Blasensprung???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bibistern 23.12.09 - 22:55 Uhr

Was ist eigentlich ein Blasensprung???

Und wie macht der sich bemerkbar???

Beitrag von mutschki 23.12.09 - 22:58 Uhr

huhu

na da patzt die fruchtblase,meine ist morgens im bett geplatzt,da lief es gleich alles wie im schwall raus,bin so schnell ich konnte ausm bett und erst mal daneben stehn geblieben um zu gucken was ich mir zwischen die beine klemmen kann,dabei pletscherte es immer noch weiter auf den boden.
also wenns ein richtiger blasensprung ist,merkst du das. man kann es auch nicht anhalten.

lg carolin

Beitrag von melanie237 23.12.09 - 23:01 Uhr

Bei einem Blasensprung bzw. wenn die Fruchtblase platzt muss das Wasser nicht immer im Schwall abgehen. Bei mir kam nur ein bissl raus, als ich auf der Toilette war.Kurz davor hatte ich ein starkes ploppen im Bauch gespuerrt, das mich weckte.
Wenn man eienn Blasensprung hat, setzten auch meist die Wehen kurz darauf oder gleichzeitig ein.

Nicht bei jedem Platzt die Fruchtblase, manche bekommen auch erst wehen udn dann platzt sie oder die Hebamme sticht sie auf.

lg mel

Beitrag von worshippy 23.12.09 - 23:09 Uhr

Mir ist die Fruchtblase in der 35.ssw geplatzt, als ich gerade die erste Nacht wegen vorzeitiger wehen im KH lag. Auf einmal war die gesamte Matratze pitschenaß. Aber es können auch nur ein paar tropfen sein oder einige hundert milliliter. Um es genau zu überprüfen, müsste man ins KH oder seine Hebi fragen, die das dann anhand deines pH- wertes messen. Das Fruchtwasser ist im Vergleich zur Scheidenflüssigkeit deutlich basischer (nicht sauer). Die pH-Werte in der Scheide steigen daher stark an.

lg
worshippy

Beitrag von liese1301 24.12.09 - 07:51 Uhr

Guten Morgen,

also bei mir war das so:

Es hat auf einmal ganz doll geknackt in mir und dann kamen einige Tropfen raus. Ich dachte mir, daß ich nun schon kein Wasser mehr halten kann oder wie?!
Bin dann auf Toilette und dann kam ein riesen Schwall, den man nicht selber stoppen konnte.
Die Flüssigkeit war auch trüb.

Tja, dann hab ich mich auf die Couch gelegt, da man dann ja nicht mehr unbedingt rumrennen soll (der Kopf war noch nicht im Becken).

Als mein Mann nach Hause kam, haben wir den Notarzt gerufen und dann ging es ins Krankenhaus.

Wehen hatte ich allerdings nicht gleich. Nur die normalen Übungswehen, die ich auch schon vorher kannte...

Liebe Grüße
Louise mit Joelle (*14.11.07) und Bauchzwerg (SSW 10+6)