Wer der Weihnachtsmann?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von schachti2005 23.12.09 - 21:13 Uhr

Hallo!

Ich ärgere mich gerade so über meinen Schwager und generell über die anderen männlichen Verwandten von Seiten meines Mannes aus.
Aber erstmal von vorn.
Wir sind morgen abend bei meiner Schwiegermutter.
Da auch dort die Bescherung statt findet nehmen wir die kleineren Geschenke mit zu ihr. (Die Großen stellt mein Mann bevor wir fahren unter den Christbaum. Die können unsere Beiden dann auspacken wenn wir wieder da sind.)
Nun aber ist wieder das Problem dass keiner der männlichen Personen im Haus meiner Schwiegermutter LUST
hat für 10 Minuten mal den Weihnachtsmann zu spielen. :-[
Mein Mann rief vorhin seinen Bruder an und fragte ob er es machen würde. Sofortige Antwort: Nein.
Auch die Onkel die beide auch im Haus wohnen und auch da sind haben keine Lust. Die brauchen wir garnicht fragen.
Dass ärgert mich eigentlich auch so, weil mein Mann öfters Arbeiten im Haus übernimmt die sie eigentlich auch erledigen könnten. Nee, wenn sie keine Lust haben (und dass ist immer der Fall) muss mein Mann ran. Zu helfen finde ich okay, blos nicht falsch verstehen! Aber mein Mann muss dann immer erst noch 10 Kilometer zurücklegen und sie sind im Haus und naja... :-[
Mein Schwager schuldet uns seid 6 Jahren auch noch ne Menge Geld. Wollte er anfangen zurück zu zahlen wenn der Arbeit hat. Seid 5 Jahren hat er die, aber angeblich kein Geld...
Dass ist bei ihm nur ein Nehmen, aber Geben, ein Fremdwort. :-[

Aber nun bin ich abgeschweift.
Habt ihr eine Ahnung wie wir das noch lösen können?
Ich meine jetzt, wenn mein Mann nun wohl doch den Weihnachtsmann spielen muss, wie bekommt man es hin dass die Kinder nicht gleich wieder wie letztes Jahr freudig "Papa" rufen?
Ich fand die einzige Lösung einen anderen Weihnachtsmann. Aber dass können wir uns abschminken.
Und ganz ohne ist dort nicht so prickelnd.
Da bekommt jeder sein Geschenk in die Hand, jeder packt aus und so richtig bekommt man garnicht mit wer was bekommen hat.
Also alles nur Husch, husch... :-(

Danke inzwischen und frohes Fest! #paket

LG Sandy

Beitrag von hummingbird 23.12.09 - 21:22 Uhr

Ähm - ich hätte auch keine Lust, wenn ich selbst Bescherung feiern möchte, mich zu verkleiden.
Sorry, aber das kann ich sehr gut verstehen.

Das Problem scheint aber eher ein grundsätzliches zu sein.
Dich ärgert, dass dein Mann sich ausnutzen lässt.
Kommt ihm das selbst auch so vor?
Wenn ja: sprecht es an und lasst es nicht mehr zu.
Falls nein: dann musst du das mE hinnehmen, denn Familie ist Familie.

Eine Lösung: vielleicht kannst du einen engagieren oder kennst noch weitere Männer in der Ecke?
Ansonsten: bei uns kommt gar kein Weihnachtsmann, ich glaube, die Kinder erkennen das sehr schnell (wie deine ja auch!) und glauben dann gar nicht mehr dran.
Ich kenne es auch nur so, dass der Weihnachtsmann nachts kommt durch den Kamin, wenn alle schlafen.

???

Beitrag von schachti2005 23.12.09 - 21:29 Uhr

Hi!

Ja, mein Mann merkt schon das die Männer das einfach ausnutzen.
Aber selbst reden, auch im Fall mit seinem Bruder, bringt nix...
Im Endeffekt müssten seine Großeltern, denen das Haus gehört, mal ein Machtwort reden.
Aber das ist nun eh etwas zu spät. Seine Onkel sind ja auch schon erwachsen und erziehen lassen sie sich ja nun nicht mehr... ;-)

Nun ja, mit dem Weihnachtsmann müssen wir dann sehen...
Wenn echt kein Weg rangeht muss ich eben mit Schwiegermutter regeln dass wir es der Reihe nach machen. SO viele Geschenke sind es ja nicht. ;-)

LG Sandy

Beitrag von sandra7.12.75 23.12.09 - 21:29 Uhr

Hallo

Oh das klingt schon nach Zoff unter dem Tannenbaum.
Es klingt für mich so als ob dein Schwager oder wer auch immer den Weihnachtsmann spielen soll damit die Schulden getilgt werden.Das Geld scheint dein Problem zu sein und ich rate dir davon ab das an Weihnachten zur Grundsatzdiskussion als Thema zu nehmen.Es nervt,das glaube ich dir, aber darum geht es nicht an Weihnachten.

Hier 7 Gebote:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=12&tid=2403691

Wenn sich keiner mehr findet machst du es ganz anders.Du gehst mit den Kindern raus,soll laut den Geboten sogar gut sein und wenn ihr wieder kommt war der Weihnachtsmann da.Keiner soll sich gezwungen werden was´zu machen was er nicht möchte.

lg

lg

Beitrag von schachti2005 23.12.09 - 21:36 Uhr

Hi!

Nee, das Geld würde ich nicht ansprechen gerade zu Weihnachten. Wenn dann würde es mein Mann machen. Aber auch nicht morgen...
Und den Weihnachtsmann spielen lassen um die Schulden zu tilgen...: Würde ich jetzt nicht so sagen. Ich dachte nur dass er für ein paar Minuten eben den Kindern mit seinem Erscheinen eine Freude machen könnte. Aber hast schon Recht, zwingen kann man keinen und will ich auch nicht.
(Und die Schulden wird er früher oder später noch tilgen müssen. Und zwar mit Scheinen. ;-) Aber dass wird morgen kein Thema sein!)

Die Idee mit dem Raus gehen ist auch nicht schlecht. Wird uns schon was passendes einfallen. :-)

LG Sandy

Beitrag von sandra7.12.75 23.12.09 - 21:39 Uhr

Hallo

Ja das mit dem rausgehen ist gut.Ich werde morgen alleine in die Kirche gehen.2 von 4 Kindern sind krank und ich möchte das Krippenspiel sehen.

lg

Beitrag von schachti2005 23.12.09 - 21:46 Uhr

Dann wünsche ich den Beiden Gute Besserung und dass der Rest der Rasselbande gesund bleibt.

Frohes Fest! #niko #paket


LG Sandy

Beitrag von ladykracher68 23.12.09 - 21:35 Uhr

Hallo Sandy,
Na das hört sich ja nicht grad prickelnd an aber tröste dich bei uns war es ähnlich wenn wir Hilfe brauchten da fand sich nie ein Weg aber wehe dem wenn wir bei den anderen mal abgelehnt haben da wurde gezofft. habt ihr niemanden in eurem Freundeskreis den du mal fragen könntest bei uns wo die Kinder noch klein warn hat das unser bester Freund gemacht und als Dankeschön gabs ne gute Flasche Wein
Wünsch dir und deiner Familie ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.#niko#paket#kerze
LG Martina

Beitrag von schachti2005 23.12.09 - 21:39 Uhr

Hi!

Nee, im Ort wo Schwiegermutter wohnt haben wir jett direkt keine Bekannten. Nagut, schon. Aber den kannst du nicht Weihnachtsmann spielen lassen.
Ich glaube der würde sich dabei kringeln vor Lachen... ;-)

Ich denke ich/wir finden bis morgen schon noch eine Lösung.

Euch ebenfalls ein schönes Fest!!!! #niko #paket

LG Sandy

Beitrag von drachenengel 23.12.09 - 22:42 Uhr

Hallo Sandy,

nun, vielleicht hat der Weihnachtsmann sich verlaufen und Ihr geht ihn suchen?!! Solange Ihr dann raus seid, kann ja wer die Geschenke unter den Baum legen, dann wurde der nur einfach verpasst.. so was kann ja passieren.

Wir sind eigentlich vom Thema Weihnachtsmann weg, da vorletztes Jahr beim Einkaufsbummel doch FÜNF Weihnachtsmänner auf einem Haufen standen und der Grosse sich da leicht veralbert vorkam.. So gingen wir zum Christkind über, welches es ja geben soll... da ich es noch nie getroffen habe, kann ich nicht ja oder nein sagen, grins..

Letztes Jahr suchten Papa, Junior und die Grosseltern das Christkind nach dem Gottesdienst, während ich schnell das Bild fürs Christkind entfernte, seinen Plätzchenteller und das Milchglas leerte sowie die Geschenke unter den Baum legte...

Tja, nu kommt morgen bei Schwiegereltern wer??? Der Weihnachtsmann (guter Freund der Schwägerin)... ööhm ehrlich? ich bibber, dass unser Grosser den nach ein paar Sekunden trotz allem erkennt...

Frohes Fest...

LG
Mone

Beitrag von afpapa 24.12.09 - 11:12 Uhr

Also bei uns bringt das Christkind die Geschenke und nicht der Weihnachtsmann. Der war ja schon am 6.12. da.

Schon immer war das bei uns so, da hat dann immer so gegen Abend dann nen Glöckchen gebimmelt und das war das Zeichen, das das Christkind da war.

Ist jetzt zwar keine Problemlösung zu deinem Fall, wollt halt nur mal sagen wie das bei uns ist.

Leg doch die Geschenke in nem unbemerkten Moment unter den Baum und bimmel mit nem Glöckchen oder so und sag das es der Weihnachtsmann (wenn er es schon sein muss) sehr eilig hatte, weil ja sooo viele Kinder heute ihre Geschenke wollen.

LG und trotzdem ne frohe Weihnacht und schöne Feiertage!

Beitrag von curlysue2 24.12.09 - 20:56 Uhr

Hi!

Wieso kommt bei Euch am 06.12 der Weihnachtsmann#kratz? Bei uns kommt der Nikolaus und das war ein Bischof, der vor langer Zeit mal gelebt und nichts mit dem Weihnachtsmann gemeinsam hat (ausser dass die beiden gerne immer noch von vielen verwechselt werden, nachdem der alte Geschenkebringer von CocaCola in einer Neuauflage das Gewand rot gefärbt bekommen hat, aber schon wesentlich älter ist und in einigen Teilen Deutschlands schon bei den Uromas und Opas der heutigen Generation wesentlich bekannter war und ist als das Christkind).

@ TE: Wie habt Ihr es denn heute gelöst? Hat sich doch noch einer erbarmt oder habt Ihr den Weihnachtsmann "verpassen müssen" ?

LG und frohe Festtage

curlysue (bei denen heute auch das Christkind da war, das aber genauso eine Erfindung ist wie der Weihnachtsmann und auch noch jünger:-p - wollte ich nur mal gesagt haben)