Pseudo-Krupp und Babix ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 123ninni 23.12.09 - 23:39 Uhr

Guten Abend allerseits,

unsere Tochter hat einen Infekt und die KiÄ stellte gestern vormittag fest, sie hätte Pseudo-Krupp. Ok, mit Tabletten wurden wir nach Hause geschickt, die sollten wir im Notfall geben. Abends trat dies dann auch ein, die Tabletten wirkten nicht und wir sind noch ins Kinderspital gefahren.
Dann wirkten die Medikamente, die Ärztin dort stellte auch Pseudokrupp fest und wir durften nach Hause fahren.

Nun habe ich im Forum nach Beiträgen gesucht und dabei eine Antwort gelesen, daß Babix Pseudokrupp ausgelöst hat - ich habe Hannah heute abend Babix auf den Schlafsack geträufelt und dachte eigentlich, es würde ihr das Atmen eher erleichtern.

Ist das falsch gewesen ? Wie sind Eure Meinungen zu Pseudokrupp und Babix, habt Ihr evtl. eigene Erfahrungen ? Wie findet Ihr die Globulis Spongia D6 hierbei ?

Ich würde mich über Eure Meinungen freuen,
danke und LG
Nina

Beitrag von lunaundlucy 24.12.09 - 00:21 Uhr

ich hab bei Babix auch so meine Bedenken, mein Sohn (damals 8 Monate, jetzt 2 Jahre alt), hatte auch seinen erstmaligen heftigen Krupp Anfall , nachdem ich ihn mit Babix eingeschmiert hatte.
Es kann auch nur Zufall gewesen sein, aber ich lass es jetzt lieber sein mit babix.
Was uns immer gut hilft, in der Erkältungszeit( verbunden meist mit Kruppanfällen), ich stell einen Wäscheständer mit nasser Wäsche in sein Zimmer über nacht
Ansonsten beim Anfall, geh ich immer raus mit ihm, auch nachts, schön warm anziehen( meist noch Milchflasche dabei( zum beruhigen) Dann kommt er meist langsam runter
Mit den Globulis kenne ich mich nicht aus. LG Sylvia

Beitrag von 123ninni 24.12.09 - 00:43 Uhr

Interessant ! Hannah hatte vorher auch eine Erkältung, nichts wildes, ich habe ihr auch da schon Babix auf den Schlafsack gemacht - lasse es dann doch lieber in den nächsten Tagen weg. Ich war auch mit ihr draußen und letzte Nacht schliefen wir mit offenem Fenster (schläft bei uns bzw bei mir, mein Mann wanderte aus in ihr Zimmer auf die Spielmatratze). Ich hoffe, diese Nacht wird ruhig und sie kann sich gesund schlafen - sah heute abend wieder richtig fertig aus, meine süße Maus ...

Danke für Deine Meinung !
Frohe Weihnachten und LG
Nina

Beitrag von berry26 24.12.09 - 05:27 Uhr

Hi Nina,

also statt Babix benutze ich bei Schnupfen und Atembeschwerden eher Pinimentol. Und das auch nur aufgelöst in einer Wasserschale neben dem Bett.

Babix ist sehr umstritten und daher würde ich darauf auch verzichten. Habe schon öfter von Pseudokruppanfällen und auftretender Atemnot unter Babix gehört.

LG

Judith

Beitrag von anna031977 24.12.09 - 06:36 Uhr

Das kommt drauf an, man darf es nur nehmen, wenn geeignet....

Wenn man irgendwo eine Entzündung hat, z. B. geröteter Rachen, oder angegriffene Bronchien, dann darf man Babix nicht nehmen, da soll man ja auch als Erwachsender nicht inhaltieren, vor allem nichts mentholartiges....

Wenn man nur einen klarn Schnupfen hat und einen viralen Husten, kann ist inhalieren sehr sinnvoll und auch Babix....

Man muss halt zum Arzt und das abklären. Und der wird dann auch sagen, ob inhalieren oder nicht oder Babix oder nicht...

Beitrag von i_kind 24.12.09 - 07:08 Uhr

Hallo

bei meiner Freundin ihrem großen löst Babix auch Pseudokruppanfälle aus. Meiner Maus hilft es bei Atembeschwerden immer recht gut. In eurem Fall würd ich es nicht mehr verwenden, denn es kann wirklich sein, dass das Babix bei Euch so etwas auslöst.

LG i_kind

Beitrag von maschm2579 24.12.09 - 07:33 Uhr

Hallo Nina,

Babix kann z.T. heftige Atemnot auslösen und Krupp Anfälle. Genauso kann durch die Gabe von Babix auch chronische Bronchitis ausgelöst werden
Oft hilft es den Kindern nicht sondern bewirkt das Gegenteil.

An sich weißt Du aber das man auf so gut wie alle Öle verzichten sollte? Sind fast alle nicht gut für Kinder, und ich persönlich gebe bei meiner Tochter (schlimm Pseudo Krupp u chonische Bronchitis) nichts außer Medis vom Arzt.

Gute Besserung für die Maus

Beitrag von knutschy 24.12.09 - 07:41 Uhr

Hallo,

bei uns ist es genau wie bei Dir. Mein kleiner hat ganz schlimm mit krupp zu tun, sofort beim kleinsten Husten lassen meist die Anfälle nicht lange auf sich warten.

Und mein KiA hat mich sogar darauf hingewiesen das babix der "größte" Müll sein soll und kreuzgefährlich weil er ebend solche Anfälle auslösen kann.

Liebe Grüße

Beitrag von rmwib 24.12.09 - 09:05 Uhr

Ich würd Babix niemals geben.

Beitrag von chaosotto0807 24.12.09 - 21:45 Uhr

hallo,

babxi ist bei einem krupp anfall das total verkehrte!!!! die ätherischen öle verschlimmern das ganze nur noch ;-). schau doch mal im internet....#ole. da wirst du sicher einiges zu dem thema finden!!!!

seit mein sohn anfang 2009 auch einen krupp-anfall hatte, hab ich mich mehr mit dem thema beschäftigt....und nehme seither gar kein babix mehr!

auch nicht bei meiner tochter, obwohl sie zum glück scheinbar nicht gefährdet ist, was krupp-anfälle angeht.

LG mareike

Beitrag von 123ninni 24.12.09 - 23:14 Uhr

Hey,
Komme erst jetzt wieder zum lesen, danke für eure ganzen Antworten! Irgendein Arzt hat mir das Babix wohl mal empfohlen-habe es aber jetzt weggeschmissen! Mache mir eigentlich immer Mühe und wäge viel ab.Aber das ist mir entgangen!
Also vielen vielen Dank!

Frohe Weihnachten
Nina

Beitrag von basket 25.12.09 - 07:57 Uhr

Auch in Babix sind ätherische öle die für Kleinkinder und Babys absolut nichts sind. Meine Kiä hat von BAbix abgeraten. Versuch es mal mit Lavendelöl 10 %, das hilft meinen beiden immer prima bei Husten (auf den Schlafanzug oder als warmer trockener Wickel). Dürfen auch schon Babys nehmen
Frohe Weihnachten
Basket