nicht anders geht.
Zweitens kann ich mich erinnern, daß wir (bin Krankenschwester) vor etwa einem Jahr auch einer schwangeren Frau im (ich glaub) sechsten Monat am Blinddarm operiert haben. Die Narkoseärzte werden dir halt dann nur solche Medikamente verabreichen die ungefährlich für dein Baby sind.
Einen entzündeten Blinddarm kann jeder haben ob jung alt oder schwanger...
Bleib ruhig und vertrau den Ärzten. Einen Blinddarmdurchbruch würd ich nicht riskieren.
Alles Gute für morgen!!!
lg flower

Beitrag von 24karat 23.12.09 - 20:38 Uhr

Ich danke Euch für die Antworten#liebdrueck

Beitrag von jacky1983 23.12.09 - 20:51 Uhr

Mir haben sie den Blinddarm in der 23. ssw entfernt!!
Alles ist super gelaufen.
Ich hatte natürlich ne riiiieeesen Angst um mein Baby, aber dem hat das ganze nichts ausgemacht.

Die Narbe ist ziemlich Häßlich geworden... Sie mussten mich auf die Seite legen und dann hatte ich entweder schlechtes Heilfleisch oder die Narbe ging nicht zu, weil der Bauch gewachsen ist...
Mein Bauch sieht aus, als hätte man mir ein Loch reingeschossen... :-(

Also, das schlimmste, was passieren kann ist, das du ne häßliche Narbe bekommst.
Und was auch ätzend ist, das du keine Schmerzmittel nehmen kannst...
Ausser PCM, alle vier Stunden... #rofl

Mach dir keine Gedanken ums Kind, dem wird sicher nichts passieren!!!

Alles gute!!

P.S Meine Tante hatte das auch in der Schwangerschaft, ihr Werte sind nicht gestiegen.
Meine von Sonntag auf Montag so doll, das ich unters Messer musste....

Beitrag von corimi 23.12.09 - 21:11 Uhr

Hallo,

erstmal tut es mir sehr leid, dass du solche Schmerzen hast.
Ich hatte in der 32. SSW ebenfalls Schmerzen auf der rechten Seite (dachte auch es wäre der Blinddarm), die unerträglich waren. Im Krankenhaus wurden ebenfalls Entzündungswerte festgestellt. Allerdings wurde auch ein US der Nieren gemacht und festgestellt, dass es ein fieser Nierenstau war. Ich musste ein paar Tage im KH bleiben und durfte nicht auf der rechten Seite liegen und musste super viel trinken. Nach ca. 4-5 Tagen war es weg und ich war froh, dass es keine OP gab...

LG und alles Gute #klee

corimi (6+4)

Beitrag von maggy79 23.12.09 - 21:29 Uhr

Hi,

meiner Bettnachbarin im KH wurde damals der Blinddarm entfernt (28ssw).
Es hat alles gut geklappt und sie durfte schnell heim.

LG
Maggy

Beitrag von 24karat 24.12.09 - 15:18 Uhr

Hallo!

Wollte nur mal für die guten Wünsche danken. Meine Entzündungswerte sind zurückgegangen, sodass ich jetzt nicht operiert werden muss. Ich hoffe, das es in der Schwangerschaft nicht mehr auftritt und mein Baby das nicht miterleben muss!!!

Vielen lieben Dank und ein gesegnetes Weihnachtsfest!!!

LG 24Karat 25+1 ssw#herzlich