Schmerzen in der Frühschwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stineengel 23.12.09 - 20:50 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

meine Schwangerschaft ist nun schon 5 Jahre her und war superproblemlos....daher bin ich jetzt echt überfragt.
Meine Schwester ist gerade in der 6.SSW und hat immer mal wieder anscheinend ziemliche Unterleibsschmerzen. letzte Woche ging es ca. 3 Tage so. Am Anfang ziemlich doll, dann eher unangenehm. da spekulierte Ihre Ärztin wohl auf Eileiterschwangerschaft. Das hat sich am Montag gott sei Dank nicht bestätigt. Nun war sie seit letzten Freitag praktisch "schmerzfrei" aber heute ging es wieder los. Hatte gegen Nachmi8ttag ziemliche Schmerzen und hat sich mit ner Wärmflasche auf die couch verzogen. nun ist alles wieder weg. Was umm alles in der Welt kann das sein. Hatte ja auf Mutterbänder getippt, aber sooo doll? Eher nicht, oder? Ich will ihr nun natürlich keine Angst machen, habe ihr aber gesagt, dass sie lieber einmal mehr als einmal zu wenig zum Arzt gehen soll. Sie tut mir so leid. und ich kann nicht helfen. So ein Mist!

LG Steffi

Beitrag von melanie237 23.12.09 - 20:55 Uhr

Meien Schwester hatte das selbe problem, sie konnte kaum schlafen deswegen udn hat sich auch immer mit einer Waermflasche hingelegt.
Sie war dann auch im KH, weil die Schmerzen so doll waren und man sagte ihr, das es die Mutterbaender sind.
Jeder empfindet sie anders.
Ich sag auch lieber einmal mehr zum arzt als zu wenig. daher sollte sie es schon abklaeren lassen.

Frohe Weihnachten
lg mel+Michelle Ami(2)+Kairi Georgie(16m)+Baby13+6

Beitrag von kathi10486 23.12.09 - 21:31 Uhr

Ui das ist aber nicht schön,meine ich habe auch ab und zu einen stechenden Schmerz aber nicht andauern!

Würde auch raten wenns schlimmer wird immer wieder mal mehr zum Arzt zu gehen:)

Da jeder Mensch verschieden ist werden auch die Schmerzen ect. anders wargenommen vielleicht ist sie auch bissl empfindlicher was den Unterleib betrifft^^hatte sie schon Blinddarm Op oder so????

Habe schon mehrere Ops gehabt und bin dadurch untenrum sehr empfindlich geworden:(

Gute Besserung und liebe Grüsse:)Kathi

Beitrag von stineengel 24.12.09 - 10:00 Uhr

Guten Morgen KATHI,

Blinddarm OP hatte sie noch nicht, hat aber immer mal wieder mit Zysten zu kämpfen gehabt....Ich hoffe nun, dass es wirklich nur die Mutterbänder sind und sie nur sehr empfindlich ist!

LG Steffi

Beitrag von 81caro 23.12.09 - 21:45 Uhr

Hi,
ich hatte das am Anfang auch. Die Schmerzen haben sich bei mir immer so wie Mensschmerzen angefühlt (im Unterleib und im Kreuz), so dass ich immer Angst hatte, die Mens kommt doch noch.
Nach ca. 1 Woche hat es aber zum Glück nachgelassen und seit dem hab ich das nur so hin und wieder mal, aber auch nicht mehr so stark. Bei mir ist alles in Ordnung.
Wenn der Arzt eine ELSS 100% ausgeschlossen hat werden es wohl tatsächlich die Mutterbänder sein. Mir hat Magnesium immer etwas geholfen.
Viele Grüße
Caro