(ein)schlafprobleme, Weiterschlafprobleme

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von yuffie 23.12.09 - 22:28 Uhr

hallo mädels,

ich bin mit meinem latein echt am ende :-(. Nach dem heutigen, 3,5 stündigen Kampf muss ich mich mal dringend auskotzen. Unsere Zu-Bett-Geh Zustände sind nicht mehr normal. Das geht jetzt schon fast 5 Wochen so und ich bin einfach nur noch durch :-(.
Es fing damit an, dass Ben sehr viel unruhiger schlief und ca jede Stunde wach war. Dann schlief er früh immer kürzer, int´zwischen meist nicht mehr länger als bis halb 6. So ist er abends immer firedlich beim Stillen oder aneinandergekuschelt bei mir oder Papa eingeschlafen - daran ist nicht mehr zu denken.Er drückt sich mit aller Kraft weg von mir, lasse ich ihn fängt er an zu weinen und windet und dreht sich. Halte ich ihn fest, fängt er an zu weinen, ja sogar zu kreishcen. Gehe ich aus dem Zimmer das gleiche Spiel. Er ist durch absolut nichts zu beruhigen, geschweige denn dass er einschläft. Ich bin fix und fertig. Er hat schon immer so besch... geschlafen, aber so schlimm und alles auf einmal, hatten wir noch nie :-(. Ich weiß nicht was ich machen soll??? Aus dem Bett holen und mit zu uns nehmen hab ich auch shcin versucht - dann brüllt er hier. UNd vor allem, es ist nur abends so. tagsüber schläft er ohne Probleme ein, so wie immer, in unserem Arm. Was ist das nur? Und warum wird es immer schlimmer? Selbst nachts nach dem Stillen schläft er nicht mehr weiter. Und wenn er einschläft, dann nur kurz 10 min bis er wieder losbrüllt, einfach so. und sich dreht und windet. Hat ihr irgendwelche Tipps für mich? Ich bin mit meinen Nerven echt langsam runter, ich weiß nicht , wie ich ihm noch helfen kann :-(. Un djeden Abend im Schnitt 3 Std ist einfach too much.

Bea und Ben Tristan *13.02.09

Beitrag von naschi86 23.12.09 - 23:12 Uhr

ohje du arme lass dich mal #liebdrueck

wir haben in etwa das gleiche problem mit unserer kleinen maus auch schon seit fast 2monaten und ich bin auch echt manchmal amverzweifeln

sobald ich sie abends ins bett lege und aus dem zimmergehe fängt sie bitterlich an zu weinen und hört in den meisten fällen auch erst wieder auf wenn ich sie aus dem bettchen geholt habe denn es hilft kein händchen halten ruhig auf sie einreden usw .... hab schon alles versucht ...

das was hilft ist wenn ich sie mitnehme mich zu ihr kuschel und warten bis sie eingeschlafen ist dann trage ich sie in ihr bettchen und dann schläft sie auch durch ..... meistens .....

ja es ist manchmal anstrengend aber immer daran denken das es auch irgendwann früher oder später wieder vorbei ist und man dann abends auch noch ein wenig zur ruhe kommt ;-)

ich denke immer sie möcht kuscheln und möchte die nähe haben weil sie im mom in dem alter( lea ist 7 monate alt )
so viel neues endecken dazu lernen usw und das alles doch noch nicht so richtig verarbeiten können .......aber genau weiß ich das auch nicht ^^