Muss warten bis ich s Baby verlier.angst vor As?Bitte um Hilfe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fifi85 24.12.09 - 10:08 Uhr

Hallo

Habe am 22. erfahren dass unser Baby nicht lebt keine Herztöne und kaum entwickelt.

Er meint ich solle warten bis es von alleine geht.
Wenn es bis am 4.1 nicht raus ist muss ich zur AS.

Ich weis nicht was ich denken soll.Das alles an Weihnachten.
Ich weis es war ja kein baby nur par Zellen die sich nicht entwickelt haben.

Aber merke halt doch dass ich schwanger wäre.

Wie hoch stehen denn die Chancen dass das Baby von alleine kommt?
Ist eine AS schlimm?
Hatte die jemand mit PDA?

Frohe Festtage allen

Beitrag von fifi85 24.12.09 - 10:08 Uhr

Ach ja ich bin jetzt bei 7+3

Beitrag von queequeg 24.12.09 - 10:11 Uhr

Hallo, tut mir leid, daß das Herz nicht schlägt. Ist sicherlich schwer, gerade jetzt zu Weihnachten.

Also bei einer AS bekommst du keine PDA sondern ne schwache Vollnarkose und wenn du aufweckst, ist alles vorbei.

Ich wünsch dir viel Kraft und du schaffst das schon.

Lg,
queequeg+Krümel(20. Woche) und #stern(unvergessen 10.Woche)

Beitrag von fifi85 24.12.09 - 10:12 Uhr

`Hallo

mein Fa meint ich kann au ne PDA haben,da ich panik vor Vollnarkosen habe

Grüssli

Beitrag von hardcorezicke 24.12.09 - 10:15 Uhr

ich weiss aber nicht ob es prickelnd ist wenn du alles real mitbekommst.. wie die da unten arbeiten..

also vollnarkose ist nicht schlimm.. der dreht den hahn auf und schwubs bist du im land der träume..

ich würde lieber alles in vollnarkose machen als alles richtig mitzuerleben

Beitrag von queequeg 24.12.09 - 10:15 Uhr

Ich würde dir aber ganz ehrlich zu ner Vollnarkose raten. Ich stelle es mir schrecklich vor im wachen Zustand mitzuerleben wie sie dir da die Gebärmutter auskratzen. Wäre glaub ich für die Psyche nicht so vorteilhaft.

Grüße queequeg

Beitrag von hardcorezicke 24.12.09 - 10:11 Uhr

Hallo

es tut mir erst mal leid.. das so was vor weihnachten passiert oder überhaupt passiert

eine ausschabung ist absolut nicht schlimm.. hatte im letzten jahr auch eine.. habe es bei meinem frauenarzt ambulant machen lassen..

du bekommst eine vollnarkose.. der eingriff dauert ca 20 min... die gehen mir ihren werkzeugen von unten rein.. wird wie so schärfere löffel deine gebärmutter ausgekratzt..

nach gut ner std wachzeit durfte ich wieder nachhause... hatte an dem tag nur ne starke blutung.. also nur nach der op und dann ging es wieder... hatte auch keine schmerzen..

ich habe mich nach der AS so frei gefühlt.. da ich entgültig damit abschliessen konnte.. da ich auch ca 2 wochen wusste das es nicht gut aussah..

LG

Beitrag von syhana 24.12.09 - 10:28 Uhr

Eine AS ist nicht schlimm... du hast danach auch keine schmerzen bist eben nur müde von der Narkose.

Für mich war es jedesmal eine erleichterung es dann hinter mir zu haben und nach vorne schaun zu können ohne lange erst drauf zu warten.

lg Syhana

Beitrag von sandsopran 24.12.09 - 11:30 Uhr

Hí,
ich weiß genau, wie du dich fühlst. Tut mir sehr leid, ausgerechnet in dieser Zeit..

Ich hatte bereits 2 AS. Es tut nicht weh und wird unter Vollnarkose gemacht. Wenn du nicht warten möchtest, dann geh doch nach Weihnachten ins Krankenhaus. Mit dem Wissen, dass das kleine Wesen geht, hälst du es bestimmt nicht gut aus über Silvester.

Ich halte dir die Daumen.

Liebe Grüße Sandy

Beitrag von daisydonnerkeil 24.12.09 - 13:05 Uhr

Hallo,
ich hatte am Montag eine AS in der 8. Woche nach Missed Abort. Habe den Eingriff gut überstanden. Ich fühle mich auch besser seitdem. Ich bin zwar immer noch sehr traurig, aber ich fühle mich auch erleichtert. Es ist vorbei, ich kann mit dem Verlust endlich abschließen.

Sicher kannst du darauf warten, dass von allein Blutungen einsetzen. Aber das kann dauern und es gibt keine Garantie, dass es dein Körper von allein schafft und du am Ende nicht doch noch unterm Messer landest.

Ich bin froh, dass ich den Eingriff habe machen lassen. Mein Körper hat überhaupt keine Anstalten gemacht, die Schwangerschaft von allein zu beenden. Und hier noch wochenlang durch die Gegend zu laufen und nicht Fisch nicht Fleisch zu sein, hätte ich nicht ausgehalten.

Alles Gute,
Daisy